Lassts euch erzählen von Mitterfels (5)

Mittern Foels Cover5 Goeswin

Audios zur Geschichte von Mitterfels – Autor und Sprecher: Herbert Becker

Die Ansiedlung lag auf einem Felsen ziemlich genau in der Mitte zwischen dem Bogenberg und Falkenfels. Das gab ihr den Namen: Mittern Foels. Die Anfänge des Ortes verschwinden im Dunkeln, und vieles von dem, was in seiner langen Geschichte geschah, verhüllt ein dichter Nebel. Aber heute vernehmen wir aus dem Dunkel heraus und durch den Nebel hindurch Stimmen, die davon erzählen, wie es einmal war, auf dem Felsen und um ihn herum. Oder wie es vielleicht gewesen sein könnte  . . .


Göswin, Ministeriale der Grafen von Bogen

In Mittern Foels, der Ansiedlung zwischen dem Bogenberg und Falkenfels, wurde im frühen 12. Jahrhundert – ebenso wie in anderen Orten – an einer Burg gebaut.  . . .

>>> Den Link zum 5. Audio finden Sie unter >WEITERLESEN>, den Link zum 1. bis 4.  Audio auf der rechten Menüleiste >Lassts Euch erzählen . . .<.

Weiterlesen ...

"Histor. Mosaikstein" 09: Mitterfels und der 25. April 1945 - Gelöbnis der Bevölkerung

einmarsch_amerikaner

25. April 1945 in Mitterfels: KZ-Todesmarsch und Einmarsch der Amerikaner

Der 25. April des Jahres 1945 gilt bei allen Mitterfelsern, den älteren wie den jüngeren, wenn sie sich mit ihrem Ort identifizieren, als ein Tag, an dem „Zeitgeschichte“ ins Dorf kam. Zuerst wurde auch die Bevölkerung von Mitterfels [...] mit dem blutigen Nazi-Terror konfrontiert....

Weiterlesen ...

Von Schindern und Henkern

schi15 torturbett

Von „unehrlichen" Berufen vergangener Jahrhunderte

Alte Leute wissen noch von dem fahlen, unheimlichen Licht, das einst um die abgelegene Hütte und den Namen des Schinders lag. Der Abdecker war eben der letzte von jenen gemiedenen oder „unehrlichen" Berufen, wie sie die Rechtssprechung vergangener Jahrhunderte kannte. ...

Weiterlesen ...

Lassts euch erzählen von Mitterfels

Menuelink Lassts Euch erzaehlen

Audios zur Geschichte von Mitterfels – Autor und Sprecher: Herbert Becker

Die Ansiedlung lag auf einem Felsen ziemlich genau in der Mitte zwischen dem Bogenberg und Falkenfels. Das gab ihr den Namen: Mittern Foels. Die Anfänge des Ortes verschwinden im Dunkeln, und vieles von dem, was in seiner langen Geschichte geschah, verhüllt ein dichter Nebel. Aber heute vernehmen wir aus dem Dunkel heraus und durch den Nebel hindurch Stimmen, die davon erzählen, wie es einmal war, auf dem Felsen und um ihn herum. Oder wie es vielleicht gewesen sein könnte  . . . 


 

Mittern Foels Cover(1) Hugbert aus dem Kinsachtal

In der Gegend von Mittern Foels, der Ansiedlung zwischen dem Bogenberg und Falkenfels, haben zwar schon sehr früh – in der Bronzezeit, vielleicht sogar in der Steinzeit – Menschen gelebt. Aber als der Bauer Hugbert, der im Kinsachtal gerodet und sich dann in der Gegend des späteren Ascha niedergelassen hat, dorthin kommt, findet er nur noch Spuren der einstigen Siedlung vor. Sein Hof ist so abgelegen, dass Hugbert von Vorgängen wie der Absetzung des Bayernherzogs Tassilo III. durch Karl den Großen im Jahr 788, kaum etwas mitbekommt.

>>> Zum Audio 1 "Hugbert aus dem Kinsachtal" [... hier]

 

Mittern Foels2 Cover(2) Lambert, Mönch aus dem Kloster Metten

„Auch in Mittern Foels, der Ansiedlung zwischen dem Bogenberg und Falkenfels, fürchtete man sich am Anfang des 10. Jahrhunderts vor den Ungarn, die ganz Niederbayern verwüsteten. Und gewiss haben es die Mitterfelser nicht anders gemacht als die Menschen überall im Land: Sie versuchten sich vor den gefährlichen Reiterkriegern zu schützen, indem sie Verteidigungsanlagen bauten. Der Mönch Lambert aus dem Kloster Metten jedenfalls ist sich ziemlich sicher, dass damals in Mitterfels Erdwälle aufgeschüttet, Palisadenzäune errichtet oder Mauern hochzogen wurden.“

>>> Zum Audio 2 "Lambert, Mönch aus dem Kloster Metten" [... hier]

 

Mittern Foels Cover3 Ulrich(3) Ulrich - unterwegs auf Handelsstraßen

Mittern Foels, die Ansiedlung zwischen dem Bogenberg und Falkenfels, war um das Jahr 1000 keineswegs von der Welt abgeschnitten. Sogar Fernhändler, wie der Schwabe Ulrich kamen gelegentlich hierher, wenn auch nur deshalb, weil die großen Handelsstraßen gerade nicht passierbar waren. Der Ort war klein, doch es gab einen adeligen Anführer, für den man eine Burg von bescheidenen Ausmaßen baute. Von der Weltuntergangsstimmung, die kurz vor der Jahrtausendwende anderswo – vor allem in großen Städten – ausbrach, war hier nichts zu spüren. 

>>> Zum Audio 3 "Ulrich - unterwegs auf Handelsstraßen" [... hier]

 

Mittern Foels Cover4 Barthel(4) Barthel - ein unfreier Kleinbauer

In Mittern Foels, der Ansiedlung zwischen dem Bogenberg und Falkenfels, lebte am Ende des 11. Jahrhunderts auch Barthel, ein unfreier Kleinbauer und, wie er selber sagt: armer Hund. Seinem Grundherrn muss er nicht nur Naturalien abgeben, er muss darüber hinaus harte Arbeit für ihn leisten; der Herr lässt sich soeben einen steinernen Wohnturm bauen. Andere nehmen am ersten, im Jahr 1096 stattfindenden Kreuzzug teil – Barthel ist froh, wenn er seine Kinder über die harten Zeiten bringt.

 >>> Zum Audio 4 "Barthel - ein unfreier Kleinbauer [... hier

Lassts Euch erzählen von Mitterfels (1)

Mittern Foels Cover

Neues Projekt des AK Heimatgeschichte Mitterfels: Audios zur Geschichte von Mitterfels – Autor und Sprecher: Herbert Becker

Info 1. Teil: Die Ansiedlung lag auf einem Felsen ziemlich genau in der Mitte zwischen dem Bogenberg und Falkenfels. Das gab ihr den Namen: Mittern Foels. Die Anfänge des Ortes verschwinden im Dunkeln, und vieles von dem, was in seiner langen Geschichte geschah, verhüllt ein dichter Nebel. Aber heute vernehmen wir aus dem Dunkel heraus und durch den Nebel hindurch Stimmen, die davon erzählen, wie es einmal war, auf dem Felsen und um ihn herum. Oder wie es vielleicht gewesen sein könnte  . . .

>>> Den Link zum Audio finden Sie unter >WEITERLESEN>.

Weiterlesen ...

Die Mitterfelser Chronik

Link Chronik Kurzform

Die wichtigsten Daten der Ortsgeschichte

Weiterlesen ...

Die Burganlage Mitterfels (Teil 1)

antiquarium

Vom Ministerialensitz zum königlich-bayerischen Amtsgericht u. a.

Das Festjahr „800 Jahre Bayerische Rauten” (2004) war nicht nur eine Bogener Angelegenheit, die von Mitterfels und Umgebung nur aus gut-nachbarschaftlicher Sicht betrachtet wurde. War doch die Burg Mitterfels ein Ministerialensitz der Grafen von Bogen . . .

Weiterlesen ...

Die Burganlage Mitterfels (Teil 2): Die Burg und ihre Funktionen - Sanierung

ortskern w

Die Burg Mitterfels und ihre Funktionen - Sanierung der Burgmauer

. . .  Die meisten Burgen in unserem Gebiet wurden im 11. und 12. Jahrhundert durch die Grafen von Bogen bzw. deren Ministerialen erbaut. Mitterfels ist eine typische Höhenburg, sehr gut geschützt . . .

Weiterlesen ...

Historischer Bilderbogen - 800 Jahre Mitterfels

Nennungsurkunde n

Vor 8oo Jahren (zur Zeit der 800-Jahr-Feier 1995)

Schenkungsurkunde über Kreuzkirchen an Kloster Oberalteich durch Adelheid von Runding (zwischen 1184 - 1188/Abschrift von 1430). Darin älteste Mitterfelser Namen der Zeugen: Berchtoldus de Mitterfels, ein Bruder der Adelheid, Ministeriale der Bogener Grafen, Burghauptmann von Mitterfels und  . . .

Weiterlesen ...

Hexenprozesse im Pfleggericht Mitterfels

01 burgdetail_donauer

.... Für den Zeitraum zwischen 1584 und 1738 (mit Überlieferungslücken) konnte Dr. Gerhard Schwertl, der frühere Leiter des Staatsarchivs Landshut, für das Pfleggericht Mitterfels 48 Prozesse und Untersuchungen wegen der Delikte Hexerei, Magie, Teufelspakt und -buhlschaft sowie Schatzgräberei (mit Teufelsbeschwörung) nachweisen.

Weiterlesen ...

History of Mitterfels

History Kreuz Mitterf

Welcome to all guests to Mitterfels and the Bavarian Forest

In 1995 Mitterfels could celebrate an important festival with lots of performances: Mitterfels turned (at least) 800 years. The oldest known historical document that mentions Mitterfels by name is a document of donation dating back to the year 1194. Berchtoldus de Mitterfels, the castellan of the castle in Mitterfels, is mentioned there as a witness.

Weiterlesen ...

Mitterfels. Gelöbnisfeier am 29. Mai 2016 für ein glimpfliches Ende des Zweiten Weltkriegs

bergung der toten  einmarsch amerikaner

Gelöbnis am Ende des Zweiten Weltkriegs

Weiterlesen ...

Mitterfelser Kalenderblatt - 5. Dezember: Die Bahn erreichte Mitterfels

bahn16_2Am 5. Dezember 1896 wurde die Teilstrecke Steinburg - Mitterfels - Konzell-Süd eingeweiht, nachdem der "Eiserne Hund" (so der Mühlhiasl) bereits am 8. Dezember 1895 zum ersten Mal von Straubing kommend über die neue Donaubrücke in den Bahnhof Bogen eingefahren war. ....

Weiterlesen ...

175 Jahre Apothekengeschichte in Mitterfels - oder: "Die kgl. priv. Bauernapotheke vom hl. Georg"

apotheke1 aumer n

Die St. Georgs-Apotheke zu Mitterfels

Wer kennt noch die alte, gute Apotheke mit dem mystischen Lichte der geheimnisvollen Dämmerung und den dazugehörigen Gerüchen nach ausländischen, überirdischen Düften.  . . .

Weiterlesen ...

Kalenderblatt 2. August 1936: Einweihung des Mitterfelser Waldbades

h 0105 mitterfels waldschwimmbad 1959 w2. August 1936: Einweihung des Mitterfelser Waldbades

Am 2. August 1936 wurde in Mitterfels das Waldbad im Perlbachtal eingeweiht. Es war weit und breit das einzige Schwimmbad. Selbst die Straubinger mussten damals noch in ihrem Flussbad in der Donau schwimmen. So wurde das Mitterfelser Waldbad schnell zu einem Ausflugsziel auch für die Straubinger. Vom Bahnhof Mitterfels war man ja in 10 Minuten beim Schwimmbad im Perlbachtal.

Mitterfelser Waldschwimmbad um 1950 (Aufnahme und Verlag Foto-Eiglsperger, Mitterfels - Sammlung Christl Jakob, Mitterfels)

Weiterlesen ...

Kreistagswahl am 1. Februar 2015 im Landkreis Straubing-Bogen insgesamt und in den Gemeinden der VG Mitterfels

lkw2015 erststimme

Quelle: http://www.kommunalwahl.straubing-bogen.de/

>>> Mit Links zu den Ergebnissen in Ascha, Falkenfels, Haselbach und Mitterfels

Weiterlesen ...

Mitterfelser Flurnamen

Mitterfelser Flurnamen n

Mitterfelser Flurnamen. Teil 1: Eng verknüpft mit der Geschichte und den geologisch-topografischen Besonderheiten

Die früher häufig gebrauchten Flurnamen haben für uns Menschen des 21. Jahrhunderts an Bedeutung verloren.  . . .

Weiterlesen ...

Die Mitterfelser “Doppelburg” und die Sage von der Lederbrücke

035a apian1 p

Auf der orografisch linken Seite der Apiankarte ist eine zweite Burg eingezeichnet.

Auf einer alten Landtafel ist bei Mitterfels zu lesen: "Zwo Purg mit Gericht".

Weiterlesen ...

Mitterfels. Ministerialensitz - Landgericht - Marktgemeinde

bild00 mitterfels damals und heute 450

 

ueberschrift1

Die Schönheit des Marktes Mitterfels erschließt sich keinem Autofahrer, der - von Straubing oder der Autobahn kommend - durch den Ort in Richtung Bayer. Wald fährt. Man muss sich schon in die Luft erheben oder - einfacher ...

Weiterlesen ...

Mitterfels. Geschichte

01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
01/23 
start stop bwd fwd

Mitterfels. Ministerialensitz - Landgericht - Marktgemeinde

>>> Die Abbildungsstrecke können Sie auch ohne Hektik betrachten >>>

Weiterlesen ...

Die Begründung der Demokratie in den Nachkriegsjahren - Wahlen 1946 in der Gemeinde Mitterfels

wahlen1946 mitterfelsMit den Wahlen dieses Jahres bestimmen die Bürger die Politik für die nächsten fünf (Landtagswahl) bzw. vier Jahre (Bundestagswahl) mit.

In Deutsch­land gibt es erst seit 1918 ein allgemeines Wahlrecht - und das ging bereits nach 15 Jahren (1933) wieder verloren. Umso beachtlicher ist es, dass bei den ersten Wahlen 1946 die Wahlbeteiligung teilweise bei über 85 Prozent lag. ...

Weiterlesen ...

Die letzte Hinrichtung in Mitterfels 1847

schi06 hahn geschichte

 

Am Martinitag 1844 zu der Stunde, als der Schullehrer und Mesner Dominikus Hahn sich wegen des Markttages für eine Weile ins Wirtshaus begab, wurde dessen junge, schwangere Ehefrau in ihrer Wohnung erwürgt. Der Mordfall war in Kürze geklärt:

Weiterlesen ...

Der Blutstuhl von Höfling

schi13 hoefling detailErstveröffentlichung: Straubinger Tagblatt um 1953

Westlich von Mitterfels senkt sich vom Moosmüller eine tiefe Geländefurche, wie eine grüne Backmulde, gegen Höfling zu. [...] Hier war sie, die einstige Mitterfelser Richtstätte.

Weiterlesen ...

1808: Gemeindebildung in Bayern - 205 Jahre Gemeinde Mitterfels

ge01 x gruss aus mitterfels 1904

Dorfplatz Mitterfels vor 105 Jahren

Aus der "Gmoa" wird die Gemeinde - Die Gemeinde Mitterfels - Gebietsreformen und die Entwicklung der Gemeinde

Das Wort "Gmoa" (Gemein, Gmain) kommt aus dem Mittelhochdeutschen und bedeutet Umkreis, Umgebung. Seit dem Mittelalter wird damit auch die Gesamtheit der Dorfbewohner bezeichnet [...]

Weiterlesen ...

gestern - heute - morgen


Simple Picture Slideshow:
Could not find folder /var/www/vhosts/mitterfels-online.de/subdomains/ak-heimatgeschichte/joomla/images/kopfbilder1

Gelöbnisfeier der Marktgemeinde

Von Kämpfen verschont - US-Truppen kamen vor 68 Jahren - Gelöbnisfeier

Die Pfarrgemeinde erinnerte in einer Gelöbnisfeier daran, dass am 26. April 1945 ein Abkommen zwischen Bürgermeister Schmatz und den heranrückenden US- Truppen eine gewaltsame Einnahme der Gemeinde verhinderte.

Weiterlesen ...

Historische Bilder


Simple Picture Slideshow:
Could not find folder /var/www/vhosts/mitterfels-online.de/subdomains/ak-heimatgeschichte/joomla/images/kopfbilder2

Rodung und Geschichte - "Beim Pimaiset"

Mit zunehmendem Bedarf an Ackerland mussten immer mehr Wälder um Mitterfels weichen. Drum gibt es die vielen Riedl, die Stockäcker und das Pimaiset ( Rieden = Roden, Maiset = Holzschlag, Stock verweist auf die vorerst im Erdreich verbliebenen Stöcke, die bei der damaligen bäuerlichen Handarbeit umgangen werden konnten). 

Weiterlesen ...

11. Dezember 1949: Ende des Mitterfelser Wassernotstands

buchet01a_dorfbrunnen

Vor dem Bau der Wasserleitung 1948/49: Am Dorfbrunnen bei der Friedenseiche in Mitterfels musste das Wasser zeitweise rationiert werden. (Foto: F. Stolz)

19. DEZEMBER 1949: EINWEIHUNG DER MITTERFELSER WASSERLEITUNG -

"BUCHETWASSER" BEENDETE DEN WASSERNOTSTAND.

Nicht bei allen kam die moderne Wasserversorgung gut an. Albert Dietl, der damalige Bürgermeister, erzählte gern die folgende Anekdote:

Koa Wasser mit „Gschmo”! Da tauschen sich die Kirchengeher am Sonntag vor der Kirche immer die neu­esten Dorf- und Weltnach­rich­ten aus. Da dischkutieren zwei Klein­landwirte: „Müss’ma ihm dankbar sei, dem jungen Bürgermeister, daß mir jetz a a Wasser ham.” Der Angespro­chene: „Ja, ja - aber was für oans!...

Weiterlesen ...

Mitterfels im Österreichischen Erbfolgekrieg (1741 - 1745)

16_x_panduren_geiersberg

Votivbild der Geiersberg-Wallfahrt: Trencks Panduren verschleppen ehrbare Ratsherren als Geiseln.

Der 20. Oktober 1740 ist für die europäische Geschichte ein denkwürdiger Tag. Es ist einer der Tage, an denen ein geschichtliches Beben ausgelöst wurde, dessen Folgen noch das letzte Dorf im Bayerischen Wald zu spüren bekam. Auch für Mitterfels und die Dörfer der Umgebung begann eine Zeit, die zu den leidvollsten unserer Geschichte zählt. ...

 

Weiterlesen ...

Liste der Baudenkmäler in Mitterfels

In der Liste der Baudenkmäler in Mitterfels sind die Baudenkmäler des niederbayerischen Marktes Mitterfels aufgelistet. Diese Liste ist eine Teilliste der Liste der Baudenkmäler in Bayern. Grundlage ist die Bayerische Denkmalliste, die auf Basis des bayerischen Denkmalschutzgesetzes vom 1. Oktober 1973 erstmals erstellt wurde und seither durch das Bayerische Landesamt für Denkmalpflege geführt und aktualisiert wird.

Weiter bei <Wikipedia>

Odysse eines Denkmals

denkmal_ja_bd_2_detailOdysse eines Denkmals

Das „Siebziger-Denkmal“ hat eine wahre „Odysse“ hinter sich, nachdem es von seinem ursprünglichen Platz vor dem früheren Schulhaus in der Burgstraße (Postkarte links) weichen muss­te. ...

 

Postkarte aus der Sammlung Christl Jakob

Weiterlesen ...

Mitterfelser Kalenderblatt - 20. November: Max Lachner (1. Mitterfelser Chronik) 101-jährig am 20.11.2000 gestorben

chronikAm 20. November 2000 ist Studiendirektor i. R. Max Lachner, der Verfasser der 1. Mitterfelser Chronik, 101-jährig in München gestorben. [...] Er widmete sich schon früh der Volkskunde und Heimatgeschichte. Als ihn Bürgermeister Uekermann bat, „800 Jahre Geschichte um Mitterfels” zu schreiben, da übernahm Lachner gerne diese umfangreiche Aufgabe ...

Wir veröffentlichen hier zwei seiner heimatgeschichtlichen Aufsätze:


 

Der Blutstuhl von Höfling [Klick auf weiterlesen]

Von Schindern und Henkern [... mehr hier]

Weiterlesen ...

800 Jahre Geschichte - Dr. Spießl stellte Film über Markt Mitterfels vor

alt-mitterfels mit burganlageedle_ritterAuch wenn er, wie er be­fürchtet, von Einheimischen noch nicht als echter Mitterfelser aner­kannt wird, obwohl er mit seiner Familie seit 40 Jahre hier wohnt, liebt Dr. Günter Spießl seinen Hei­matort und hat zur 800-Jahrfeier der Marktgemeinde im August 1995 einen ersten Film über den historischen Festzug gedreht.

Weiterlesen ...

Mitterfels vor 60 Jahren (1951 - 1953) - In alten Gemeindeboten geblättert

 

woergetter2_wMitterfels vor 60 Jahren (1953): Ortsstraßenbau und andere Themen

Wie ein roter Faden zieht sich der Ausbau der Ortsstraße (heute Burgstraße, Lindenstraße) durch fast alle Ausgaben des Mitterfelser Gemeindeboten 1953. ... Die engste Stelle der alten Dorfstraße befand sich zwischen dem Wörgetterhaus und dem massiv gebauten Zaun des ehe­maligen Rentamtes (Haus Dr. Müller). Um diese Eng­stelle zu beseitigen, wird es bald klar, dass ein Abbruch dieses Hauses erforderlich ist. ..

Weiterlesen ...

Mitterfelser Kalenderblatt - 13. August: die letzte Hinrichtung in Mitterfels im Jahr 1847

schi06 hahn geschichteGeschichte der Mordtat, wegen welcher Dominikus Hahn von Konzell zum Tode verurteilt, und am 13. August 1847 in Mitterfels hingerichtet wurde.

Weiterlesen ...

Geheimnisvoller Münzfund

muenzfund_4aMitterfels. Einen Exkurs in die Geschichte von Mitterfels machten kürzlich Schüler mit Lehrer Otto Wintermeier: Auf Einladung von Sigurd Gall im Ortsteil Uttendorf wurden die Münzfunde besichtigt, die sein Vater, Josef Gall, als Gymnasiast auf dem heimatlichen Anwesen gefunden hatte. ....

Weiterlesen ...

Das Gelöbnis weiter tragen

geloebnisprozessionMit Andacht und Prozession erfüllen Gläubige Gelübde (Bericht SR Tagblatt - erö)

Als am Ende des 2. Weltkrieges im April 1945 die Amerikaner auch kurz vor Mitter­fels standen, wandte sich Bürger­meister Schmatz, begleitet von Schlossermeister Stapf, an die Sie­ger und verbürgte sich mit seinem Leben für eine kampflose Übergabe des Ortes.

Weiter bei <mitterfels-online>.

Mehr über den geschichtlichen Hintergrund können Sie im nachfolgenden Beitrag lesen.

Der historische Film über Mitterfels - jetzt auf DVD

alt-mitterfels800 Jahre Mitterfels

Im  Rahmen der 800-Jahr-Feier der Marktgemeinde Mitterfels entstand 1995/96 unter aktiver Mitwirkung von Rektor i. R. Franz Wartner ein historischer Film über die Geschichte von Mitterfels seit der Gründung der Burg vor rund 800 Jahren bis zur Neuzeit. ...  

Weiterlesen ...

Leben im Schatten der Burg

001 d antiquariumProf. Dr. Konrad Ackermann:

Festvortrag am 4. August 1995 im Rahmen der 800-Jahr-Feier

aus: Mitterfelser Magazin 2/1996, Seite 6 ff.

„Kein Reisender von Gefühl“, so der Geograph Adrian von Riedl 1843 in seinem Reiseatlas über den Vorderen Bayerischen Wald, „wird die bezaubernde Gegend an einem schönen Frühlings- oder Sommertage durchwandern, ohne von den angenehmsten Empfindungen und der lebhaftesten Freude durchdrungen zu werden.

Weiterlesen ...

Rückblick 800-Jahr-Feier Mitterfels

226 modenschau_gruppenbild_w16 Jahre sind's schon wieder, dass Mitterfels sein 800-jähriges Bestehen (urkundliche Erstnennung) feierte.

Mit Fotos in mehreren Alben erinnern wir an die "Historischen Tage" vom 4. - 6. August 1995.

Neu im "Netz": 8. Bildordner:  Historische Modenschau [zum 8. Bildordner]

(Die ersten 7 Bildordner finden Sie mit Klick auf <Weiterlesen>.)

Weiterlesen ...

BESUCHER

Heute 8 Gestern 132 Woche 531 Monat 4728 Insgesamt 844778

Aktuell sind 42 Gäste und keine Mitglieder online

Back to Top