Sind wirklich die Falken die Namensgeber von Falkenfels?

Falken Falkenfels1

Vergrößern durch Anklicken!

Die Falkenfelser sind nicht nur stolz auf ihren wohlklingenden Ortsnamen, sondern auch auf das imposante Ortswappen ...

...  das auf roten Zinnen in einem auf die Spitze gestellten, schwarzen Dreieck einen goldenen Falken trägt.

Weiterlesen ...

Bairisch 3. A dammisch Weda

Bairisch Grokohlham t

Über Großkohlham zieht ein Gewitter auf. (Foto: Dieter Prietsch) - Vergrößern durch Anklicken!

A dammisch Weda

Da Himme hot se a schwoarz-blaus Schürzl ozogn.
Mei Liaba! Wehe, wenn der seine Seck auslaart!  ...

Weiterlesen ...

Bairisch 4. Da Zwetschgnbam

Bairisch Zwetschgenbam0

Da Zwetschgnbam

Letzts Johr hob i mein Zwetschgnbam im Gartn obgschnin.
Viazg Jahr is a hintam Haus gstandn.
Drogn hod er eh nia gscheid.  ...

Weiterlesen ...

Bairisch 5. Wos mei Dorf für mi is

Mittelpunkt der Wejt

Vergrößern durch Klick in Grafik!

D‘ Doana deujt unsa Hoamat in entahoi und herentahoi. Ent is da Gäubodn, herent is da Woid.

Und da hama mia und unsa Mitterfels.

Weiterlesen ...

Bairisch 6. Bayerische Begriffsgenauigkeit ...

Bairisch Fendl

Vergrößern durch Anklicken!

... Der Waldler - Die Zwiepaarign

Weiterlesen ...

Menschen aus unserem Raum, die Geschichte schrieben (1): Johann Kaspar Thürriegel

00 Thuerriegel c

Bild links: Der Entwurf für eine Beschreibung bayerischer Abenteurer zeigt Thürriegel als schneidigen Husar. Bekannter war er aber als Spion. - 1767 schickte der spanische Obrist und Generaldirektor der Sierra-Morena-Kolonie, von Thürriegel, seinen bayerischen Verwandten in Gossersdorf dieses Porträt (Bild rechts). Es ist seit dem Krieg verschollen. -  - Vergrößern durch Anklicken!

Spanische Siedlungen eines bayerischen Söldners

Das abenteuerliche Leben des Johann Kaspar von Thürrieg(e)l aus Gossersdorf, der von Mitterfels aus seine Laufbahn begann

Weiterlesen ...

Menschen aus unserem Raum, die Geschichte schrieben (2): Johann Michael Gschray

 

Gschray02

Einem Zeitungsberticht der 1940er Jahre ist diese angebliche Darstellung Gschrays entnommen. - Vergrößern durch Anklicken!

Da lach‘ ich mir den Buckel voll!

Johann Michael Gschray: Vom Schergenknecht zum Generalmajor

Weiterlesen ...

Menschen aus unserem Raum, die Geschichte schrieben (3): Beda Aschenbrenner

Asch0

Vergrößern durch Anklicken!

Der “Bauernprofessor” auf dem Ingolstädter Rechtslehrstuhl und letzte Abt von Oberalteich

Der Name stufte ihn ein: ASCHENBRENNER! Ganz sicher waren solche unter seinen Vorfahren. Sie hatten Asche gebrannt für die Glasherstellung in den Hütten des Bayerischen Waldes. Und überdies war er auch noch aus einer abgelegenen Benediktinerabtei nach Ingolstadt berufen worden: Pater Beda Aschenbrenner OSB (1756 bis 1817) aus Oberaltaich, der ...

Weiterlesen ...

Menschen aus unserem Raum, die Geschichte schrieben (4): Assyriologe und Keilschriftforscher

Str00 c

Johann Nepomuk Straßmeier, einer der größten deutschen Assyriologen, wurde 1848 in Hagnberg [bei Mitterfels] geboren. - Vergrößern durch Anklicken!

Der „unermüdbare“ Johann Nepomuk Straßmaier aus Hagnberg

(Jules Oppert „grâce aux travaux de l’ infatigable P. Straßmaier“ ZA 1891/103)

Weiterlesen ...

Menschen aus unserem Raum, die Geschichte schrieben (5A): Johann Wartner

johann wartner01

Der Kanzler-Macher aus Scheibelsgrub

Er war ein bescheidener, dennoch erfolgreicher Politiker. Doch je mehr die persönliche Erinnerung an Johann Wartner aus Scheibelsgrub, Markt Mitterfels im Landkreis Straubing-Bogen verblasst, desto unwahrscheinlicher ist es, dass die Geschichtsschreibung seiner Persönlichkeit gerecht wird.

Weiterlesen ...

Kalenderblatt 4. - 6. August 1995: Historische Tage in Mitterfels

Bilderbogen Titel

Die 800-Jahr-Feier der Marktgemeinde Mitterfels war beileibe kein Fest von "Ewig-Gestrigen" ...

Eine Fotostrecke in Schwarz-Weiß beweist es

Weiterlesen ...

2021: VG Mitterfels wurde 44

Ehe zu viert

Archivbild von 2017 vom 40. "Geburtstag" der VG Mitterfels 

1. Juli 1977: Erste freiwillige Verwaltungsgemeinschaft Niederbayerns - Bericht von der „Geburt“ und dem „Laufen Lernen“

1971 wurde mit der Möglichkeit, Verwaltungsgemeinschaften an Stelle von Einheitsgemeinden zu gründen, eine in Bayern neue Form des kommunalen Zusammenwirkens  eingeführt ...

Weiterlesen ...

70 Jahre TSV Mitterfels (erstellt 1996!)

TSV1

Die Fußballmannschaft von 1928 (Aufnahme vom 8. Juli 1928)

Aus den Gründungsjahren eines Sportvereins in schwierigen Zeiten

Der Turn- und Sportverein Mitterfels e.V. hielt am 23. Oktober 1926 seine erste Mitgliederversammlung ab. Laut Protokoll ...

Weiterlesen ...

Rückblende: Das Jahrhundertwetter im Dezember 95, Februar 96 und April 96

Wetter

Vergrößern durch Anklicken!

Das Jahrhundertwetter im Dezember ..95

Vor 1100 Jahren, im Dezember 895, war der Winter ...

Weiterlesen ...

Mitterfelser Flora

Flora Mitterfels

Wildblumen und Pflanzen unserer Gegend

In unserer, was Pflanzenstandorte anbelangt, sehr unterschiedlich geprägten Vorwaldlandschaft, kommen auch sehr verschiedene Blumen und Pflanzen vor. Acht zum Teil sehr rare Exemplare sind hier vorgestellt:

Weiterlesen ...

Marionettenwerkstatt in Mitterfels

MARION3

Frau Bertl Waas mit Marionette - Vergrößern durch Anklicken! 

"Marionettenfieber" ausgebrochen

Bei einem Bummel durch Mitterfels merkte ich, dass hier das Marionettenfieber ausgebrochen sein muss; nehmen wir nur als Beispiel ...

Weiterlesen ...

Klasse 7B interviewt Starkeeper (1996)

GOSPO1 c

Torwart Uwe Gospodarek - 1996 im Trikot des VFL Bochum - Vergrößern durch Anklicken

Uwe Gospodarek - wenn dieser Name in den Medien auftaucht, dann horchen alle Schüler der Klasse 7B auf. Im Rahmen des Deutschunterrichts wurde der Fußballstar, der zurzeit (1996!) Keeper beim VFL Bochum ist, interviewt.

Weiterlesen ...

Nachtgebet anno 1924

NACHTG1 c

Aus dem Erzählschatz der Mitterfelser Senioren

Also ich war etwa zehn, elf Jahre alt und habe in Münster bei meinen Eltern gewohnt. Mein Vater hat in Kirchroth gearbeitet. Dorthin habe ich ihm das Mittagessen tragen müssen. Anschließend habe ich oft ...

Weiterlesen ...

Ein liebend Wort für ein schmiedeeisernes Grabkreuz

GRABKR05

Dieses Grabkreuz im Gäubodenmuseum Straubing stand früher am Mitterfelser Friedhof - Vergrößern durch Anklicken!

Den Mitterfelser Friedhof betritt man durch ein schmiedeeisernes Tor mit der Jahreszahl 1861. Auch im rückwärtigen Teil des Friedhofs schafft sich die Sehnsucht nach geschmiedetem Eisen in einigen Grabkreuzen der letzten Jahrzehnte ihren Ausdruck.

Weiterlesen ...

Rund um den Maibaum (1996)

MAIB3

Vergrößern durch Anklicken!

"Da habt ihr ja Glück gehabt, dass er nicht auf den Transformator gefallen ist!"

Bis Anfang der 60er Jahre war das Maibaumaufstellen mit allem dazugehörigen Brauchtum in vielen Dörfern der Umgebung noch lebendig. In den Wirtschafts-Wunder-Zeiten ...

Weiterlesen ...

Gedanken bei einem Gang durchs Perlbachtal

GEDANK1 c

Gott stört die laute Welt

mit seiner stillen Stille. ...

Weiterlesen ...

„Theure Schwalben”

Theure Schwalben1 Kopie

Vergrößern durch Anklicken!

1993 entstanden zwei Tafeln am Rundweg unter der Burgmauer

Vor den beiden Schrifttafeln hinter der Burgmauer stehend muss ich an das Lied vom Fremdenlegionär denken, der, gefangen in maurischer Wüste, schier umkommt vor Sehnsucht ...

Weiterlesen ...

Das ehemalige Benediktinerkloster Oberaltaich - seine Bedeutung für unseren Raum

00_oberalteich

Seine Bedeutung für unseren Raum

Das Kloster Oberaltaich wurde um 1080 vom Regensburger Domvogt Friedrich und dessen Onkel, Graf Aswin von Bogen, gestiftet. Die beiden Familien ermöglichten durch großzügige Schenkungen dem Kloster . . .

Weiterlesen ...

50 Jahre Mitterfelser [geschrieben 1996]

50J4

Die Heimat der Familie Pöschl: Heinrichsgrün im Erzgebirge - Vergrößern durch Anklicken

Ein halbes Jahrhundert das Leben mit Heimatvertriebenen geteilt - Was mir die Heimatvertriebenenfamilie Pöschl erzählt hat, und wie ich es selbst erlebt habe

Weiterlesen ...

Kann ich meine Regenauffangwanne zum Sperrmüll legen?

REGEN10

Scheibelsgrub, Am Thalberg 6 - Vergrößern durch Anklicken!

Ein kleiner Rundgang in Scheibelsgrub hat meinen Blick auf Regenauffanggefäße gelenkt. Da gibt es allerhand technische Raffinessen.

Weiterlesen ...

Ochsen-Abrichten im Amtsblatt von 1869

OCHSEN2 c

Das Foto (Franz Wartner) von 1936 zeigt unseren „Scheckl” und die Einspannkuh als unentbehrliche treue Helfer. Das 14-jährige „Vürsteh-Bübl” ist mein jüngster Bruder Ludwig; 9 Jahre später ist er im Osten gefallen. - Vergrößern durch Anklicken!

In einem Amtsblatt hätte ich am wenigsten eine Anleitung zum Ochsen-Abrichten vermutet. Gerechterweise muss ich sagen, dass die Anleitung nicht unter Teil I und II mit amtlichen Verordnungen und Bekanntmachungen steht, sondern unter III: „Verschiedenes”.

Weiterlesen ...

Begegnung mit Menschen (1). Erinnerungen an Balbina Gall - Hebamme von Mitterfels

Hebamme4 n

Die 1962 verstorbene Hebamme Balbina Gall kannte in Mitterfels jeder.

Aus: Mitterfelser Magazin 9/2003 - Der nachfolgende Beitrag soll an diese ungewöhnliche Frau erinnern. Von einigen Leuten wurde sie Balwina gerufen; allen jedoch war sie unter dem Namen Balberl bekannt.

Weiterlesen ...

Begegnung mit Menschen (2). “Schö is g’wen, alles is schö g’wen”

Sch 08sw Ziach

So kannten viele Hans Schub: Bei diversen Veranstaltungen spielte er als Alleinunterhalter die „Ziach” und die Zither - alles ohne Noten, nach Gehör. Der Schub Hans, wie ihn die Leute in Falkenfels nannten, war ein Lebenskünstler. - Vergrößern durch Anklicken!

Das unglaubliche Leben des Hans Schub

Aus: Mitterfelser Magazin 15/2009 - „Schö is g’wen, alles is schö g’wen!” So resümierte Hans Schub aus Falkenfels an seinem 85. Geburtstag am 9. Mai 1987 über sein Leben. Dabei hätte ...

Weiterlesen ...

Begegnung mit Menschen (3). Franz Xaver Baier - Eine Nachkriegskarriere

Bai01 c

Franz Xaver Baier, wie er leibte und lebte, stets in Weidmannskleidung als Ausdruck seiner großen Leidenschaft für Jägerei und Fischerei - Vergrößern durch Anklicken!

Vom Schreinerlehrling zum Schlossbesitzer in Falkenfels (Mitterfelser Magazin 13/2007)

Was würde er wohl sagen, wenn er ...

Weiterlesen ...

Begegnung mit Menschen (5). Gustav Kelber - der unbekannte Dichter

kelber2 

Dr. Gustav Kelber an seinem Arbeitsplatz (1961) - Vergrößern durch Anklicken!

Der Richter und Dichter Gustav Kelber verbrachte 31 Jahre seines Lebens in Mitterfels

Das „Mitterfelser Magazin” übernimmt diese von Dr. Rupert Sigl verfasste Hommage (Straubinger Tagblatt, 15. Juli 1971) mit Erlaubnis des Autors, weil selbst vielen Mitterfelsern Dr. Gustav Kelber und sein Werk unbekannt sind.

Weiterlesen ...

Begegnung mit Menschen (7). Josef Eggersdorfer

EGG01 Auftritt Kernbichl 

Josef Eggersdorfer mit einem Teil seiner Musikschüler - Vergrößern durch Anklicken!

Ein Leben für die Musik

Der Musiker und Komponist Josef Eggersdorfer lebte von 1948 bis zu seinem Tod im Jahre 1970 in Mitterfels und prägte durch seine musikalische Tätigkeit das kulturelle Leben unserer Heimat.

Weiterlesen ...

BESUCHER

Heute 3503 Gestern 5526 Woche 37236 Monat 123017 Insgesamt 6534570

Benutzeranmeldung

Back to Top
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.