Vom ersten "Fernwasser" in Mitterfels, dem Buchetwasser

Erster Tropfen Buchetwasser

Der erste Tropfen Buchetwasser in Mitterfels bei der „Generalprobe“ im Oktober 1949 - Vergrößern durch Anklicken!

MM 5/1999 – Beispiel 8: 50 Jahre Wasserversorgung Mitterfels (geschrieben 1999!)

Als mit der Verlegung des Pfarrsitzes von Kreuzkirchen nach Mitterfels unsere Hofmark auf dem vorgeschobenen Felsmassiv sich mehr und mehr vergrößerte, wurden die Wasserbeschaffungsschwierigkeiten ständig größer; ...

... denn in den zum Perlbach abfallenden Mulden konnte man nur kleine Wasseradern finden. […] In den 1870ern vereinigte sich eine Gruppe von 6 bis 7 Hausbesitzern zur Anlage einer überaus primitiven Leitung zum Sammelbecken bei der Friedenseiche, dem „Dorfbrunnen“. Die übrigen Anwesensbesitzer mussten 20 bis 24 Metern tiefe Brunnenschächte aus dem Felsen meißeln und sprengen, um sich den dringendsten Wasserbedarf zu sichern. In den regenarmen Jahren, besonders aber in frostigen Wintern, hat sich immer wieder gezeigt, dass jede dieser Anlagen versagte. … Franz Tosch fasst die schwierige Geschichte der Mitterfelser Wasserversorgung zusammen.

>>> Mit Klick auf das PDF-Icon zum Original-Format!

pdf icon

BESUCHER

Heute 333 Gestern 5624 Woche 12335 Monat 147362 Insgesamt 5394163

Benutzeranmeldung

Back to Top
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.