Mitterfelser Magazin 1/1995 jetzt als CD erhältlich

mm1 1 plakat cd werbung p

Von den bisher erschienen 20 Jahresbänden des „Mitterfelser Magazins" – herausgegeben vom AK Heimatgeschichte Mitterfels e. V. - sind die Nr. 1 – 14 vergriffen. Da immer wieder nach früheren Nummern gefragt wird, werden ...

Weiterlesen ...

rezension fotostrecke

Fotostrecke "Mitterfelser Magazin" 20/2014


Simple Picture Slideshow:
Could not find folder /var/www/vhosts/mitterfels-online.de/ak-heimatgeschichte.mitterfels-online.de/joomla/images/mm2/mm20_2014/vorsch_fotostrecke

Flugzeugabsturz, Erdgasleitung und Schnupftabak

rezension mm20 p

Titelbild: Kennen Sie die Türme der Kirchen und Kapellen aus den vier Gemeinden der Verwaltungsgemeinschaft Mitterfels? Infos unten! (Idee und Fotos: Martin Graf)

20 Jahre Mitterfelser Magazin – Beiträge von 25 Autoren mit 43 Beiträgen

Weiterlesen ...

Bairisch. Negative Aussagen über Menschen

negative aussagen einl w

Weiterlesen ...

Mitterfels. Unvergessliche Goaßreib‘n

goareibn3 w p

Der Steg an der Goaßreib'n (Fotos: Aranka Breznay)

In den 40er-Jahren des vergangenen Jahrhunderts ...

Weiterlesen ...

Mitterfels. Waldbad-Erinnerung aus dem Jahre 1952: Eine Wiederbelebung

wiederbelebung3

Im alten Bad-Häusl (v. l.): Schmidt Wolfgang, Groß Karl, Keller Rudi, Hohle Manfred, Schwinghammer Franz und Lange Götz (Fotos: Archiv Schwinghammer)

Mitterfelser Waldbad im Perlbachtal

Weiterlesen ...

Mitterfels. Rastloses Schaffen für das Gemeinwohl: Dr. Josef Rußwurm

ruw2 pBenefiziat in Mitterfels von 1941 - 1950

1946 erschien ein „Mitterfelser Heimatbüchlein" mit Mitterfelser Sagen und Geschichten. Gesammelt und herausgegeben hat sie der Benefiziat Dr. Josef Rußwurm, ein geborener Regensburger, der 1941 im Alter von 34 Jahren vom Bischof diesen „leichteren" Posten in Mitterfels verliehen bekam, weil er gesundheitlich angeschlagen war. In Mitterfels blieb er bis 1950 ...

Weiterlesen ...

Sage vom Ursprung der Pfarrei Mitterfels

kreuz mitterf wDie Stiftung der Kapelle von Kreuzkirchen

 

Die edle Jungfrau Adelheid von Runding weilte zu Besuch bei ihrem Bruder Berthold, dem Burgvogt von Mitterfels. Auf dem Heimweg verirrte sie sich in den dichten Mitterfelser Wäldern. Schon legte sich abendlich dämmernd fahles Licht über die Bäume. Kreuz und quer den Wald durchstreifend, spähte sie nach der befreienden Lichtung.

Weiterlesen ...

Ein Mesnersohn von St. Johann/Falkenfels wandert 1850 nach Amerika aus

mes1b p

Mesnerhaus von St. Johann um 1900

Im Jahre 1721 begann man die Kirche „St. Johann bei der Alten Eiche" an der Stelle eines baufällig gewordenen Vorgängerbaus neu zu errichten (Mitterfelser Magazin 4/1998). Der Bau ging zügig voran, 1725 konnte bereits der Hochaltar gesetzt werden. Auf der Suche nach einem Mesner für die Wallfahrtskirche blieb man bei der Familie Köppl hängen, die das Amt bis 1967 inne hatte.

Weiterlesen ...

Vom Bangad übern Hemadlentz und Loamsuida bis zum Zejtn

introitus2

Weiterlesen ...

Vorenna kost de ned

... wennst da af bairisch an We bschreibm lousst vom Woatna Otto.

Fragt mi dout amoi a Mo, ob i eahm ságn kanntat, wej ma da vo Scheiwasgrou af Heileng Kreuz ume kam. Freili, ság i, kann i des. Da gehst sched zwischn de zwóu Gsteckna durche und nachand allerwei gedoi bis aj en d´Mujh. Wennsd nachand int bist, stehst vor a'na Bruck. ...

Weiterlesen ...

Bauernheirat vor über 200 Jahren

bauernheir2 detail w

Auf dem Laubnerhof in Wullendorf 1913

... am 19. Juni 1802 in Wullendorf/Falkenstein

In Unterwullendorf unweit Wet­zelsberg, wo Fritz Binder beheimatet ist, wirtschaftet um 1800 der Halb­bauer Michael Laubner. 1802 stirbt un­erwartet seine junge Ehefrau. Der Hof aber braucht eine Bäuerin ...

Weiterlesen ...

Kraftvolles Bairisch: Redensarten - Aussagen - Sprüche

redensarten 2 w

In bairischen Redensarten und Aussagen steckt eine alte Weisheit

Aus ihnen spricht eine in Generationen erworbene Erfahrung im Umgang mit Menschen, Dingen und Gegebenheiten des täglichen Lebens.

Weiterlesen ...

Qualifikation zur bayerischen Meisterschaft im Seifenkistenrennen 1950 in Mitterfels

seif_kist02

Ende Mai veranstaltete der Motorsportclub Meidendorf ein Seifenkistenrennen. Es klingt fast unglaublich, dass man heute, trotz überdimensionierter Motorisierung und Geschindigkeitsrausch, noch Jugendliche dafür begeistern kann – doch die Teilnehmerzahl von 29 Jugendlichen im Alter von acht bis 16 Jahren beweist es. [...] Kaum jemand weiß heute, dass „Seifenkistenrennen“ gerade im Landkreis Straubing-Bogen eine jahrzehntelange Tradition haben. Im Juni 1950 fand in Mitterfels die Niederbayern-Qualifikation für die bayerischen Meisterschaften statt. ...

 

Alois Bernkopf, in: SR-Tagblatt vom 16. Juni 2012, Seite 29

Erstveröffentlichung: Mitterfelser Magazin 6/2000, Seite 136

Weiterlesen ...

Sparkasse Mitterfels - 10 Jahre älter als bisher bekannt

01 schild_distriktsparkasse

Als 1967 die Sparkasse Mitterfels ihr 100. Gründungsfest feierte, ahnte niemand, auch nicht die hohen Gäste aus München, dass die Sparkasse zu diesem Zeitpunkt bereits 110 Jahre alt war. So wird verständlich, dass sich auch in die Chronik „800 Jahre Geschichte um Mitterfels” das falsche Gründungsdatum eingeschlichen hat.  

Weiterlesen ...

Aus dem Amt geplaudert

albert_dietlAlbert Dietl jun. war von 1947 - 1956 Bürgermeister in Mitterfels, ein sehr rühriger Bürgermeister, der sehr viele weitschauende Projekte in Angriff genommen und vollendet hat. Er hat häufig zur Feder gegriffen und (auch unter einem Pseudonym) Anekdoten niedergeschrieben. Er gab uns zu Lebzeiten die Erlaubnis, davon Gebrauch zu machen. (Red.)

Die "Abriel Lilli" (früher Schwinghammer Lilli, zuletzt Frau Lilli Schmid) von der "Friedenseiche" unterstützte mich in allen Lagen. Einmal sagte sie mir: „Wenn jetzt wieder Geldleit von de Ministerien vo Minka (München) kemand, ....

Weiterlesen ...

Leseproben aus "Mitterfelser Magazin 17/2011"

sw01 verleihung  mm01

Leseprobe aus dem Mitterfelser Magazin 17/2001:

Ein "Stückl" vom bairischen Sprachparadies - Die "Bairische Sprachwurzel 2010" wurde dem Regisseur Christian Stückl verliehen

 

Weiter bei <mitterfels-online>

Leben in der Baracke bei minus 20 Grad

Alois Bernkopf: Erinnerungen an das Flüchtlingslager Muckenwinkling im Winter 1946/47

200 baracke muck1Der Lastwagen, auf den wir nach einer dreitägigen Eisenbahnfahrt von Nordostböhmen in Straubing verladen wurden, fuhr über regennasse Straßen und durch große Pfützen nach Norden. Gelegentlich sah man dunkel gekleidete Gestalten zur Seite springen, um nicht vollgespritzt zu werden. Es waren Kirchgänger. Es war Sonntag. Nach etwa einer halben Stunde fuhren wir steil bergan und hielten vor einer Baracke. Diese Baracke sollte für sieben Monate unsere neue Wohnung werden.

Weiterlesen ...

BESUCHER

Heute 1945 Gestern 5977 Woche 25252 Monat 160279 Insgesamt 5407080

Benutzeranmeldung

Back to Top
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.