Wandern auf kurfürstlichen Spuren

004_muehlgraben

Der Mühlgrabenweg am Hirschenstein

Wenn im Spätherbst der Hochnebel aufs Gemüt schlägt, weil vielleicht die Webcam der Internetseite der Arberseilbahn oder gar schon die der Gemeinde Sankt Englmar Sonne pur verspricht, dann wäre . . .

Weiterlesen ...

Das alte Dorf im Wandel

w00_ altes_ dorf_1966

Anmerkungen zu Veränderungen in der unteren Burgstraße ("Bestandsaufnahme" bis 1995 - Red.)

Von der Burg ausgehend entwickelte sich im Laufe von 800 Jahren der Ort Mitterfels auf einem schmalen Gesteinsrücken, steil ins Perlbachtal abfallend, entlang der (heutigen) Burgstraße bis hinauf zur Lindenstraße. Nur wenige Gehöfte  . . .

Weiterlesen ...

Erinnerungen an einen "Bahnhof" besonderer Art: Haltepunkt Wiespoint

wiesp5 n

Haltepunkt Wiespoint

Kein Bahnhofsgebäude, kein Fahrkartenschalter, kein Rangiergleis, keine Weiche, kein Prellbock, kein Bahnbeamter, nur eine Tafel unter der Brücke „Haltepunkt Wiespoint”!   . . .

Weiterlesen ...

Der Abriel-Wirt von der "Friedenseiche"

abriel1 n

Der Abriel-Wirt von der "Friedenseiche"

Berthold Abriel, 1885 - 1937, ist 1920 in der Mitterfelser „Friedenseiche” als Wirt aufgezogen. In der Wirtsstube hängt noch heute sein Bild,  gemalt vom Nachbarn Hans Hausladen, der beruflich Kaufmann und Photograph war und ein Klagelied eines Wirtes (links) ...

 

Weiterlesen ...

Frisch - fromm - fröhlich - frei

fussballjugend1932

Eine Glosse - Verfasst am 17. September 1977 für die Festschrift "50 Jahre TSV Mitterfels"

Sportplatz "Hiendl-Wiese" 1932:  ... Jetzt wär halt noch ein Hütterl recht gewesen zum Umkleiden! Es dauerte auch gar nicht lange und es zierte die Hiendl-Wies ein Umkleide- und Gerätehäusl: 2x2 Meter im Geviert, voll klimatisiert, weil wegen der Bretterknappheit rund-um reichlich luftdurchlässig. Die Baukosten wurden nicht nur nicht überschritten, sondern es kostete das Werk rein gar nix. Jeder TSV-ler hatte ein altes Brett mitzubringen, ....

Weiterlesen ...

Drei Wandgemälde in der Volksschule Mitterfels von Willi Ulfig

02_ulfig_pfauAutorin: Rosi Meindorfer

Drei Wandgemälde in der Volksschule Mitterfels von Willi Ulfig Das Ulfigsche Vermächtnis an unsere Zeit, an den vom Farben- und Bildergewirr des Alltags geblendeten und übersättigten Menschen ist gleichsam eine Schule des Sehens ....


 

(aus: Mitterfelser Magazin 7/2001 - S. 6)

Weiterlesen ...

Publikationen AK Heimatgeschichte Mitterfels

linie oben

logo akh internetwerbung2016 1 w                   

 

Publikationen des AK Heimatgeschichte Mitterfels e. V.

         >>> Mit einem Klick auf die Titel erhalten Sie nähere Informationen.

 


Alle Publikationen erhältlich bei Schreibwaren Stolz, Mitterfels, untere Burgstraße.

linie unten

 

Das neue Mitterfelser Magazin 22/2016 . . .

titelbild mm22

Wer den Jahrband 22/2016 des Mitterfelser Magazins in die Hand nimmt, ist zunächst überrascht und wird dann neugierig: Das Titelbild zeigt eine einfache Bäuerin im bunten Kittelschurz, im Hintergrund an der Stallwand das Milchgeschirr, am linken Bildrand wie ein Schatten der Bauer. Was so fasziniert . . .

Weiterlesen ...

BWV-Sektion Mitterfels: Über 40 Jahre Lebens- freude (Stand: 2003)

bw9a p

40 Jahre waren es im Jahr 2003, als dieser Beitrag fürs Mitterfelser Magazin 10/2004 geschrieben wurde. Also reden wir jetzt von 53 Jahren Lebensfreude mit dem und im Waldverein. (Red.)

Weiterlesen ...

AK Heimatgeschichte Mitterfels. Das neue Mitterfelser Magazin 21/2015

Im neuen

cover2 w

finden Sie folgende Themen:

 

vo02 wahlplakate_w
vo03 reichstagswahl 1930 ergebnis mitterfels
vo04 nachricht joseph gall aus kriegsgefangenschaft
vo05 gesprengte brcken bogen und straubing
vo06 zwei weltkriege - familire betroffenheit
vo07 feldpostkarte
vo08 grabungen bogenberg1
vo09 grabungen bogenberg2
vo10 mnzfund bei ascha
vo11 denkmalpreis 2014
vo12 pretiosen von josef fendl
vo13 wegkreuz proellerstrasse
vo14 friedhofskreuze
vo15 wegkreuzfieber
vo16 richt- und mobilfunkanlage
vo17 hagn-edeka und krieger anni
vo18 backtag
vo19 kindheitserinnerungen
vo20 heimattreffen
vo21 tsv-baelle
vo22 sommernachtstraum
vo23 strassmaier
vo24 schlossherrin von weichs zu falkenfels
vo25 thuerriegel
vo26 letzter benefiziat
vo27 fundgrube poesiealbum
vo28 bilder erinnern
vo29 mitterfels heil-badeort
vo30 drechsler noemeier
vo31 wasser des lebens
vo32 baierwein
vo33 giggal-stiggal
vo34 bairisch zwiefotzad
vo35 sprachwurzel
vo36 schwalben
vo37 wetter2014
vo38 in eigener sache
01/37 
start stop bwd fwd

Weiterlesen ...

Vom Holzgaser zum modernen Reisebus - Das Fuhrunternehmen Alois Schmid in den Nachkriegsjahren

fuhrunt03_w2Das Fuhrunternehmen Alois Schmid, Mitterfels, in den Nachkriegsjahren

Im Dezember 1948 boten bereits 36 Geschäftsleute im „Rundschreiben der Gemeindeverwaltung Mitterfels”, dem Vorläufer des „Mitterfelser Gemeindeboten”, in einer zweiseitigen Anzeige ihre Produkte bzw. Dienstleistungen an. Das war ein halbes Jahr nach der Währungsreform sehr beachtlich und zeugt von der damaligen Wirtschaftskraft des Standortes Mitterfels.

Unter den 36 Anbietern befindet sich auch eine Annonce des Fuhrunternehmens Alois Schmid, Omnibus- und Mietautoverkehr. ...

Weiterlesen ...

Muehlen gab's auch abseits der Menach

Muehlen abseits Menach

Wussten Sie, dass an der nur 24 km langen Menach, unserem „Perlbach”, einst 17 Mühlen standen? Einige von ihnen lagen sogar in einiger Entfernung vom Bach.

Weiterlesen ...

Mühlen an der Menach (21): Die Talmühle

talm01 1903Aus der Mühlenserie des Mitterfelser Magazins

 

Die alte Talmühle, wie sie um 1903 ausgesehen haben mag. Die linke Tür führte in die einstige Mühle. Die kleine Tafel links mit dem Umbaudatum 1810 ist noch heute am Haus. Die Wandertafel rechts weist ins obere Perlbachtal. Sie ergänzt, was schon auf einer Mitterfelser Grußkarte von 1901 zu lesen ist: »Aus der Sommerfrische Mitterfels". (Bildbeschreibung: 1998)

 

Weiterlesen ...

Mühlen an der Menach (15): Die Wasserkraftnutzung beim Moatl Hans'n in Buchet

buchet1 w p

Letzte bauliche Erinnerung an das einstige Moatl Hans'n Anwesen in Buchet: die Scheune, in der die Maschinen standen

Geschichte der Wasserkraftnutzung in Buchet endet mit den Quellenfassungen für die Mitterfelser Wasserversorgung

Weiterlesen ...

Mühlen an der Menach (14): Die Wasserkraftnutzung in Höllgrub

mue hoellgrub w p

Der Weiher beim Haimerl-Anwesen in Höllgrub

Wasserreserve des Weihers reichte für einen Tag

Weiterlesen ...

Mühlen an der Menach (18): Die Getreidemühle in Hiening ...

hiening karte

… 160 Höhenmeter über dem Menachtal

Weiterlesen ...

Mühlen an der Menach (17): Wasserkraftnutzung auf dem Rainerhof …

untergrub karte p

… in Untergrub 1 bei Haibach, beim „Pommer Hans“

Weiterlesen ...

Mühlen an der Menach (16): Stegbergmühl – Mühle und Ortschaft

stegbergmhl w p

Stegbergmühl: Wohnhaus mit integriertem Mühleraum (2002)

Es erinnert kaum noch etwas an die kleine Mühle auf 490 m Höhe über NN.

Weiterlesen ...

Über 160 Jahre Sparkasse Mitterfels

150 jahre sparkasse seite titel

Zum 175-jährigen Bestehen der Sparkasse Niederbayern-Mitte stellen wir einen Beitrag des früheren Mitterfelser Zweigstellen-Leiters Otto Wartner aus dem Mitterfelser Magazin 14/2008 ins "Netz". In diesem Jahr wird unsere Mitterfelser Zweigstelle 158 Jahre alt.

Weiterlesen ...

Winterfreud und Winterleid in der Notzeit

metallschlittschuhe um 1925 p

„Stöckelreißer“: Metallschlittschuhe der Firma Rival, München, zum Anklemmen an die Sohle, um 1925 (Foto: wikimedia commons GNU-Lizenz, Autor: Usien)

In der Notzeit gegen Ende und nach dem Krieg war so ziemlich jedermann ein Habenichts. Ein Schlittschuhbesitzer aber ...

Weiterlesen ...

Landarzt in schwierigen Zeiten

sommerfrische 1950 p

Mitterfels 1950, als Dr. Alois Riedl in Mitterfels seine Praxis eröffnete (Foto: Eiglsperger - Sammlung: Christl Jakob)

Bei gelegentlichen gemütlichen Abenden in feucht-fröhlicher Runde gab ich mir Mühe, auch dieses oder jenes zur Unterhaltung beizutragen, wobei ich natürlich vielfach Begebenheiten, lustige, interessante, aber auch ernste aus meinem langen Praxisleben (1950 - 1990) als Arzt im Vorwald des Bayerischen Waldes zum Besten gab.

Weiterlesen ...

Mitterfelser Magazin 1/1995 jetzt als CD erhältlich

mm1 1 plakat cd werbung p

Von den bisher erschienen 20 Jahresbänden des „Mitterfelser Magazins" – herausgegeben vom AK Heimatgeschichte Mitterfels e. V. - sind die Nr. 1 – 14 vergriffen. Da immer wieder nach früheren Nummern gefragt wird, werden ...

Weiterlesen ...

rezension fotostrecke

Fotostrecke "Mitterfelser Magazin" 20/2014


Simple Picture Slideshow:
Could not find folder /var/www/vhosts/mitterfels-online.de/subdomains/ak-heimatgeschichte/joomla/images/mm2/mm20_2014/vorsch_fotostrecke

Flugzeugabsturz, Erdgasleitung und Schnupftabak

rezension mm20 p

Titelbild: Kennen Sie die Türme der Kirchen und Kapellen aus den vier Gemeinden der Verwaltungsgemeinschaft Mitterfels? Infos unten! (Idee und Fotos: Martin Graf)

20 Jahre Mitterfelser Magazin – Beiträge von 25 Autoren mit 43 Beiträgen

Weiterlesen ...

Bairisch. Negative Aussagen über Menschen

negative aussagen einl w

Weiterlesen ...

Mitterfels. Unvergessliche Goaßreib‘n

goareibn3 w p

Der Steg an der Goaßreib'n (Fotos: Aranka Breznay)

In den 40er-Jahren des vergangenen Jahrhunderts ...

Weiterlesen ...

Mitterfels. Waldbad-Erinnerung aus dem Jahre 1952: Eine Wiederbelebung

wiederbelebung3

Im alten Bad-Häusl (v. l.): Schmidt Wolfgang, Groß Karl, Keller Rudi, Hohle Manfred, Schwinghammer Franz und Lange Götz (Fotos: Archiv Schwinghammer)

Mitterfelser Waldbad im Perlbachtal

Weiterlesen ...

Mitterfels. Rastloses Schaffen für das Gemeinwohl: Dr. Josef Rußwurm

ruw2 pBenefiziat in Mitterfels von 1941 - 1950

1946 erschien ein „Mitterfelser Heimatbüchlein" mit Mitterfelser Sagen und Geschichten. Gesammelt und herausgegeben hat sie der Benefiziat Dr. Josef Rußwurm, ein geborener Regensburger, der 1941 im Alter von 34 Jahren vom Bischof diesen „leichteren" Posten in Mitterfels verliehen bekam, weil er gesundheitlich angeschlagen war. In Mitterfels blieb er bis 1950 ...

Weiterlesen ...

Sage vom Ursprung der Pfarrei Mitterfels

kreuz mitterf wDie Stiftung der Kapelle von Kreuzkirchen

 

Die edle Jungfrau Adelheid von Runding weilte zu Besuch bei ihrem Bruder Berthold, dem Burgvogt von Mitterfels. Auf dem Heimweg verirrte sie sich in den dichten Mitterfelser Wäldern. Schon legte sich abendlich dämmernd fahles Licht über die Bäume. Kreuz und quer den Wald durchstreifend, spähte sie nach der befreienden Lichtung.

Weiterlesen ...

Ein Mesnersohn von St. Johann/Falkenfels wandert 1850 nach Amerika aus

mes1b p

Mesnerhaus von St. Johann um 1900

Im Jahre 1721 begann man die Kirche „St. Johann bei der Alten Eiche" an der Stelle eines baufällig gewordenen Vorgängerbaus neu zu errichten (Mitterfelser Magazin 4/1998). Der Bau ging zügig voran, 1725 konnte bereits der Hochaltar gesetzt werden. Auf der Suche nach einem Mesner für die Wallfahrtskirche blieb man bei der Familie Köppl hängen, die das Amt bis 1967 inne hatte.

Weiterlesen ...

Vom Bangad übern Hemadlentz und Loamsuida bis zum Zejtn

introitus2

Weiterlesen ...

BESUCHER

Heute 120 Gestern 221 Woche 341 Monat 4219 Insgesamt 583446

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Benutzeranmeldung

Back to Top