Auf Spurensuche: Sind wirklich die Falken die Namensgeber von Falkenfels?

wappenfalkenfelsTheo Breu:

Auf Spurensuche: Sind wirklich die Falken die Namensgeber von Falkenfels?

Die Falkenfelser sind nicht nur stolz auf ihren wohlklingenden Ortsnamen, sondern auch auf das imposante Ortswappen, das auf roten Zinnen in einem auf die Spitze gestellten, schwarzen Dreieck einen goldenen Falken trägt. ....

Weiterlesen ...

Spanische Siedlungen eines bayerischen Söldners

02 herr v. thuerrieglS. Michael Westerholz:

Das abenteuerliche Leben des Johann Kaspar von Thürrieg(e)l aus Gossersdorf, der von Mitterfels aus - [während der Zeit des Österreichischen Erbfolgekrieges] - seine Laufbahn begann

aus: Mitterfelser Magazin 7/2001

Um die Jahrtausendwende 2000/01 wurde in Gossersdorf bei Konzell im Bayerischen Wald ein uralter Doppelgeschossblockbau mit zwei Balkonen abgerissen. Die Aufnahme in die Denkmalliste war angeblich „glatt vergessen” worden. Dabei war es das Geburtshaus eines der abenteuerlichsten Bayern des 18. Jahrhunderts: Johann Kaspar von Thürriegel (1722 - 1795). ...

Weiterlesen ...

Über den Mitterfelser Dorfbrunnen

Gemeinde Brunnen n

Der Bildhauer Hans Rieser hat den Brunnen vor der St. Georgskirche in Mitterfels geschaffen. Im Mitterfelser Magazin 1/1995 (vergriffen) fasste er seine künstlerische Intention in Worte: Bezugnehmend auf den Namen des Ortes Mitterfels steht der Brunnen unter der Friedenseiche wie ein Fels. Er ist aus einem heimischen Granitblock gemeißelt. Eine Bohrung ...

Weiterlesen ...

Zur Ortskernsanierung (1995): Begegnung mit Stuttgarter Studenten

ALTERORT Zeichn n

Anfang November 1985 waren für eine Woche 18 Studenten und Studentinnen der Universität Stuttgart in Mitterfels. Unter dem Leiter des Städtebaulichen Instituts, Prof. Dipl.-Ing. Antero Markelin, und ihrem Betreuer Dipl.-Ing. RBM Thomas Molnar leisteten sie erste Vorarbeiten für die geplante Ortskernsanierung und erstellten dazu eigene Pläne und Vorstellungen. ....

Weiterlesen ...

Ortskernsanierung in Mitterfels (Stand 1995)

Ortskernsanierung00 n

In den Jahren des Wirtschaftswunders war in vielen deutschen Städten und Orten "Kahlschlag" in den gewachsenen Innenbereichen betrieben worden und oft genug architektonischer Wildwuchs entstanden. Nicht nur bei Umbauten öffentlicher, sondern auch privater Gebäude wich Originalität oft hässlicher, nichtssagender Uniformität. ...

Weiterlesen ...

Dakemma, Bäxn, Moar ....

Dakemma, Bäxn, Moar .... waren Begriffe, die bei uns jeder kannte und benutzte.

Wia schauts bei Eahna heitzutag aus? Was ghört zsamm?

Weiterlesen ...

5. Dezember 1896 .... Erinnerungen an die Eisenbahn

Bahn Menachbruecke n

Es gibt keinen "rekordverdächtigen" Mitterfelser (was das Alter anbelangt), der den 5. Dezember 1896 selbst erlebt hätte, einen für Mitterfels wichtigen Tag:

Am 5. Dezember 1896 wurde die Teilstrecke Steinburg - Mitterfels - Konzell-Süd eingeweiht.

Weiterlesen ...

Leben in der Baracke bei minus 20 Grad

Alois Bernkopf: Erinnerungen an das Flüchtlingslager Muckenwinkling im Winter 1946/47

200 baracke muck1Der Lastwagen, auf den wir nach einer dreitägigen Eisenbahnfahrt von Nordostböhmen in Straubing verladen wurden, fuhr über regennasse Straßen und durch große Pfützen nach Norden. Gelegentlich sah man dunkel gekleidete Gestalten zur Seite springen, um nicht vollgespritzt zu werden. Es waren Kirchgänger. Es war Sonntag. Nach etwa einer halben Stunde fuhren wir steil bergan und hielten vor einer Baracke. Diese Baracke sollte für sieben Monate unsere neue Wohnung werden.

Weiterlesen ...

BESUCHER

Heute 42 Gestern 341 Woche 967 Monat 6234 Insgesamt 660369

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Benutzeranmeldung

Back to Top