MM 1/1995 bis 6/2000 jetzt digitalisiert

MM1 6 digitalisiert w

Vergrößern durch Anklicken!

In Papierform längst vergriffen …

… sind die Jahresbände 1 (Festschrift bei der 800-Jahr-Feier) bis 6 des Mitterfelser Magazins jetzt aufgrund der häufigen Nachfrage ...

... als PDF-Dateien auf der Webseite des AK Heimatgeschichte Mitterfels aufzurufen.

Das Mitterfelser Magazin ist eine Publikation des AK Heimatgeschichte Mitterfels e. V., die als Jahresband jeweils Ende Juni erscheint, in diesem Jahr 2023 war es der 29. Band. Und auch der ohne jede Werbung! Der AK Heimatgeschichte ist ein gemeinnütziger Verein, die Autoren – Mitglieder wie externe - stellen ihre Arbeiten (Texte, Bilder, Bildrecherchen, Grafiken etc.) kostenlos zur Verfügung. Das Layout entsteht mit einem professionellen Programm (in den Anfangsjahren mit QuarkXPress, dann mit Indesign) auf dem Computer des MM-Redakteurs. Nur drucken können wir natürlich das MM nicht selbst, den Druck übernahm mit 29-jähriger Zuverlässigkeit, Qualität und freundlicher „Nachhilfe“ bei Layout-Fragen die lokale Druckerei StolzDruck.    

Ungefähr 450.000 Ergebnisse vermeldet die Suchmaschine Google, wenn man als Such­begriff <Mitterfelser Magazin> eingibt (2013 waren es erst 10.800!). 610 einzelne Beiträ­ge werden in der Suchmaske OPAC beim Internetportal der Bayerischen Bibliographie aufgelistet. Der bei der Gründung des Arbeitskreises Heimatgeschichte Mitterfels im Vorfeld der 800-Jahr-Feier von Mitterfels als Provisorium gedachte Titel unserer Jahres-Publikation ist erfreulicherweise zu einem „Markennamen“ geworden.

Auch wenn sich im Laufe von fast zwei Jahrzehnten einiges verändert hat - der Umfang etwa, die Anzahl der Farbseiten (die Fotos in den ersten vier Bänden waren schwarz-weiß, erst danach kam allmählich Farbe ins Heft), das Layout, das Erscheinungsbild also - dem Konzept ist der AK Heimatgeschichte treu geblieben: Wir haben von Anfang an daran festgehalten, das Leben in den Gemeinden der Verwaltungsgemeinschaft Mitterfels (Ascha, Falkenfels, Haselbach und Mitterfels) – und wo es Verflechtungen gibt: über den „Tellerrand“ hinaus – in all seinen Facetten zu thematisieren, also nicht nur heimatgeschichtliche Archivforschung zu veröffentlichen, sondern Brennpunktthemen anzugehen oder auch interessante Marginalien aufzugreifen. So stellte sich fast automatisch eine große Vielfalt an Themenbereichen ein, natürlich vorne dran die „Spurensuche“ bei orts- und zeitgeschichtlichen Ereignissen mit ihren „globalen“ Verflechtungen, aber auch Natur und Umwelt, Geologie und Klima, Veränderungen bei den sozialen und wirtschaftlichen Strukturen und viele andere Themenbereiche mehr - dem Motto des MM verpflichtet:

   gestern,

         heute,

             morgen.

Sollten Sie, lieber Leser, Inhalte von Beiträgen in unseren MM-Jahresbände für eine eigene Arbeit, für einen Vortrag etc. benötigen: nur zu! Aber geben Sie bitte die entsprechenden Texte nicht als ihre eigenen Recherchearbeiten aus. Wir bitten Sie, wie es üblich ist, bei uns nachzufragen und dann die Quelle anzugeben.

>>> Zu den digitalisierten Beiträgen der Magazine 1/1995 bis 6/2000 gelangen Sie mit einem Klick [... hier].

 

 

BESUCHER

Heute 3147 Gestern 5464 Woche 24040 Monat 39922 Insgesamt 4980854

Back to Top
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.