Tag des offenen Denkmals 2019 in Mitterfels

05 hien soelde ost w

Hien-Sölde während der Restaurierungsarbeiten (Archivbild AK Heimatgeschichte)

... Burgmuseum und Hien-Sölde offen

 

Ankündigung:

Auch die Marktgemeinde Mitterfels beteiligt sich am Tag des offenen Denkmals am Sonntag, 8. September. Dann steht die historische Hien-Sölde in der Burgstraße ab 13 Uhr den Besuchern zur Besichtigung zur Verfügung. Das historische Haus, das seinen Namen einem früheren Besitzer verdankt, stellt einen wichtigen Teil der Ortsgeschichte von Mitterfels dar und ist als eine der ältesten Blockbauten Niederbayerns (Außenwände und Deckenbalken stammen nachweislich aus dem Jahr 1436) auch aus Gründen des Denkmalschutzes erhaltenswert. Seit der Einweihung ist das Haus mit Leben erfüllt. Mit der Volksmusikberatungsstelle des Bayerischen Landesvereins für Heimatpflege Niederbayern/Oberpfalz und ihrem Leiter Franz Schötz konnte ein Mieter für drei Räume gefunden werden. Der Förderverein Freundeskreis Historische Hien-Sölde veranstaltet regelmäßige Spieleabende und Kartenspielnachmittage in der historischen Stubn. Sie ist auch für Vorträge und Vereinssitzungen geöffnet. Die Hien-Sölde erhielt den Denkmalpreis des Bezirks Niederbayern und wurde mit der Bayerischen Denkmalschutzmedaille ausgezeichnet.

Als zweites interessantes Objekt zum Tag des offenen Denkmals bietet sich das Burgmuseum an, das mit Sankt-Georgs-Kirche und Burganlage und dem rund 200 Jahre alten Gefängnistrakt des einstigen Landgerichtes ein sehenswertes Ensemble darstellt. Sehenswert sind unter anderem die Original-Gefängniszelle mit Holzpritsche, Kübel und Schemel, das dunkle Turmverlies und der Gefangenenhof sowie ein Raum des Kindes, Erinnerungen aus der alten Schützen- und Soldatenzeit, Grabkreuze und Totenbretter für die Verstorbenen. Nicht zu vergessen die originalgetreue Apothekeneinrichtung der ehemaligen Sankt-Georg-Apotheke. Geöffnet ist das Museum von 14 bis 17 Uhr.

Hien-Sölde und Burgmuseum sind auch Teil eines Spazierganges durch den historischen Teil der Marktgemeinde, den der AK Heimatgeschichte am Sonntag anbietet. Kostenlose Führungen finden um 14 Uhr und um 15.30 Uhr statt. (Treffpunkt im Burghof).

BESUCHER

Heute 155 Gestern 242 Woche 1810 Monat 7040 Insgesamt 651777

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Back to Top