Mittelschule Mitterfels. „Die Zeit, die vor dir liegt, ist deine Zeit“

Mittelschule Mitterfels Abschluss2021 1

Die Jahrgangsbesten der Klassen 10 MA und 10 MB zusammen mit Andreas Shaw (Links) und Rektorin Marion Brandl (rechts) - Vergrößern durch Anklicken!

Zwei Abschlussfeiern - Alle erhielten ein Abschlusszeugnis

Mit einem feierlichen Wortgottesdienst begannen die beiden Abschlussfeiern der Klassen 9 und 10 der Grund- und Mittelschule Mitterfels-Haselbach.

Unter Mitgestaltung der Schüler erinnerten Gemeindereferentin Birgit Blatz und die Religionslehrerin Marion Steger daran, welch gewichtigen Beitrag jedes einzelne kleine Puzzleteil spielt, um ein angefangenes Werk zu Ende bringen zu können.

Mittelschule Mitterfels Abschluss2021 2

Die Jahrgangsbesten der Klassen 9a und 9b zusammen mit dem Klassenlehrer Gerd Gürster Fotos: Birgit Fuchshuber - Vergrößern durch Anklicken!

Musikalisch gestaltet wurden die beiden Feierlichkeiten von Fachlehrer Sebastian Obermeier, Schülerin Lea Brunner, die mit ihrer Geige „Yesterday“ zum Besten gab, und Joachim Zollner, der auf seiner Steirischen aufspielte. Jeder der Absolventen habe seinen festen Platz auf Gottes Erdenball und muss dort seine ihm anvertraute Aufgabe nach bestem Wissen und Gewissen erledigen, hieß es. Und das machten die Schüler der Klassen 9a und 9b, denn alle durften das Abschlusszeugnis entgegennehmen.

Laptop ausgeliehen

Rektorin Marion Brandl sprach dem Sachaufwandsträger ihren Dank aus, der sich in Zeiten der Pandemie unermüdlich für die beiden Schulhäuser einsetzte, und so konnte im vergangenen Schuljahr an alle, die ein Leihgerät während des Distanzunterrichts benötigten, ein Laptop ausgeliehen werden. Und auch die Luftreinigungsgeräte stehen seit Monaten in den Klassenzimmern und tragen zu mehr Sicherheit in der Umsetzung der Hygienevorschriften bei.

Mit einem Hinweis auf die Einladung, die unter dem emotionalen Motto stand „It’s time to say goodbye“, wies Bürgermeister Simon Haas darauf hin, dass ein neuer Lebensabschnitt, der vor ihnen liege, unzählige Möglichkeiten biete, alles offen stehe und egal, ob die Ausbildung im sozialen oder handwerklichen Bereich mündet, dürfen sie nie im Leben damit aufhören, neugierig zu bleiben und lebenslang dazulernen zu wollen.

Elternbeiratsvorsitzende Anita Herrnberger erinnerte die Schüler daran, wie sie vor vielen Jahren mit der Schultüte in der Hand das erste Mal das Schulgebäude betreten hatten. Und nun werden sie ein letztes Mal mit dem Abschlusszeugnis in der Hand durch die Schulhaustüre gehen. Die beiden Klassenleiter Andrea Lex und Gerd Gürster nahmen alphabetisch Abschied von ihren Entlassschülern, verzichteten aber nicht darauf, ihnen den ein oder anderen Tipp mitzugeben. Die Schüler wiederum bedankten sich bei der Schulfamilie mit Abschiedsgeschenken für die tolle Zeit und herzlichen Dankesworten, ohne kritisch auf alle nicht stattgefundenen Ereignisse hinzuweisen, bevor ihnen in alphabetischer Reihenfolge die Zeugnisse ausgeteilt wurden.

Auch beim zweiten coronakonformen Durchgang für die Klassen 10 MA und 10 MB blickte Rektorin Marion Brandl auf die schwierige Zeit während der Pandemie zurück und erinnerte daran, dass man sich sehr freute, als mit den Abschlussklassen wieder Leben ins Mitterfelser Schulhaus einzog. Hände waschen, Mindestabstand einhalten, Maske tragen und viele weitere Maßnahmen wurden ergriffen, um den Schulbesuch so sicher wie möglich zu gestalten. Trotz aller Widrigkeiten haben alle den Mittleren Schulabschluss geschafft. Und dies mit hervorragenden Ergebnissen.

Bild vom Puzzle

Bürgermeister Andreas Liebl lobte ebenfalls sowohl die Schulfamilie als auch die Kinder. Sichtlich gerührt verabschiedete Kerstin Avril ihre Klasse, indem sie das Bild vom Puzzle aufgriff und darauf hinwies, dass vor zwei Jahren, als die Klasse zusammengewürfelt wurde, es noch nicht so klar war, welches Motiv am Ende das zusammengesetzte Puzzle haben würde. Sie ließ Erlebnisse Revue passieren und wünschte allen alles Gute für ihren beruflichen und privaten Lebensweg.

Daran schloss sich Andreas Shaw an, der seinen Schülern einiges zutraute und die ihn diesbezüglich nicht enttäuschten, wie die erreichten Notendurchschnitte anschließend zeigten. Jede Abschlussfeier wurde mit der Bayernhymne feierlich beendet.

pdf icon

BESUCHER

Heute 1198 Gestern 1332 Woche 5128 Monat 44027 Insgesamt 1744806

Back to Top