Mitterfels. Wieder Grenzgänge

grenzgaenger w nFoto: Stefan Hafner (Archivbild aus: Mitterfelser Magazin 18/2012)

Zwei­te Etap­pe: Vorderbuchberg – Kreuzkirchen - Oberhartberg

Am Samstag, 20. Mai, wird die zweite Etappe der Mitterfelser Grenzgänge von Vorderbuchberg und Kreuzkirchen nach Oberhartberg erwandert. Vor gut 200 Jahren wurden die bayerischen Gemeinden gegründet und in den Jahren von 1808 bis 1853 als Grundlage für einen Steuerkataster vermessen. Bis zur Gebietsreform 1972 wurden sie nur wenig verändert, in der Gemeinde Mitterfels nur geringfügig. Zu den Jubiläen „50 Jahre Luftkurort Mitterfels“ (2007) und „40 Jahre Markt Mitterfels“ (2008) fanden in den Jahren 2007 bis 2010 Wanderungen entlang der Gemeindegrenzen statt. Wegen der großen Resonanz werden die Grenzgänge wiederholt, allerdings in umgekehrter geografischer Richtung. Alois Bernkopf hat anhand von Kartenmaterial die rund 40 Kilometer erkundet und in mehrere Etappen eingeteilt.

Treffpunkt ist um 13.30 Uhr an der Sankt-Georgs-Kirche oder um 14 Uhr in Vorderbuchberg (Kapelle). Am Wanderparkplatz Forstweg Kreuzkirchen gibt es eine Getränkepause, die Getränke stellt die Marktgemeinde. Für den Rücktransport der Teilnehmer von Oberhartberg nach Mitterfels wird gesorgt. Geländetaugliches Schuhwerk ist empfohlen. Wanderführer ist Alois Bernkopf, der auch weitere Informationen gibt.

Quelle: Elisabeth Röhn

mitterfelser grenzgaenge sued 2w

BESUCHER

Heute 16 Gestern 171 Woche 1014 Monat 4475 Insgesamt 850552

Aktuell sind 92 Gäste und keine Mitglieder online

Back to Top