Bayerischer Wald-Verein verleiht Kulturpreis 2019

Kulturpr buck
Vergrößern durch Klick auf das Foto!

Das Team des AK Heimatgeschichte Mitterfels erhält einen der Kulturpreise. (Foto: Willi Buck)

Franz Schötz, Haselbach, und der AK Heimatgeschichte Mitterfels sind die Preisträger

Ein fester Bestandteil des jährlichen Bayerwald-Tages beim Bayerischen Wald-Verein ist die Verleihung des Kulturpreises. ...

Kulturpreis2019 4

Vergrößern durch Klick auf das Foto!

Nach der Preisverleihung: 2. Vorsitzender BWV Markus Kerner, Laudatoren Roland Pongratz und Hans Neueder und Roland Pongratz, Präsident Helmut Brunner, Vorsitzende des AK Heimatgeschichte Mitterfels Elisabeth Vogl,  1. Vorsitzender BWV Georg Pletl und Franz Schötz (v. l). - Foto: Herwig Hoinkes

 

... Der Kulturausschuss hat sich diesmal für zwei Preisträger entschieden: Einstimmig wurde beschlossen, den Preis an Franz Schötz, den Leiter der Beratungsstelle Volksmusik für Niederbayern und Oberpfalz des Bayerischen Landesvereins für Heimtpflege e. V., deren Beratungs- und Forschungsstelle in der Historischen Hien-Sölde in Mitterfels untergebracht ist, und an den Arbeitskreis Heimatgeschichte Mitterfels e. V. zu vergeben.

 

Kulturpreis2019 1  Kulturpreis2019 3  Kulturpreis2019 2

Von links: Präsident BWV Helmut Brunner und die Laudatoren Roland Pongratz und Hans Neueder - Fotos: Herwig Hoinkes

Kulturpreisträger Franz Schötz – Laudator Roland Pongratz

Bei der Festversammlung am Sonntag im Gasthaus Bayerwald in Sankt Englmar wurden die Preise überreicht. Laudator Roland Pongratz, Regen, Kulturpreisträger des Jahres 2008 und Kurator des Volksmusikfestivals „Drumherum“ in Regen, beschrieb den Werdegang von Preisträger Franz Schötz aus Haselbach. Er ist seit 1985 Mitarbeiter in der Abteilung Volksmusik des Bayerischen Landesvereins für Heimatpflege München. In dieser Funktion leitet er die Beratungsstelle für Volksmusik für Niederbayern und Oberpfalz mit Sitz in Mitterfels. Die Regionalstelle des Landesvereins begreift sich auch als Forschungsstelle für Volksmusik. Schwerpunkte sind Volksmusik-Seminare sowie die praktische Arbeit in der Feldforschung.
Franz Schötz leitet ehrenamtlich die Blaskapelle „De echtn Hoslbecka“ und den Kirchenchor von Haselbach. Roland Pongratz informierte in seiner Laudatio über die Stationen mit Mitwirkung beim Haselbacher Viergesang, das Musikstudium in Regensburg und München und etwa die Übernahme der Leitung des Haselbacher Kirchenchores von seinem Vater. Er gebe als Leiter der Beratungsstelle wichtige Impulse über Niederbayern hinaus. Pongratz führte als Beispiele „Bluval“ in Straubing, das „Drumherum“ in Regen und die wieder bekannt und beliebt gewordene Blasmusik von zum Beispiel Josef Menzl auf und meinte, dass eine Auszeichnung für seine weit über den Dienst hinausreichende Arbeit überfällig gewesen sei.

Kulturpreis2019 5Florian Murer, Mitterfels, gestaltete die Festversammlung musikalisch - Foto: Herwig Hoinkes

Kulturpreisträger Team des AK Heimatgeschichte Mitterfels – Laudator Hans Neueder

Hans Neueder aus Bogen, ehemaliger Kreisheimatpfleger und Ehrenbürger der Stadt Bogen sowie Kulturpreisträger des Bayerischen Wald-Vereins 2006 und Träger der Schlicht-Medaille, war der Laudator bei der Preisübergabe an den Arbeitskreis Heimatgeschichte Mitterfels, der in diesem Jahr seinen 25. Geburtstag feiert. Der AK betreibt heimatgeschichtliche und -kundliche Forschung im Bereich der Verwaltungsgemeinschaft Mitterfels (Ascha, Falkenfels, Haselbach, Mitterfels und Umgebung) und - wo es Zusammenhänge gibt – auch über den „Tellerrand“ hinaus, hält Vorträge, führt Exkursionen durch und gestaltet Ausstellungen (wie 2007 die große Postkartenausstellung zur Feier „40 Jahre Markt, 50 Jahre Luftkurort, über 100 Jahre Sommerfrische Mitterfels“). Er gibt den Jahresband “Mitterfelser Magazin - gestern, heute, morgen” (jeweils ca. 170 Seiten, auch mit namhaften Autoren wie  Prof. Dr. Ackermann, den ehemaligen Leiter des Hauses der Bayer. Geschichte ...). Anders als bei den Jahresbänden der meisten historischen Vereine beschränkt sich das Magazin nicht auf historische Beiträge, es sollen vielmehr alle Facetten des Lebens und Geschehens in den Gemeinden des Verbreitungsgebiets publizistisch begleitet und auch die Bevölkerung miteingebunden werden. Weitere Publikationen beschäftigen sich mit mit Sossau und v. a. mit der Geschichte der Gemeinde Falkenfels.

Der Arbeitskreis besteht seit 1994, in diesem Jahr erscheint die 25. Ausgabe des Mitterfelser Magazins. Die Autoren, Regionalhistoriker und Forscher des Arbeitskreises arbeiten ehrenamtlich ohne Honorar, betonte der Laudator. Das Mitterfelser Magazin sei reich illustriert mit Fotos, Skizzen und Plänen, es werden Themen gemäß dem Motto „Heimat begreifen von Gestern und Heute für Morgen“ ausgewählt.

Kulturpreis2019 7

Eine Reihe von Mitgliedern des AK Heimatgeschichte waren zur Preisverleihung gekommen. Foto: Herwig Hoinkes

Der Arbeitskreis werde von der Vorsitzenden Elisabeth Vogl geführt und Franz Tosch besorgt als Schriftleiter Lektorat, Bildrecherche und Layout. Für den Vertrieb sei Alois Bernkopf verantwortlich. Franz Tosch pflege auch die Homepage des Vereins, eine ständig aktualisierte Art von Online-Zeitung mit kulturellen und heimatgeschichtlichen Themen, mit weiteren Schwerpunkten wie Umwelt und Natur, informierte Neueder. Er meinte, dass die Verleihung des Kulturpreises an den Verein die große Bandbreite der Kulturarbeit in unserer Heimat unterstreiche.

Quelle; Pressemitteilung AK Heimatgeschichte mit Textstellen fs/BOG Zeitung

Kulturpreis2019 6

Kulturpreis 2019 für AK Heimatgeschichte Mitterfels - Foto: Herwig Hoinkes

BESUCHER

Heute 258 Gestern 874 Woche 1697 Monat 4545 Insgesamt 677817

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Benutzeranmeldung

Back to Top