Ödwieser Hüttenbuch-Einträge spiegeln Zeitgeschichte (4)

Oedwies3 2 1 c

„Da Wald is unsa Weda, mia such man gern hoam …“ Eintrag im Hüttenbuch 3 – Vergrößern durch Anklicken!

Teil 4: Hüttenbuch 3/2 (Kriegsende bis 1954) (Aus: Mitterfelser Magazin 15/2009)

Bei Kriegsende waren Deutschlands Städte ein Trümmerhaufen. Die Bevölkerung war vielfach „aufs Land” evakuiert.

Auch der abgelegenste Einödhof war bis unter das Dach mit Flüchtlingen und Vertriebenen angefüllt. Die Suche nach Nahrung war die Hauptbeschäftigung der Menschen. Jede Arbeitsstätte, die ein Dach über dem Kopf und das tägliche Brot bot, war willkommen, auch wenn sie völlig ungewohnt war. Auch die Ödwies war so ein begehrter Platz.

Drei Wochen Arbeit und Verpflegung (vom 09.07. - 30.07.1945) brachten den Schreiber dieser Zeilen wieder auf die Beine:

   Zur Erholung und Heuernte

   nach Krieg und Gefangenschaft

   auf der Oedwies.

   Die Luft und vor allen

   Dingen die gute Kost

   ham mich zamgricht.

Hier der Beitrag im Original-Layout des MM 15/2009: 

Oedwies4 Seite 1 

Oedwies4 Seite 2

Oedwies4 Seite 3

Oedwies4 Seite 4

Oedwies4 Seite 5

Oedwies4 Seite 6

Oedwies4 Seite 7

Oedwies4 Seite 8

BESUCHER

Heute 1156 Gestern 1589 Woche 14063 Monat 1156 Insgesamt 2905325

Back to Top
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.