Puppenstube am Waldrand von Hirschberg

2024 04 05 Bog Gabi Weissenfels

Gaby Weißenfels mit zwei Puppen aus dem Stück „Bert – eine Brechbohnenbüchse – sucht seinen Weg“. Fotos: Nina Hatzl – Vergrößern durch Anklicken!

Gaby Weißenfels ist Puppenspielerin und Theaterbesitzerin, die mit Hingabe Puppen und Bühnenbilder kreiert.

Puppentheater Karotte ist ein magisches Erlebnis für Groß und Klein.

Falkenfels. Die Blätter rauschen, dort flattert ein Vogel, hier knackt ein Ast – fernab vom Lärm des Alltags entführt Gaby Weißenfels hier an diesem Ort das Publikum in die geheimnisvolle Welt der Märchen. Die kleine Theaterstube in Falkenfels am Waldrand im Bayerischen Vorwald bietet die optimale Kulisse für das Erzählen und Erleben der schönen, fantasievollen Märchen.

Die künstlerische Hingabe, die Gaby Weißenfels in das Gebäude gesteckt hat, zeigt sich bereits unmittelbar nach dem Betreten des Theaterraums. Im Zentrum des Raumes stehen die Zuschauerstühle, kunstvoll mit verschiedenen Mustern bedeckt. Direkt vorne befindet sich der Bereich für die Bühne. Bei genauerem Hinsehen fallen zahlreiche feine Details auf: An den Wänden hängen handgefertigte Puppen, während der Blick zur Decke außergewöhnliche Zeichnungen von verschiedenen Märchenfiguren offenbart. Sanftes Licht fließt aus verschiedenen Richtungen und verleiht dem Raum eine besonders einladende Atmosphäre. „Tatsächlich habe ich so gut wie alles selbst angefertigt oder entworfen“, erklärt die Puppenspielerin voller Stolz.

Eigene Stücke und bekannte Märchen

Das facettenreiche Spielangebot des Puppentheaters „Karotte“ umfasst eine vielfältige Auswahl an Stücken, die ein breites Publikum ansprechen. Beim Durchsehen des Spielplans erkennt man sofort das ein oder andere vertraute Werk. Zu den Highlights gehören unter anderem „Der gestiefelte Kater“, „Hänsel & Gretel“ sowie „Der Froschkönig“. Diese bekannten Stücke werden dem Publikum in einer modernisierten Version präsentiert.

Besonders bemerkenswert ist jedoch, dass die Künstlerin seit 1994 eigene Geschichten verfasst, die sich großer Beliebtheit bei ihren Zuschauern erfreuen. Auf die Frage, was sie dazu inspiriert hat, antwortete sie: „Die Welt um mich herum hat mich schon immer fasziniert.“ Die Menschen zeigten bestimmte Muster, Strukturen und Verhaltensweisen. Bei genauerer Betrachtung ihrer Umgebung sei ihr klargeworden, dass diese Systeme nicht nur in unserem Leben existieren, sondern auch in unserer gesamten Umwelt. „Ich fand dies äußerst faszinierend und wollte diese Erkenntnisse in meinen Stücken zum Ausdruck bringen.“

Ein Einblick in Gaby Weißenfels’ Puppenkiste offenbart eine Vielfalt an handgefertigten Puppen, die sie für ihre Aufführungen selbst hergestellt hat. Dabei sticht hervor, dass nicht nur klassische Puppen mit Holzköpfen, sondern auch Alltagsgegenstände wie Flaschen und Tüten in ihren Theaterfiguren eine Verwendung finden.

„Damals hat mich das ZAW Straubing gebeten, ein Stück über den Wertstoffhof und den Umgang mit verschiedenen Wertstoffen zu entwickeln.“ Für die Aufführung habe sie dann Tüten, PET-Flaschen und Büchsen verwendet. Auch hat sie einen ehemaligen Mitarbeiter vom ZAW Straubing als Puppe hergestellt. „Es hat total viel Spaß gemacht, als die Verbände zur Premiere kamen und sich das fertige Stück ansahen.“

Das Stück „Bert – eine Brechbohnenbüchse – sucht seinen Weg“ ist auch heute noch sehr beliebt, insbesondere in Schulen, Kindergärten und bei erwachsenem Publikum. Es vermittelt wichtige Botschaften darüber, wie man richtig recycelt und wie sich Kinder im Umgang mit Wertstoffen verhalten sollten.

Das Puppentheater begeistert Jung und Alt

Die Begeisterung für das Puppentheater ist ungebrochen. Gaby Weißenfels freut sich besonders über ihre langjährigen Stammkunden, die seit Anfang an dabei sind. Jedes Jahr ist es für sie ein besonderes Ereignis, wenn eine Gruppe mit Kindern und ihren Erziehern erneut zu den Aufführungen kommt. Für sie ist das sozusagen der Höhepunkt des Jahres. „Es freut mich sehr zu sehen, dass das erwachsene Publikum genauso begeistert ist wie ihre kleinen Schützlinge“, betonte sie.

Die Besitzerin der Spielstätte ist stolz darauf, welchen Einfluss sie mit ihren Aufführungen ausüben kann und dass die Kinder bereits in jungen Jahren mit großem Interesse und Spannung zuschauen. „Es bleibt auch etwas bei ihnen hängen“, sagt sie, und verweist auf die nachhaltige Wirkung, die Theatererlebnisse auf junge Gemüter haben können. Durch die lebendigen Darstellungen, emotionalen Höhepunkte und die Vermittlung wichtiger Botschaften erfahren die Kinder nicht nur Unterhaltung, sondern auch eine Form von Bildung und kultureller Bereicherung. In einer Zeit, in der es wichtiger denn je ist, sich eine Pause zu gönnen und den Kopf auf etwas Positives zu lenken, bieten die Darbietungen einen wertvollen Raum der Inspiration und Erholung. Vor allem für jüngere Kinder, die zu Beginn von Corona keine Möglichkeit hatten, solche Aufführungen zu besuchen, öffnet das Theater eine neue Welt, die sie entdecken und erforschen können.

Wie es leuchtet: Kunstausstellung

Die vielseitige Künstlerin Gaby Weißenfels, bekannt für ihr Talent im Puppentheater, präsentiert nicht nur auf der Bühne ihr Können, sondern auch in Kunstausstellungen. Neben ihrer Bühnenpräsenz trägt sie auch zur Kunstszene bei, indem sie faszinierende Kunstwerke ausstellt. Eine interessante Facette ihrer kreativen Arbeit ist ihre Fähigkeit, aus verschiedenen Materialien unkonventionelle Kunstwerke zu schaffen. Ein besonders markantes Beispiel dafür sind ihre kunstvollen Lampen, die sie eigenhändig herstellt. Diese Lampen, hergestellt aus verschiedenen Materialien, darunter sogar Puppenköpfe, zeichnen sich durch ihre lebendigen Farben und kunstvolle Gestaltung aus, die sicherlich zum Blickfang auf jeder Ausstellung werden. Diese außergewöhnlichen Lampen werden schon bald in einer Ausstellung in Brandenburg zu bewundern sein, wo sie zweifellos die Besucher mit ihrer Originalität und kreativen Raffinesse beeindrucken werden. Gaby Weißenfels verleiht mit ihrer Kunst nicht nur dem Puppentheater, sondern auch der Kunstszene insgesamt eine einzigartige Note, die sowohl fasziniert als auch inspiriert.

2024 04 05 Theater Hirschberg 

Theater-Innenraum des Puppentheaters Karotte - Vergrößern durch Anklicken!

In Neuruppin gegründet

Das Puppentheater „Karotte“ wurde im Jahr 1990 in Neuruppin, das im nördlichen Teil von Brandenburg liegt, gegründet. Im Jahr 1994 ist Gaby Weißenfels mit ihrem mobilen Theater nach Bayern in die Stadt Straubing gekommen. Dort besuchte sie mit ihrer kleinen mobilen Bühne und mit ein paar handgemachten Puppen im Gepäck die Kindergärten und Schulen in der ganzen Region.Diese Besuche und Vorführungen in der Umgebung ermöglichten es ihr, viele neue Kontakte zu knüpfen, was im Jahr 2004 zu einem bedeutenden Schritt führte: die Eröffnung eines eigenen Standorts in Hirschberg (Gemeinde Falkenfels) für Aufführungen vor Ort. 

Nina Hatzl/BOG Zeitung vom 5. April 2024 (Gen. der Lokalredaktion)

BESUCHER

Heute 1776 Gestern 6854 Woche 37660 Monat 195797 Insgesamt 6187765

Back to Top
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.