OGV Ascha sucht junge Mitglieder

Altersdurchschnitt beim OGV bei 65 Jahren – Jahresversammlung

Die Wiederaufnahme der Arbeit nach der Pandemie war das zentrale Thema bei der Jahreshauptversammlung des Obst- und Gartenbauvereins im Sportheim. Bürgermeister Wolfgang Zirngibl dankte Vorsitzendem Christoph Petzendorfer für die im vergangenen Jahr geleistete Arbeit.

Zirngibl sagte, es sei ihm durchaus bewusst, dass Betreuung und Verwaltung des großen Obstlehrgartens samt den dazugehörigen Baulichkeiten eine große Aufgabe darstellen und ...

... sicherte erneut die Unterstützung durch die Gemeinde und den Bauhof zu. Schließlich sei der Obstlehrgarten insgesamt ein Kleinod, um das der OGV Ascha und die Gemeinde Ascha von so manchem OGV über die Landkreisgrenzen hinaus beneidet werden.

Auflösung abgewendet

Nachdem sich 2021 nach dem krankheitsbedingten Rücktritt der damaligen Vorsitzenden Isolde Hinz niemand bereiterklärte, die Verantwortung zu übernehmen, wurde der Verein von der noch bestehenden Vorstandschaft kommissarisch weiter geleitet, da sonst dem traditionsreichen OGV die Auflösung gedroht hätte. 2022 konnte mit Christoph Petzendorfer dann endlich jemand gefunden werden.

Unterstützt von 2. Vorsitzendem Alois Greindl und Ursula Zirngibl und einem tatkräftigen Ausschuss, bestehend aus langjährigen und neuen jungen Mitgliedern, konnte Petzendorfer neu durchstarten.

Alte Ziele, neuer Anfang

Dieser blickte auf ein Jahr zurück, in dem alte Traditionen weitergeführt worden waren und neue Ziele ins Auge gefasst wurden. Es wurde ein neues Vereinslogo kreiert, Poloshirts, mit denen die Zugehörigkeit zum Verein gezeigt werden soll, wurden angeschafft. Demnächst werden die Mitglieder und Interessierte auf der neuen Website des Vereins nachschauen können, was im Verein so los ist.

Der Kassenbericht von Kassiererin Maria Daschner zeigte auch in diesem Jahr, das der Verein solide gewirtschaftet hat und über ein ordentliches Finanzpolster verfügt.

Im Anschluss legte Karina Schwarz, die Jugendbeauftragte des OGV, ihren Jahresbericht vor. Dabei erwähnte sie unter anderem die bewährten Apfelbaumaktionen mit den Kindern der Grundschule und eine Tomatenpflanzaktion mit Kindergartenkindern. Einige Mitglieder hatten in der Werkstatt von Alois Greindl Nistkästen gebaut, die dann von den Schulkindern in den Obstbäumen des Obstlehrgartens aufgehängt wurden. Im Zusammenhang damit war von Karina Schwarz ein Foto- und Malwettbewerb über heimische Vögel ausgeschrieben worden, an dem sich 77 Kinder beteiligt hatten. Auch konnte wieder ein Ferienprogramm durchgeführt werden.

Auch heuer wird, und zwar am 10. August, wieder ein Ferienprogramm stattfinden, es werden Wachslichter gebastelt, Kürbisse geschnitzt, Pilze gesucht und es gibt einen Vortrag über gesunde Ernährung. Und in diesem Jahr wird auch wieder ein Vereinsausflug stattfinden, die Fahrt geht zur Landesgartenschau nach Freyung. Vorgesehen ist der 29. Juli.

„Werben für den OGV“

Zweiter Vorsitzender Alois Greindl berichtete kurz über die vielen Arbeiten, die an Gebäuden und am Gelände geleistet werden mussten und noch werden müssen. Und er wies darauf hin, dass dies nicht ohne Mithilfe aus der Mitgliederschaft geleistet werden kann. Das große Problem sei nach wie vor der fehlende Nachwuchs. Er appellierte an die Anwesenden und vor allem auch an die Familien, die den Verein dereinst gegründet haben, ihre Kinder und Enkelkinder für den Verein und seine wertvolle Arbeit zu begeistern. Der Verein zählt derzeit 236 Mitglieder, wobei es in der letzten Zeit schon gelungen war, Jüngere zum Verein zu bringen. Aber der Altersdurchschnitt ist mit etwa 65 Jahren immer noch viel zu hoch.

Pressemitteilung OGV Ascha/hi vom 16. Mai 2023

BESUCHER

Heute 2104 Gestern 4729 Woche 6833 Monat 115326 Insgesamt 6347615

Back to Top
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.