Der grausame Landrichter ("Der Pfleger von Mitterfels")

Sage grausamer Landrichter

Sagen aus der Region (4)

In früheren Zeiten waren Gericht und Strafe strenge. Auf der Straßen­gabelung nach Ascha stand der Gal­gen; auf der Wiese hinter Moosmüller, Höfling zu (Mar­terwiese), war das Blut­gericht.

Der „Hungerturm”, der erst 1812 am Pfingstmontag einstürzte, war Zeuge der Marter auch mancher Unschuldiger, die von manchem recht grausamen „Pfleger von  Mit­ter­­fels” dort eingesperrt wurden! Da­von eine Sage (nach Silvanus):

„Der grausame Gerichts-Pfleger von Mitterfels hielt die Bauern so in Respekt, dass sie schon vor dem Schat­­ten seiner Hutfeder zitterten. Er zwang durch allzu rasche und grau­same An­wendung der Folter eine junge Dirne von Elisabethszell, welche sich Anna Osterkorn schrieb und mit Georg, dem Guts­jä­ger von Hai­bach verlobt war, zum Geständnis ei­nes Kindsmordes. (Ihr Kind war an natürlicher Lebens­schwä­che gestorben.) Sie wurde zum Tode verurteilt und starb un­schul­dig unter dem Schwerte des Henkers. (Sie wurde am Platze begraben.)
Mehrere Jahre später ritt der grausame Pfleger am Hochgericht (Richt­stät­te) vorbei: ein Toten­schä­del, von Tie­ren ausgescharrt, rollte seinem Pferde vor die Füße, dieses scheute und stürzte mit seinem Reiter in den Abgrund: Jämmerlich zerschunden gibt der überstrenge Mann unter schweren Gewissens­bis­sen (den Ju­stiz-Mord an der Unschuldigen beklagend) seinen Geist auf.” *)
(Nachlass Heiß)

*) Der grausame Pfleger hieß Wil­helm Heuraus. So schrecken jetzt (1946! Red.) in Mitterfels noch ältere Leute die Kinder mit: „Warte nur, der Heuraus kommt!”

Aus: Mitterfelser Heimatbüchlein Nr. 2, hgb. von Dr. Josef Rußwurm, veröffentlicht im Mitterfelser Magazin 11/2005

Mehr über Dr. Josef Rußwurm [... hier]

BESUCHER

Heute 80 Gestern 1569 Woche 14556 Monat 1649 Insgesamt 2905818

Back to Top
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.