MM 9/2003. „Fahrn ma nach Mitterfels zu de roten Baam!“

Roten Eichen

Eine alljährlich wiederkehrende Farbenpracht

MM 9/2003 – Beispiel 2: Die „amerikanischen Eichen“ am alten Bahnhof in Mitterfels

Ein alteingesessener Straubinger Bürger bestätigte mir vor kurzem, dass es in den 1950er Jahren für den Städter zur Familientradition gehörte, im Herbst einen Ausflug nach Mitterfels zu machen.

Sein Vater stimmte auf das Großereignis regelmäßig mit den Worten ein: „Steigt´s ein, fahrn ma nach Mitterfels zu de roten Baam!” Und das alljährliche „Herbstspaziergangs-Ritual” begann.

Tatsächlich handelt es sich bei den ca. fünfundachtzigjährigen Roteichen um eine botanische Rarität … von der uns Helmut Uekermann mehr erzählen will.

>>> Mit Klick auf das PDF-Icon zum Original-Format!

pdf icon

BESUCHER

Heute 5600 Gestern 7389 Woche 12989 Monat 222335 Insgesamt 6214303

Back to Top
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.