Ascha. „Die glorreichen Vier“ sind Gemeindemeister

2022 05 30 Asphaltstockmeisterschaft

Stefan Dorfner, Stefan Reisinger, Abteilungsleiter Martin Hartmannsgruber, Reinhard Schmid, Klaus Reisinger und Bürgermeister Wolfgang Zirngibl (von links) Foto: Johann Ring Vergrößern durch Anklicken!

 Marathon von sechs Stunden

Bei sonnigem Eisstockwetter ist an Christi Himmelfahrt die Meisterschaft 2022 der Gemeinde Ascha auf Asphalt durchgeführt worden.

Im Auftrag der Gemeinde Ascha und unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Wolfgang Zirngibl wurde das Turnier durch die Stockabteilung des SV Ascha ausgerichtet.

Da sich zwölf Mannschaften angemeldet hatten, wurde das Turnier zu einem wahren Marathon von sechs Stunden. Bei viel Sonnenschein mit angenehmen Temperaturen wurde den Teilnehmern viel Stehvermögen abverlangt.

Spannende Spiele

Da die Mannschaften zum Teil sehr ausgeglichen besetzt waren, entwickelten sich bis zum Schluss sehr spannende Spiele um den Turniersieg. Am Ende ergaben sich folgende Platzierungen: Turniersieger und Gemeindemeister 2022 wurde zum wiederholten Male die Mannschaft „Die glorreichen Vier“ (Reinhard Schmid, Klaus Reisinger, Stefan Reisinger, Stefan Dorfner) mit 21: 01 Punkten, gefolgt von den „Rattiszellern“ (Ruppert Rothammer, Rudi Lankes, Eduard Stahl, Stefan Prommesberger) mit 18: 04 Punkten sowie den „Kinsachtalern“ (Xaver Eyerer, Max Eyerer, Günther Aumer, Lutz Kunze) mit 15: 07 Punkten. Die weitere Reihenfolge lautete: „Die Kinsachtaler Bergschützen“ 15: 07, ESF Ascha 14: 08. Alle Teilnehmer erhielten Sachpreise.

Fleißige Helfer

Bei der Siegerehrung würdigte Abteilungsleiter Hartmannsgruber noch den Schirmherrn, Bürgermeister Wolfgang Zirngibl, alle Teilnehmer und die fleißigen Helfer, die zu der gelungenen Veranstaltung beigetragen haben.Im Anschluss wurde bei der Vatertagsfeier in gemütlicher Runde noch lange über so manchen Fehlschuss und Taktikfehler in geselliger Runde debattiert.

BESUCHER

Heute 1228 Gestern 3561 Woche 13952 Monat 1228 Insgesamt 2586060

Back to Top