Showtanzgruppe „Flip Flops“ unterstützt Burgtheaterverein Mitterfels

theater mit flip-flops 016 bog ztg 00 160316-1 w

Mitterfelser Bühnenstück in diesem Jahr mit akrobatischen Elementen der Showtanzgruppe Flip Flops aus Straubing: Daniel Edenhofer und Ben Gröschl vom Burgtheaterverein zusammen mit Trixi und Georg Seisenberger, die Leiter der Flip Flops. (Foto: ts)

„Das Gespenst von Canterville“

 

Da dürfen die Zuschauer in diesem Jahr gleich doppelt gespannt sein: Die rund 15 Schauspieler des Burgtheatervereins erhalten für ausgewählte Szenen akrobatische Unterstützung der Straubinger Showtanzgruppe „Flip Flops“.

Bereits letztes Jahr haben die Artisten bei den Agnes Bernauer Festspielen mitgewirkt und sind nicht nur durch das beeindruckende Pausenprogramm in Erinnerung geblieben. Auch beim Mitterfelser Stück stehen die Tänzer teilweise als Darsteller auf der Bühne.

„Wir freuen uns, dass wir neben der Akrobatik und dem Tanz, auch in diesem Jahr wieder die Möglichkeit haben Theaterluft zu schnuppern“, sagen Trixi und Georg Seisenberger, die Leiter der Showtanzgruppe.

„Das Gespenst von Canterville“ erschien 1887. Jetzt, beinahe 130 Jahre später, wird die Geschichte des Gespenstes, das das Fürchten lernen muss, in der Mitterfelser Fassung inszeniert. Das Bühnenstück spielt nicht im 19. Jahrhundert, sondern im hier und jetzt: So treiben die Zwillinge der Familie Otis (Anna Zollner, Ramona Schweizer), Mutter und Vater (Tatjana Schmeißl, Manfred Schudy) mit dem Dauereinsatz von Smartphones, Selfies und Co. in den Wahnsinn und Mrs. Otis verdonnert alle Schlossbewohner zum morgendlichen Zumba-Frühsport. Da wundert es keinen, dass der 300 Jahre alte Sir Simon de Canterville (Daniel Edenhofer) versucht den unliebsamen Gast loszuwerden. Doch alle Bemühungen scheitern in einem ungewollt lustigen Spuk.

Gespielt wird auch in diesem Jahr auf der Freilichtbühne in Mitterfels zwischen alten Burgmauern. Die Aufführungen finden statt am 24., 25., 26. und 30. Juni gefolgt von 1., 2., 3. und 8. Juli jeweils um 20 Uhr. Karten gibt es ab jetzt im Vorverkauf unter www.burgtheaterverein-mitterfels.de, in der VG Mitterfels, Telefon 09961/94000 und beim Leserservice im Straubinger Tagblatt, Telefon 09421/9406700.


 

Quelle: Tatjana Schmeißl, in: Bogener Zeitung vom 16. März 2016 (Zeitversetzte Übernahme aufgrund einer 14-tägigen Sperrfrist.)

>>> Zeitungsbericht im PDF-Format [... hier]

BESUCHER

Heute 42 Gestern 341 Woche 967 Monat 6234 Insgesamt 660369

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Back to Top