Gedanken bei einem Gang durchs Perlbachtal

GEDANK1

Gott stört die laute Welt

mit seiner stillen Stille.

Gott stört die Langeweile

mit seiner reichen Fülle.

Gott stört den Machthunger

mit seinem ew’gen Brot.

Gott stört die Gier des Lebens

mit Läuterung und Not.

So störe, Gott, und störe immerfort,

bis sie zu Brüdern werden

und glauben an dein Wort.

GEDANK2

Sonja Seidel, in: Mitterfelser Magazin 2/1996, Seite 115

BESUCHER

Heute 1722 Gestern 3542 Woche 12643 Monat 5264 Insgesamt 1940459

Back to Top