Doppelturnhalle in Mitterfels fertig...mit Bildergalerie vom Bau und der Einweihung

 

einweihung_turnhalle

Vorführung bei der Einweihung (Foto: Elisabeth Röhn)

 

Mitterfels. (erö) Als Schmuckstück steht sie da, die neue Doppelturnhalle von Mitterfels mit ihrer rötlich-bunten Fassade und der großen Glasfront im Süden und Norden. Die geschwungene Dachform aus zehn großen Holzbindern gibt der neuen Halle ihr ganz typisches Aussehen und sorgt zudem für einen besonders günstigen Lichteinfall. Damit hat der Markt Mitterfels eine Sport- und Turnhalle, die besonders wichtig ist für den Schulverband mit seinem großen Einzugsgebiet.

Sie dient nicht nur dem Schulsport, sondern schafft auch Sportmöglichkeiten für die Berufsfachschulen und den TSV. Damit verbunden sind auch die Verbesserung der Lebensbedingungen in der Marktgemeinde und der Erhalt der Grund- und Mittelschule. Die Mitterfelser sind sich einig: "Eine Investition in die Zukunft".

 

Galerie für Zuschauer

Die Doppelsporthalle hat eine Größe von etwa 31 mal 28 Metern und schließt direkt an das bestehende Schulgebäude an. Die ebenerdige Halle ist mit Umkleide-, Sanitär- und Geräteräumen ausgestattet, die Technikräume befinden sich im Untergeschoss. Hier bauen auch die Schützen ihr neues Schützenheim mit Schießstand. Eine Galerie mit Zuschauerbereich ist ebenfalls vorhanden. Die Wärmeversorgung erfolgt über das vorhandene Nahwärmenetz des Hackschnitzelheizwerkes. Interessant ist das Dachtragwerk mit seinen mächtigen Brettschichtholzbindern, gedeckt ist es mit Metall. Die Außenwände sind massive, mehrschichtige Holzkonstruktionen, auch die Innenwände bestehen mehrheitlich aus Holz. Die Verkleidung der Fassade mit Faserzementplatten verspricht eine besonders lange Lebensdauer und geringe Wartungskosten.

Das abfallende Gelände erwies sich während der Bauarbeiten als nicht sehr einfach zu bebauen. "Es war eine Herausforderung", meinte Architekt Bernhard Schiedeck von der Planungsgruppe Schiedeck-Maul. Nach den Vorplanungen im Sommer 2009 und der baurechtlichen Genehmigung im Februar 2011 konnte im Mai 2011 der erste Spatenstich erfolgen.

 

Barrierefrei zugänglich

Das Richtfest wurde bereits im November 2011 gefeiert, und seit Ende September dieses Jahres turnen Schulklassen des Schulverbandes und Sportler des TSV in den neuen Räumen. Sie sind bestens geeignet für die Sportarten Handball und Basketball, Badminton, Volleyball und Tischtennis. Die Halle ist in jedem Bereich barrierefrei zugänglich, und von der Schule zur Turnhalle gibt es einen Aufzug. Ein rollstuhlgerechter Toilettenraum ist ebenfalls vorhanden.

 

t72 turnhalle_hstolz1_w

t73 turnhalle_hstolz2_w

t74 turnhalle_hstolz3_w 

Fotos: Herbert Stolz

[>>> Fotostrecke vom Baufortschritt der Doppelturnhalle] Fotos: Heinrich Stenzel/FranzTosch/Herbert Stolz/Elisabeth Röhn

[>>> Festschrift zur Einweihung der Doppelturnhalle am 26.10.2012]

BESUCHER

Heute 2789 Gestern 2797 Woche 8112 Monat 76426 Insgesamt 2114561

Benutzeranmeldung

Back to Top