Frauengruppe Mitterfels veranstaltete Frühstückstreffen

2024 03 06 Logo MITT Frauengruppe

Heimliche Gefahr Blutzucker?

Am Samstag hielt die Mitterfelser Frauengruppe ein Frühstückstreffen mit Vortrag im Gasthaus Gürster in Mitterfels ab. Die Veranstaltung war restlos ausgebucht, so groß ...

... war offenbar das Interesse an dem Thema „Heimliche Gefahr Blutzucker?“, dem sich die Mitterfelser Heilpraktikerin Dr. rer. nat. Andrea Buchweitz in ihrem Vortrag widmete.

Anschaulich und einprägsam erläuterte sie den Zusammenhang unserer Ernährung mit der Glukosekonzentration im Blut. Gerade wenn man bestimmte Symptome wie Insulinresistenz, chronische Müdigkeit oder häufige Heißhungerattacken an sich feststelle und darunter leide, gelte es, den Blutzucker im Auge zu behalten und Glukosespitzen zu vermeiden.

Tipps und Tricks

Dazu gab die Referentin Tipps und Tricks, um die Blutzuckerwerte in den Normbereich zu bringen oder dort zu halten. So sei zum Beispiel die Reihenfolge der Mahlzeit sehr wichtig. Kohlenhydrate sollten am besten zum Schluss verzehrt werden. Obwohl die Zuhörer über einen unterschiedlichen Wissensstand verfügten oder auch verschiedenartig betroffen sind, schaffte es Andrea Buchweitz, alle in ihren Vortrag einzubeziehen und wertvolle, für jeden umsetzbare Hinweise für den Alltag zu geben. Die Zuhörer zeigten sich dankbar und interessiert, so dass sich am Ende eine rege Frage- und Diskussionsrunde ergab.

Spenden für Verein

Im Rahmen ihres Vortrages bat die Referentin zudem um eine Spende für den Verein Traumzeit (www.traumzeit-ev.de) aus Regensburg, der krebskranke Kinder bei der Erfüllung von Herzenswünschen unterstützt. Insgesamt konnte bei dieser Gelegenheit eine von der Mitterfelser Frauengruppe aufgerundete stolze Spendensumme von 400 Euro gesammelt werden. Rosi Kräh, Vorsitzende der Mitterfelser Frauengruppe, bedankte sich bei Andrea Buchweitz für ihren Vortrag, dem Gasthof Gürster für das reichhaltige Frühstücksbüffet sowie bei allen Zuhörern für die großzügige Spendenbereitschaft. Auch wenn Zucker an diesem Vormittag im Mittelpunkt stand, sollte er im Alltag keine Hauptrolle spielen, „auch wenn er noch so süß sei“, so die Botschaft der Referentin.

Pressemitteilung Frauengruppe/mk vom 6. März 2024

BESUCHER

Heute 680 Gestern 7129 Woche 13587 Monat 154773 Insgesamt 5933757

Back to Top
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.