Mitterfels/Steinach. Radler können sich freuen

2022 09 24 Radweg Oberhartberg Agendorf

Heinz Uekermann, Kreisrat und Mitterfelser Marktgemeinderat, Christine Hammerschick, Bürgermeisterin Gemeinde Steinach, Paul Wintermeier, 3. Bürgermeister Marktgemeinde Mitterfels, und Andreas Liebl, Bürgermeister Marktgemeinde Mitterfels (v.l.), besichtigten die instandgesetzte Strecke zwischen Oberhartberg und Agendorf. Foto: Marktgemeinde Mitterfels – Vergrößern durch Anklicken!

Land- und Forstweg zwischen Oberhartberg und Agendorf wurde fahrradtauglich instandgesetzt

Grund zur Freude für alle Radfahrer: Der Land- und Forstweg zwischen Oberhartberg und Agendorf ist nun fahrradtauglich.

Am Montag haben sich die Verantwortlichen der Marktgemeinde Mitterfels und der Gemeinde Steinach vom erfolgreichen Abschluss des Gemeinschaftsprojektes vor Ort überzeugt.

Insgesamt wurden etwa 2,5 Kilometer instandgesetzt. Die Maßnahme wird mit knapp 80 Prozent über das Regionalbudget der Kommunalen Arbeitsgemeinschaft „ILEnord23“ gefördert und konnte in Zusammenarbeit mit dem Amt für ländliche Entwicklung realisiert werden. Der Mitterfelser Bürgermeister Andreas Liebl und die Steinacher Bürgermeisterin Christine Hammerschick freuen sich sehr, dass es nun eine sichere Verbindung für Radfahrer gibt. Nun müsse nicht mehr die vielbefahrene Straße bei Dunk benutzt werden. Die instand gesetzte Strecke ist für Autos gesperrt.

„Vor allem für Familien mit Kindern ein großer Vorteil“, betonen Heinz Uekermann, Kreisrat und Mitterfelser Marktgemeinderat, sowie Paul Wintermeier, Dritter Bürgermeister von Mitterfels. Beide Gemeinden danken auch den Anliegern für die gute Kooperation.

BESUCHER

Heute 399 Gestern 4093 Woche 4492 Monat 106114 Insgesamt 3198667

Back to Top
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.