Mitterfels. „Super Jugendarbeit“ bei der TSV-Judoabteilung

2022 08 01 Vorstandschaft Judo w

Die Vorstandschaft der TSV-Judoabteilung mit der neuen stellvertretenden Vorsitzenden Marion Vogl (Dritte von links) sowie dem Vorsitzenden Michael Höpfl (Dritter von links), Bürgermeister Andreas Liebl (links) und TSV-Vorsitzendem Stefan Hafner (rechts). Foto: Elisabeth Röhn – Vergrößern durch Anklicken!

Michael Höpfl bleibt Vorstand – Neuwahlen bei TSV-Judoabteilung

Während die letzte Jahresversammlung der TSV-Judoabteilung per Zoom stattfinden musste, selbst das wöchentliche Training lief per Internet, konnte ...

... die Jahresversammlung 2022 mit Neuwahlen der Vorstandschaft wieder live im Landgasthof Fischer stattfinden.

Trotz Corona war man sehr aktiv, das zeigte sich im Rückblick von Abteilungsleiter Michael Höpfl auf das Vereinsjahr. Ab Mitte Juni 2021 habe man wieder in der Halle trainieren können, in kleinen Gruppen habe man im Dojo mit Test und unter Einhaltung der Hygienevorschriften trainiert.

Im August 21 sei die Bezirks-LG in Mitterfels mit Jens Keidel ausgerichtet worden und Ende August beteiligte sich die Abteilung am Ferienprogramm der Marktgemeinde, gemeinsam mit der TSV-Tennisabteilung. Im November habe man sich an der Bayerischen Kata-Meisterschaft in Freising beteiligt und auf Tic Tac To einen Lehrgang vom Bezirk abgehalten.

Zwei Mitglieder machen die Judotrainerausbildung

Erfreulich: Zur Zeit machen Mario Plocher und Georg Graf die Judotrainer C-Ausbildung. Ebenfalls erfreulich, dass nicht nur viele Jugendliche zum Training kommen, sondern dass ab Herbst das Training in Konzell jeden Samstag von 10 bis 11.30 Uhr wieder beginnt.

So war Bürgermeister Andreas Liebl voller Lob für die Aktivitäten der Judoabteilung: Trotz Corona lebe Judo in Mitterfels, „ein Aushängeschild der Marktgemeinde“, die Jugendarbeit sei super, Kinder und Jugendliche seien bei der Stange geblieben, es habe keine Mitgliederverluste gegeben. Mit der Teilnahme am Sommerferienprogramm seien die Kinder und Jugendlichen gut aufgehoben, lobte Liebl.

Judo in Mitterfels stehe für Kontinuität, betonte TSV-Vorsitzender Stefan Hafner und erinnerte an den früheren Vorsitzenden Franz Axinger, der 21 Jahre lang der Abteilung vorstand. Sie sei eine junge Abteilung mit 148 überwiegend jungen Mitgliedern. Hafner dankte Michael Höpfl: Er habe die Abteilung neu aufgebaut, „eine Bereicherung auch für den TSV-Hauptverein“. Der Kassenbericht von Christian Eidenschink bewies, dass Geld in der Kasse ist.

Neuwahlen verliefen schnell und reibungslos

Die Neuwahlen verliefen schnell und reibungslos. Vorsitzender bleibt Michael Höpfl, Stellvertreter sind Mario Plocher und Marion Vogl, Kassier bleibt Christian Eisenreich, Schriftführerin ist wieder Conny Dirscherl.

Jugendleiter sind Lisa Gürster und Sven Jedlicka (neu). Der Rück- und Ausblick auf das Jahr 2022 ist von vielen Veranstaltungen bestimmt: Im Februar fand eine Judo-Gürtelprüfung statt, im Mai hat man an einem Kata-LG teilgenommen, auch fand ein Bezirksliga-Heimkampf in Mitterfels statt, um nur einige zu nennen. Erst kürzlich wurde in Mitterfels eine Dan-Prüfung sowie eine Prüfung zum Schwarzen Gürtel abgehalten; auch an der Dan-Prüfung in München-Großhadern mit Prüfung zum 1. Dan hatte man erfolgreich teilgenommen.

BESUCHER

Heute 653 Gestern 1589 Woche 13560 Monat 653 Insgesamt 2904822

Back to Top
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.