Machen Sie mit bei „Wildwuchs: Artenvielfalt“ und Fotostrecke

025 Stieglitze in der Blumenwiese unseres Gartens rb

Foto: Stieglitze zu Besuch im Blumenwiesenteil unseres Gartens - rb 

„Mein Garten muss schön ordentlich sein“, meinte in der Sendung „Quer“ vom 17. Mai 2018 eine Hausbesitzerin, deren Garten pflegeleicht mit Kies und Bruchsteinen zugedeckt ist. Das traf mich bis ins Herz, weil unser Garten dann so was von „unordentlich“ ist, gschlampert halt, wie wir in Bayern sagen. Der Löwenzahn hat schon verblüht – und die Flugsamen nisten sich wahrscheinlich überall dort ein, wo sie nicht erwünscht sind. Im Moment blühen Margeriten, Stein-, Feder- und Lichtnelken, Glockenblumen (auch die seltene Knäuelglockenblume), der Hahnenfuß und noch einiges andere an Wildwuchs um die Wette.

Was soll ich Ihnen sagen? Ich geniere mich überhaupt nicht wegen meines gschlamperten Gartens. Sogar Brennnesseln dürfen wachsen! Wir reden von der Versiegelung unserer Landschaft; wir sehen, dass auf den Maisäckern nichts, wirklich gar nichts anderes mehr wächst, weil alles gezielt tot gespritzt wird. Wir jammern, dass das Grundwasser in manchen bayerischen Regionen so vergiftet ist, dass es zu Trinkwasser nicht mehr taugt. Wissenschaftler konfrontieren uns mit der Tatsache, dass viele Insekten auf der roten Liste stehen. Wir wissen, dass für die Bestäubung vieler Blumen, auch von Nutzpflanzen Bienen und andere Insekten unverzichtbar sind. Wo sonst als in unseren Gärten und Parks (sicher nicht auf den intensiv bewirtschafteten landwirtschaftlichen Flächen) könnten wir ihnen eine letzte Zuflucht bieten?

Um das Bewusstsein für diese ökologischen Zusammenhänge wieder ins Bewusstsein zu rufen, möchten wir Sie zu zwei Mitmach-Aktionen animieren:

 

· Geben Sie dem „Wildwuchs“ wenigstens in einem Teil Ihres Gartens eine Chance.

· Dokumentieren Sie Artenvielfalt, „Wildwuchs“ und Insektenbesuch in Ihrem oder einem anderen Garten oder auf Wiesen, Waldrändern und wo Sie sonst fündig werden mit Fotos, die Sie uns für eine Fotostrecke zur Verfügung stellen. Selbstverständlich wird der Fotograf genannt. (Bitte deswegen keine Fremdfotos, mit einer guten Auflösung von wenigstens 1500 x . . . Pixel und einer kurzen Notiz zum „Fundort“)

Wir freuen uns auf Ihre Fotos, die Sie via Mail schicken an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Teilnehmer: hb (Herbert Becker) - rb (Robert Bubetz) - bm (Birgit Mühlbauer) - ft (Franz Tosch) - cbw (Claus-Bernhard Weber)


Fotostrecke "Wildwuchs - Artenvielfalt"

  • 001-Wildwuchs-im-Garten---ft
  • 002-Pfauenauge---ein-haeufiger-Besucher---ft
  • 003-Admiralitt-zu-Besuch-in-Mitterfels-cbw
  • 004-Blumenwiese-in-Mitterfelser-Garten-cbw
  • 005-Blumenwiese-in-Mitterfelser-Garten-cbw
  • 006-Mohn-in-Getreidefeld-cbw
  • 007-Kornblumen-mit-Mohn-cbw
  • 008-Artenvielfalt-auf-engstem-Raum---Glasberg-am-Gallner-hb
  • 009-die-Hauskatze-Rupee-erkundet-ihr-Revier---Glasberg-hb
  • 010-die-Glockenblume-hat-Besuch-hb
  • 011-Akeleien-locken-Hummeln-an---Glasberg-hb
  • 012-Hier-fuehlt-er-sich-noch-wohl---bm
  • 013-Grille-im-Weinblatt---bm
  • 014-ein-Kaefer-zu-Besuch---bm
  • 015-eine-seit-Jahren-nicht-mehr-geduengte-Wiese-am-Wirtskreuz-in-Haselbach---ft
  • 016-am-Wirtskreuz-in-Haselbach---ft
  • 017-am-Wirtskreuz-in-Haselbach---ft
  • 018-Hummel-zu-Besuch-am-Hauswein---bm
  • 019-Untermieter-im-Garten---bm
  • 020-Hier-fuehlt-sich-die-Singdrossel-wohl---bm
  • 021-Wasserschwertlilien-in-den-Kinsachauen---bm
  • 022-garantiert-ungeduengt---bm
  • 023-Stammgast---bm
  • 024-Artenvielfalt-am-Trinkwasserspeicher-Frauenau---Wasser-das-auch-wir-trinken---ft
  • 025-Stieglitze-in-der-Blumenwiese-unseres-Gartens---rb

BESUCHER

Heute 36 Gestern 205 Woche 36 Monat 3668 Insgesamt 549723

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Back to Top