Mitterfels/Haselbach. Bürgerbus für neun Personen offiziell übergeben

2021 08 27 Buergerbus

Die Übergabe des Bürgerbusses mit den Bürgermeistern Andreas Liebl und Simon Haas (8. u. 9. v.l.), Tobias Haberzettl (l.) von der Carsharing-Firma mikar sowie Vertretern der Mitterfelser und Haselbacher Firmen Foto: Elisabeth Röhn - Vergrößern durch Anklicken!

Beitrag zum Gemeindewohl

Seit gut zwei Wochen steht er auf dem Parkplatz am Sportplatz in Rogendorf/Haselbach, der neue Bürgerbus der Gemeinden Mitterfels und Haselbach.

In dieser Zeit hat er sich bereits bewährt und wurde für Fahrten bis nach Kroatien gebucht.

Jetzt fand mit den Bürgermeistern Andreas Liebl (Mitterfels) und Simon Haas (Haselbach), mit Koordinator Tobias Haberzettl von der Carsharing mikar Deggendorf sowie Vertretern der Gemeinden, Vereine und Sponsoren die Übergabe des neuen Fahrzeuges statt.

„Vielseitiger Neunsitzer“

„Ein vielseitiger Neunsitzer wird zur flexiblen Ergänzung zum eigenen Fahrzeug und zum öffentlichen Nahverkehr“, betont man bei der Marktgemeinde. Im Bus finden acht Personen und der Fahrer Platz, die Tagesgebühr beträgt in der Stunde 4,90 Euro und 44,90 Euro pro Tag. Das Fahrzeug wird von der Firma mikar zur Verfügung gestellt und hat seinen Standort am Sportplatz Rogendorf. Genutzt werden kann der Kleinbus von jedem Führerscheininhaber der Klasse 3B, die Anmeldung ist mit einem Nutzervertrag per App oder online rund um die Uhr möglich (https://mymikar.de/mitterfels/). (Der mikar-Buchungsservice ist zu den Geschäftszeiten unter Telefon 0991/37111-0 möglich.)

2021 08 27 Buergerbus2

Vergrößern durch Anklicken!

Infos gibt es auch bei der Marktgemeinde Mitterfels. Der Bus kann auch von Bürgern aus Nachbargemeinden genutzt werden.

„Fahrzeug ist für alle“

Das Lob von Bürgermeister Andreas Liebl galt den Sponsoren von 23 Mitterfelser und Haselbacher Firmen, die die Finanzierung möglich gemacht haben. Liebl wies darauf hin, dass dieses Fahrzeug nicht nur für Bürger, Vereine und Gruppen, sondern auch für Seniorenfahrten, Feiern, Ausflüge und Ferienzeiten genutzt werden kann.

Ein zukunftsträchtiges Element, das mehrere Lücken schließt, meinte Bürgermeister Simon Haas. „Ein Beitrag zum Gemeindewohl.“ Abschließend beantwortete Tobias Haberzettl von Carsharing mikar viele Fragen und informierte detailliert über Buchung und Nutzung des Fahrzeuges. Es wird zunächst vier Jahre in Rogendorf stehen.

BESUCHER

Heute 1139 Gestern 1332 Woche 5069 Monat 43968 Insgesamt 1744747

Back to Top