Kinderförderverein Falkenfels. Vereinsjahr auf Sparflamme

Kinderfrderverein Falkenfels 2021JHV

Die neue, etwas veränderte Vorstandschaft des Kinderfördervereins mit altem und neuem Vorsitzenden Roland Baumann (vorne rechts) Foto: Theodor Breu - Vergrößern durch Anklicken!

Jahresversammlung mit Neuwahlen beim Kinderförderverein

Nach langer durch Corona bedingter Zwangspause beginnt sich das Vereinsleben langsam wieder zu normalisieren.

Den Anfang unter den Ortsvereinen machte der Kinderförderverein, der seine Mitglieder am Freitagabend ins Pfarrheim zur Jahresversammlung lud. Auf der Tagesordnung standen auch Neuwahlen, die in der Vorstandsriege personelle Veränderungen brachten.

Roland Baumann in seiner Eigenschaft als Vorsitzender des Vereins eröffnete die Versammlung mit dem Rechenschaftsbericht der Vorstandschaft. Wegen der durch die Pandemie verordneten Versammlungsverbote blieb die Anzahl der Aktivitäten weit unter denen der früheren Vereinsjahre.

Durch Nutzung der sozialen Medien habe man zumindest innerhalb der Vorstandschaft regen Kontakt gehalten und gut zusammengearbeitet. Als Unterstützung innerhalb der Vorstandsarbeit wurde ein Laptop angeschafft. Ansonsten sei es gelungen, den Mitgliederstand, der momentan bei 96 Mitgliedern liegt, konstant zu halten, da die fünf Austritte durch sechs Neuzugänge kompensiert werden konnten. Ein ähnliches Bild ergab sich beim Kassenbericht, vorgetragen von Kassenwart Nadine Piendl. Wegen fehlender Aktivitäten konnte der Verein nur geringe Einnahmen erzielen, sodass die Ausgaben die Einnahmen übertrafen. Da aber einige Spenden eingingen, konnte die Vereinskasse mit nur einem geringen Minus abgeschlossen werden. Somit stehen weiterhin die nötigen finanziellen Mittel zur Verfügung, um Einrichtungen mit Kindern durch Spenden zu unterstützen.

Trotz Lockdown nicht untätig

Trotz Lockdown habe man sich nicht völlig zur Untätigkeit verurteilen lassen, wie die Schriftführerin Christine Urban in ihrem Tätigkeitsbericht vortrug. Unter Einhaltung der gebotenen Auflagen wurde eine Familienwanderung durchgeführt und zwei Veranstaltungen für Kinder organisiert. Der geplante Ausflug, die Feier des 20-jährigen Bestehens des Vereins und die Durchführung des traditionellen Nikolausmarkts fielen leider der Pandemie zum Opfer.

Auch die eigentliche Aufgabe des Vereins, Einrichtungen mit Kindern finanziell unter die Arme zu greifen, blieb im Vergleich zu früheren Vereinsjahren in der Anzahl und Summe der Spenden zurück, wie die zweite Vorsitzende des Vereins, Michaela Schub-Höglmeier, zur Kenntnis gab. Der Kindergarten St. Nikolaus in Falkenfels durfte sich dennoch über eine Spende in Höhe von 350 Euro freuen, ebenso die Grundschule in Ascha über eine Spende von 250 Euro zur Anschaffung eines Beamers.

Die anschließenden Neuwahlen brachten zwei Veränderungen in der Vereinsspitze. Vorsitzender des Vereins bleibt nach einstimmigem Votum der Mitglieder weiterhin Roland Baumann und er wird wie bisher unterstützt in der Führungsarbeit durch Michaela Schub-Höglmeier. Nadine Piendl wurde neu das Amt der Schriftführerin übertragen. Als neues Mitglied in der Vorstandschaft wurde ebenso Stefanie Schub mit der Verwaltung der Vereinskasse betraut. Als Beisitzer fungieren Melanie Hallmer, Kerstin Schub, Florian Peintinger, Barbara Foierl und Christine Urban.

BESUCHER

Heute 1196 Gestern 1332 Woche 5126 Monat 44025 Insgesamt 1744804

Back to Top