Die Mitterfelser haben ihre Gärten geöffnet

TAG off Gartentuer1 w

Im Garten von Helmuth Mika und Karl-Heinz Fröhlich drängen sich die Besucher. Foto: erö

Am Sonntag, 16. Juni 2019, stand die Marktgemeinde Mitterfels ganz im Zeichen des Gartens. Zahlreiche Besucher hatten sich zum „Tag der offenen Gartentür“ eingefunden und spazierten in Gruppen durch acht Gärten, die sich nach dem leichten, nächtlichen Regen in üppiger Pracht zeigten. Veranstalter war der Obst- und Gartenbauverein Mitterfels in Zusammenarbeit mit der Kreisfachberatung für Gartenkultur und Landespflege am Landratsamt in Straubing. „Da jeder Garten auch Freiraum für den Einzelnen ist, den er nach ganz persönlichen Vorstellungen gestaltet, bietet sich den Besuchern eine gestalterische Vielfalt zur Betrachtung an“, betonte stellvertretender Landrat Ferry Eckl bei der offiziellen Eröffnung im Mitterfelser Burggarten.

In Mitterfels war eine große Vielfalt an Gartengestaltung geboten. Da gibt es einen Apothekengarten mit Heilkräutern, einen Hanggarten direkt am Wald mit Gartenteich und selbst gebauten Windspielen, einen Nutz- und Freizeitgarten mit mehreren Freisitzen, einen Naturgarten mit Schwimmteich und wilden Ecken, einen Hausgarten mit altem Ginkgobaum und den Burggarten, der zu jeder Jahreszeit ein anderes Gesicht zeigt.

Zum Abschluss traf man sich im vereinseigenen Obstlehrgarten im Ortsteil Weingarten zu einem gemütlichen Kaffeetrinken und Erfahrungsaustausch. Neben dem umfangreichen Kuchenbuffet gab es unter anderem auch frisch gebackenes Brot aus dem Holzbackofen (ein ausführlicher Bericht folgt in der Dienstagsausgabe).

BOG Zeitung/erö (Übernahme mit Genehmigung der Lokalredaktion)

pdf icon

BESUCHER

Heute 896 Gestern 282 Woche 3825 Monat 6673 Insgesamt 679945

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Back to Top