"ScharfrichterBeil" 2018: Sulaiman Masomi gewinnt

ScharfrichterBeil w

BR24: Einen afghanischen Preisträger gab es in der Geschichte des "ScharfrichterBeils" noch nie – heuer dafür gleich zwei: Der begehrte Passauer Nachwuchskabarettpreis geht in diesem Jahr an Sulaiman Masomi, Dritter ist Hamid Nikpai.

Das war Mal wieder ein Fall, um Heinrich Böll zu zitieren. Dessen Romantitel „Gruppenbild mit Dame“ beschreibt das diesjährige Finalisten-Feld perfekt: Aus rund 50 Bewerbungen hatte eine Vorauswahljury fünf Männer und nur eine Frau ausgesucht. So sehr sich die Kabarettszene über die Jahre geändert haben mag, eins bleibt: die männliche Dominanz. Und auch das war nicht ganz untypisch fürs Kabarett: dass sich die einzige Frau im Wettbewerb um das Passauer Scharfrichterbeil – Inka Meyer – vorwiegend an Frauenthemen abarbeitete:

"85 Prozent aller deutschen Frauen finden ihren Arsch zu dick, 10 Prozent finden ihren Arsch zu dünn und 3 Prozent finden ihn okay und sind froh, dass sie ihn geheiratet haben." (Inka Meyer)

>>> Weiter in Wort und Kurzvideo bei [BR24]

BESUCHER

Heute 25 Gestern 187 Woche 25 Monat 1678 Insgesamt 574413

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Back to Top