Lassts euch erzählen von Mitterfels (25)

Mittern Foels Cover25 Martin

Audios zur Geschichte von Mitterfels – Autor und Sprecher: Herbert Becker

Die Ansiedlung lag auf einem Felsen ziemlich genau in der Mitte zwischen dem Bogenberg und Falkenfels. Das gab ihr den Namen: Mittern Foels. Die Anfänge des Ortes verschwinden im Dunkeln, und vieles von dem, was in seiner langen Geschichte geschah, verhüllt ein dichter Nebel. Aber heute vernehmen wir aus dem Dunkel heraus und durch den Nebel hindurch Stimmen, die davon erzählen, wie es einmal war, auf dem Felsen und um ihn herum. Oder wie es vielleicht gewesen sein könnte  . . .


(25) Martin, der Bildschnitzer

Auch in Mitterfels, dem Marktflecken zwischen dem Bogenberg und Falkenfels, brach im frühen 16. Jahrhundert eine neue Zeit an; zum Beispiel musste der Sohn nicht mehr unbedingt den Beruf des Vaters ergreifen. Deshalb konnte Martin, der Sohn eines Schreiners, nach Regensburg gehen und Bildschnitzer werden. Er lernte nicht nur andere Künstler kennen, sondern auch den Protestantismus. Weil er Luthers Lehre dem vorzog, was der katholische Klerus predigte, blieb er in der Reichsstadt, die 1524 offiziell protestantisch wurde; er kehrte nie nach Mitterfels zurück.

>>> Klicken Sie auf das Audio-Icon im Bild!

>>> Der nächste Beitrag erscheint Mitte Juli 2019.

BESUCHER

Heute 100 Gestern 330 Woche 100 Monat 7847 Insgesamt 625568

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Back to Top