Adventsgrüße für Heimbewohner …

2023 12 04 Adventsgruesse

Heimleiter Helmut Dürr, Birgit Fuchshuber, F. Eichler und F. Schlamb bei der Übergabe der Adventsgrüße im Seniorenzentrum Mitterfels.  Foto: Birgit Fuchshuber - Vergrößern durch Anklicken!

… von Grundschülern

Kurz vor dem ersten Adventswochenende konnte Birgit Fuchshuber, stellvertretend für alle Kinder und Lehrerinnen der Grundschule Haselbach, Advents- und Weihnachtsgrüße an die Bewohner des BRK Seniorenheims in Mitterfels übergeben.

Um den Senioren eine kleine Freude zu bereiten und ihnen das Gefühl zu vermitteln, nicht alleine oder gar vergessen zu sein, entschlossen sich die Schüler der 1. und 2. Jahrgangsstufe, schöne Karten zu gestalten. Die „Großen“ strengten sich an, Grüße und Glückwünsche in Schönschrift zu verfassen, und die Erstklässler verzierten ihren Adventsgruß, der von den Lehrerinnen vorbereitet wurde, mit einem weihnachtlichen Motiv. Alle zusammen dienten als Einleger für eine Stanzkarte, die von den Heimbewohnern zu einer Aufstellkrippe umgestaltet werden kann. So können in der dunklen und stillen Jahreszeit nicht nur die Wünsche gelesen, sondern die Aufstellkarten auch immer wieder betrachtet werden.

F. Eichler und F. Schlamb vom Heimrat, Heimleiter Helmut Dürr und Birgit Fuchshuber von der Grundschule trafen sich, um die weihnachtlich gestaltete Box mit den knapp 70 Karten in Empfang zu nehmen beziehungsweise zu überreichen. Als Dankeschön konnte Fuchshuber einen Brief an die Kinder der Grundschule Haselbach mitnehmen, in dem sich F. Eichler für die Idee bedankt und die besten Glückwünsche sendet.

Pressemitteilung GS Haselbach vom 4. Dezember 2023

BESUCHER

Heute 1998 Gestern 6002 Woche 22263 Monat 1998 Insgesamt 5441446

Back to Top
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.