GR Falkenfels. Alles neu bei Wasserabgabesatzung

GR Sitzung Falkenfels 2024 01 18

Vergrößern durch Anklicken!

Büchereiteam bezieht Räumlichkeiten in saniertem Dorfgemeinschaftshaus

Die Gemeinderatssitzung in Falkenfels stand ganz im Zeichen der Festlegung neuer Gebühren- und Beitragssätze für die örtliche Wasserversorgung.

Im Jahr 2023 wurde eine umfangreiche Globalkalkulation der Gebühren und Beiträge durchgeführt.

Diese wurde von einem externen Dienstleister erarbeitet. Vorangegangen war eine komplette Überarbeitung des Anlagevermögens für den Bereich Wasserversorgung. Für die Grundstücksfläche wurde dabei nunmehr ein Quadratmetersatz von 0,64 und für die Geschossfläche von 7,30 Euro ermittelt. Die jährliche Grundgebühr bleibt bei 48 Euro für die Mehrzahl der verbauten Zähler. Der Wassergebührenpreis wurde mit 1,63 Euro pro Kubikmeter verbrauchtem Wasser ermittelt. Hinzu kommt die Mehrwertsteuer von derzeit sieben Prozent. Der Gemeinderat beschloss, die neue Beitrags- und Gebührensatzung zu erlassen. Nachdem die Abschläge für das abgelaufene Jahr 2023 noch mit den alten Gebührensätzen berechnet wurden, ergibt sich für den Verbraucher nunmehr regelmäßig eine höhere Schlusszahlung.

Anpassung der Abschläge

Bereits Ende 2022 wurde durch den Gemeinderat ein Rückwirkungsbeschluss gefasst, nachdem zu diesem Zeitpunkt die neuerlichen Kalkulationsgrundlagen noch nicht feststanden. Dadurch werden künftig auch die vierteljährlichen Abschläge angepasst. In den nächsten Jahren sollen außerdem der komplette Austausch der Wasserzähler und die Umstellung auf Funkwasserzähler vorgenommen werden.

Großen Raum in der Gemeinderatssitzung nahm die Aussprache mit dem Büchereiteam zur Neugestaltung der Räumlichkeiten im Dorfgemeinschaftshaus ein. Vorsitzende Veronika Bodensteiner gab als Büchereileitung einen umfassenden Jahresbericht über das abgelaufene Jahr 2023. Bei 166 Mitgliedern und 1706 Besuchen verzeichnete man Ausleihungen in einer Größenordnung von rund 2300 Medien. Nachdem Manuela Weber die Bücherei seit deren Gründung im Jahr 2011 zwölf Jahre ehrenamtlich geleitet hatte, gab sie diese Aufgabe im Januar 2023 an Bodensteiner ab. Als stellvertretende Leiterin fungiert Tanja Loibl. Das weitere Büchereiteam wurde vorgestellt.

Leseclub in den Ferien

Die Arbeit im Büchereiteam beschäftigt sich primär mit dem Einkauf der Medien, Katalogisieren und Folieren, Veranstaltungs- und Programmarbeit, dem Rücksortieren der Medien, der Bestandspflege, der Öffentlichkeitsarbeit und Beratung. Ein großer Erfolg war der Sommerferien-Leseclub, woran zahlreiche Kinder teilnahmen und ihre Freude hatten. Zusätzlich gab es einen Gestaltungswettbewerb „Mein Falkenfels“, wobei Kinder Kunstwerke einreichen konnten. Vorlesestunden ergänzten das vielfältige Angebot. Auch die Zusammenarbeit mit dem Kinderhaus sowie der Freiherr-von-Weichs-Grundschule in Ascha wurde intensiviert. Eine Projektarbeit mit der Spielgruppe startete ebenfalls 2023. Auch heuer sind wieder große Aktionen und Kooperationen geplant. Im Vordergrund steht der Umzug der Bücherei in die neu sanierten Räume des Dorfgemeinschaftshauses. Die Erstellung einer eigenen Website für die Bücherei ist vorgesehen. Die Kostenschätzung für die Büchereiausstattung liegt bei rund 27.000 Euro, wobei mit einer Förderung der Bibliothekseinrichtung von 50 Prozent gerechnet wird.

Nachträge für letzte Gewerke

Zuletzt beschäftigte sich der Gemeinderat Falkenfels mit der Genehmigung verschiedener Nachträge für letzte Gewerke im Dorfgemeinschaftshaus. Hierzu zählte ein Nachtrag zur Bepflanzung im Außenbereich, wobei ein zusätzliches Alternativangebot eingeholt werden soll. Veränderungen gab es auch bei den Schreinerarbeiten. Für die Restauration verschiedener Holzfenster sind zusätzliche Malerarbeiten vorgesehen. Durch den Zimmerer soll außerdem eine komplette Dachbodenisolierung mit USB-Platten und Dampfsperre vorgenommen werden.

Kenntnis nahm der Gemeinderat von der Auszahlung der Förderungssumme für das ILE-Kleinprojekt des Obst- und Gartenbauvereins. Neben der Förderung ist auch der Eigeneintrag des Obst- und Gartenbauvereins eingegangen. Die Verkehrsmessung im Neubaugebiet Heberszeller Leiten wurde bekannt gegeben, wobei bei einem sehr geringen Verkehrsaufkommen das Tempolimit (30) regelmäßig eingehalten wurde. Die Anschaffung von weiteren Solarlampen sowie eine Bürgersteigerweiterung an der Hochstraße soll abhängig von den finanziellen Möglichkeiten der nächsten Haushaltsberatungen gemacht werden.  

Pressemitteilung Gemeinde Falkenfels/BM vom 26. Januar 2024

BESUCHER

Heute 2382 Gestern 6779 Woche 18427 Monat 104208 Insgesamt 6515761

Back to Top
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.