Ascha ist ganz vorn mit dabei

2021 12 13 Deutscher Nachhaltigkeitspreis fr Ascha w

Ascha wurde als Finalist bei der Auszeichnung mit dem „Deutschen Nachhaltigkeitspreis“ honoriert. Vertreter der Gemeinde Ascha: Bürgermeister Wolfgang Zirngibl, 2. Bürgermeister David Groth, Projektleiterin im Bereich Energie, Maria Kulzer, und Alfred Klier junior (von links) Foto: Irene Haberl – Vergrößern durch Anklicken!

Deutscher Nachhaltigkeitspreis verliehen – Große Anerkennung für Konzept

Schon 2016 hat es die Gemeinde Ascha bei der Auszeichnung mit dem „Deutschen Nachhaltigkeitspreis“ ...

... in der Kategorie „Kleinstädte und Gemeinden“ unter die Top 3 in Deutschland geschafft. 2017 war sie unter den besten fünf nominiert und für 2022 schließlich gehört sie zu den Finalisten.

Ascha ist somit eine von insgesamt zehn Kommunen aus der Kategorie „Großstadt“, „Städte mittlerer Größe“ und „Kleinstädte und Gemeinden“, die als Vorbild für eine nachhaltige Kommunalentwicklung stehen. Als Sieger wurden Anfang Dezember schließlich in Kategorie 1 Stuttgart und in Kategorie 2 Geestland ausgezeichnet. Ascha liegt in seiner Kategorie an zweiter Stelle hinter dem Sieger Fuchstal im oberbayerischen Landkreis Landsberg am Lech, das die Jury letztendlich mit einer auf Basis eines integrierten interkommunalen Dorfentwicklungskonzepts vorangetriebenen nachhaltigen Dorfentwicklung überzeugte, wobei besonders die regenerative Strom- und Wärmeerzeugung und Planung im Bereich der Mobilitätswende erwähnt wurden.

Energieautark bis 2030

Bei Ascha fand vor allem die Einführung des Nachhaltigkeitskonzepts „Ascha – nachhaltig und klimaneutral“ Achtung, mit dem Plan einer autarken Energiebereitstellung bis 2030. Honoriert wurde dabei das Ziel einer vom Wirtschaftswachstum unabhängigen Entwicklung und Gestaltung einer guten Lebensqualität, mit Bausteinen wie einem Biomasseheizkraftwerk, einer Biogasanlage und einem Bürgersolarkraftwerk.

Vorbildliche Umsetzung

Als vorbildlich gesehen wurde dabei die Umsetzung des Konzepts unter anderem durch das kommunale Flächenmanagement und die Umstellung der Beleuchtung von Straßen und öffentlichen Gebäuden auf LED-Lampen, ein Klimaschutzkonzept mit Klimaschutzmanager und die Ausweisung eines Wohngebiets als modellhafte „Energiesiedlung“ mit Förderung über ein Bonussystem freiwilliger Maßnahmen im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung durch die Gemeinde.

Mit einem sozialen Wohnungsbauprojekt in der Dorfmitte, der Sanierung der alten Grundschule, dem Bau einer Mehrzweckhalle und des Bürgerhauses in ökologischer und energietechnischer Hinsicht sowie modernen Sportanlagen stellt die Gemeinde ein breites Angebot zur nachhaltigen Daseinsvorsorge bereit.

Durch interkommunale Kooperationen und Netzwerkarbeit werden diese Erfolge in Ascha ergänzt. Aktionen wie die plastiktütenfreie Gemeinde, „Ein Dorf spart Energie“ oder die Gründung einer Solargemeinschaft binden zudem die Bürger in eine nachhaltige Lebensweise ein.

20.000 Euro für Sieger

Seit 2012 zeichnet der „Deutsche Nachhaltigkeitspreis“ derartige kommunale Nachhaltigkeit aus. Prämiert werden dabei Kommunen, die im Rahmen ihrer wirtschaftlichen Möglichkeiten eine umfassende, nachhaltige Stadtentwicklung betreiben und in den wichtigen Themenfeldern der Verwaltung erfolgreiche Nachhaltigkeitsprojekte realisiert haben. Die Auszeichnung ist mit je 20.000 Euro pro Sieger zweckgebunden für Nachhaltigkeitsprojekte dotiert.


 

Weitere Informationen von der Webseite nachhaltigkeitspreis.de

Klicken Sie [... hier] und [... hier]

BESUCHER

Heute 1441 Gestern 2961 Woche 10205 Monat 32693 Insgesamt 2717130

Back to Top