Haus der Bayerischen Geschichte Regensburg. Die 1920er in Bayern

Tempo2 Plakat

Ein bewegtes Jahrzehnt voller Tempo und Widersprüche

Ein schnelles Auto, ein fotografierender Mann und die legendäre Josephine Baker – drei Symbole für das Tempo der Zeit.

Den Rennwagen hat Hans von Poschinger aus der   berühmten Glashütten-Dynastie 1925 gezeichnet. Die Werbung für die sensationell kleine Leica-Kamera stammt von Ludwig Hohlwein und Josephine Baker tanzt über allem, trotz Auftrittsverbot in München und gegen alle Anfeindungen.

tempo1 Einblick in die AusstellungMit „Tempo, Tempo“ tauchen Sie im Museum des Hauses der Bayerischen Geschichte in Regensburg in das bewegte Jahrzehnt der 1920er-Jahre ein!

Wir präsentieren den fundamentalen Umbruch nach dem Ende des Ersten Weltkriegs. Im Zentrum stehen die Veränderungen, die in Bayern trotz allen konservativen Beharrens feststellbar sind. Es geht um Tradition und Moderne, die Unterschiede zwischen Stadt und Land und um die Gründe, die zum Scheitern der Demokratie in Bayern führen. Das zeigen wir mit spannenden Originalexponaten und großen Medieninstallationen.

Einen ganz eigenen Blick auf die 1920er wirft schließlich der Kabarettist und Moderator Christoph Süß. Für seine aufwendige Filmproduktion haben wir einen neuen Kinosaal eingerichtet.

pdf iconFaltblatt zur Ausstellung (Klicken!)

 

 

Mehr zum Thema auf der Webseite des HdBG [... hier]

BESUCHER

Heute 1062 Gestern 1981 Woche 1062 Monat 52120 Insgesamt 1036844

Back to Top