Wegen Corona nur wenige Aktivitäten beim EV Mitterfels

Maiturniere und Vereinsmeister

Kürzlich fand im Vereinslokal Gürster die Jahresversammlung des EV Mitterfels statt, die vom 1. Vorsitzenden eröffnet wurde. Aktuell kann der EV Mitterfels 121 Mitglieder verzeichnen. Aufgrund der pandemischen Lage konnten nur wenige Aktivitäten durchgeführt werden, so dass auch der Bericht des sportlichen Leiters Helmuth Stumhofer kurz ausfiel.

Trainingsbeginn für die Saison war der 3. Juni 2021, da ab diesem Zeitpunkt wieder Sport in Rahmen des Eisstockschießens betrieben werden durfte. Am 11. September wurde die Marktmeisterschaft mit neun Mannschaften ausgetragen, wobei die Mannschaft Enjoy & Relax mit 15: 1 Punkten Sieger wurde. Dem schloss sich die Vereinsmeisterschaft mit acht Mannschaften an.

Im Kassenbericht von Kassenwart Armin Graf wurden die Ausgaben und Einnahmen der vergangenen Jahre vorgestellt. Die finanzielle Situation des EV kann als solide eingestuft werden. Im Zuge des Rechenschaftsberichtes wurde allen Spendern und Gönnern des Vereins gedankt. Eine Vereinsarbeit ohne Spenden wäre nicht möglich.

Erfolgreiche Maiturniere

In diesem Jahr konnten die Maiturniere in gewohnter Weise abgehalten werden. Beginn des Stockwochenendes war am 6. Mai mit einem Freien Turnier. Es gingen elf Mannschaften an den Start. Sieger wurde der EC Hofdorf-Kiefenholz mit 17: 3 Punkten. Weiter ging es am Samstag, 7. Mai, mit der Marktmeisterschaft. Auch hier waren elf Mannschaften am Start. Sieger wurde die Mannschaft Enjoy & Relax mit 20: 0 Punkten. Die Wasserwacht Mitterfels und die Mannschaft „Bürgermeister“ konnten den zweiten und dritten Platz erreichen.

Den Abschluss des Stockwochenendes machte das Herren-Turnier am Sonntag. Hier gingen neun Mannschaften an den Start. Sieger wurde mit 16: 0 Punkten der SV Pilgramsberg.

Anfang Juni fand die jährliche Vereinsmeisterschaft im Asphalt-Stockschießen auf den Stockbahnen in Scheibelsgrub statt. In diesem Jahr stellten sich 21 Spielerinnen und Spieler der sportlichen Herausforderung in sieben Mannschaften. Den Titel „Vereinsmeister 2022“ konnte sich die Mannschaft mit Konrad Feldmeier senior, Reinhard Kaun und Andreas Fischer ergattern. Den zweiten Platz machten Bert Merl, Josef Schröttinger und Florian Feldmeier, gefolgt von den Drittplatzierten Reinhard Irlbeck, Peter Dachs und Tino Groth.

Abschließend dankte die Vorstandschaft allen Spielerinnen und Spielern für die sportlichen und fairen Spiele. Ein weiterer Dank galt allen Schützinnen und Schützen, die zum Gelingen des Stockwochenendes beigetragen hatten und allen Helferinnen und Helfern, die den Verein tatkräftig unterstützt haben.

BESUCHER

Heute 1464 Gestern 3092 Woche 16289 Monat 38777 Insgesamt 2723214

Back to Top