„Der Wilde Wald“ in Freyung

NPV BW VM 064 21 Der Wilde Wald in Freyung 

Im Film „Der Wilde Wald“ kommen auch die kleinen Nationalpark-Bewohner groß raus.  (Quelle: mindjazz pictures) - Vergrößern durch Anklicken!

Vorpremiere der Nationalpark-Dokumentation inklusive Podiumsdiskussion

Freyung. Ein undurchdringliches Dickicht, Luchse, die durchs Unterholz streifen und unzählige Käfer, die in morschen Baumstämmen leben. Mitten im dichtbesiedelten Europa ...

... darf sich die Natur ihren Lebensraum zurückerobern. Die Rede ist vom Nationalpark Bayerischer Wald. Die einzigartige Geschichte des ältesten deutschen Nationalparks und der Menschen, die in ihm leben und arbeiten, thematisiert der Dokumentarfilm „Der Wilde Wald“. Eigentlich kommt das Werk der gebürtigen Freyungerin Lisa Eder erst im Oktober in die Kinos. Doch am Sonntag, 22. August, gibt’s bereits eine Vorpremiere im Cineplex Freyung.

Organisator ist der Verein Pro-Nationalpark Freyung-Grafenau. Deren 2. Vorsitzender Heinrich Vierlinger, Kulturpreisträger des Landkreises Freyung-Grafenau, sagt: „Die imposanten Bilder im Film zeigen, wie eindrucksvoll unsere Wildnis ist. Daher freuen wir uns ganz besonders, dass die Sommertour von ‚Der Wilde Wald‘ auch Station in unserer Kreisstadt macht“. Für noch tiefere Einblicke in die Natur und die Filmproduktion gibt’s im Anschluss an die Präsentation eine Podiumsdiskussion. Dabei stehen neben Heinrich Vierlinger und Regisseurin Lisa Eder und Nationalparkleiter Dr. Franz Leibl Rede und Antwort. Margot Gibis, Präsidentin der Leir Foundation, kann aufgrund einer Erkrankung nict teilnehmen.

Die Vorführung beginnt am 22. August um 19 Uhr. Tickets können direkt auf der Homepage des Cineplex – www.cineplex.de – vorab erworben werden. Restkarten sind auch am Veranstaltungstag an der Kasse erhältlich. 

BESUCHER

Heute 1013 Gestern 1717 Woche 4278 Monat 50561 Insgesamt 1804912

Back to Top