Burgtheater Mitterfels. „Sepp-Fischer-Regie-Ära“ ist zu Ende

2024 06 18 Burgtheater MITT Franz Aichinger neuer Regisseur 

Burghof-Besichtigung der Vorstandschaft vom Burgtheaterverein Mitterfels mit Franz Aichinger und Andrea Werner (2. und 3. v. links) - Foto: Anna-Lena Stierstorfer – Vergrößern durch Anklicken!

Franz Aichinger übernimmt diese Aufgabe beim Burgtheaterverein

Nach über 20 Jahren mit dem Regensburger Regisseur Sepp Fischer ist eine neue Zeitrechnung beim Verein angebrochen.

Der Burgtheaterverein Mitterfels wurde im Jahr 2001 gegründet, um regelmäßig attraktive Freiluft-Aufführungen im traditionellen Burghof von Mitterfels mit Amateur-Schauspielern und -Sängern aufzuführen. Ziel des Vereins war es von Anfang an, keine gewöhnlichen Stücke auf die Bühne zu bringen. Maßgeblich dabei beteiligt war von Anfang bis 2023 der Regensburger Sepp Fischer. Fischer hat als Regisseur alle Stücke des Vereins inszeniert und maßgeblich geprägt.

„Gehört zur Familie“

„Wir waren schon etwas sprachlos und betrübt, als uns Sepp seine auch für ihn schwere Entscheidung mitgeteilt hatte, die Regiearbeit in Mitterfels endgültig zu beenden“, so der Vorsitzende Gerhard Artinger. Natürlich ist es völlig nachvollziehbar und verständlich, nach so langer Zeit auch mal neue Wege zu gehen, aber er hinterlässt eine große Lücke. Der Verein hat immer bestens bis zur letzten Aufführung von „Zum Sterben schön“ 2023 mit Fischer zusammengearbeitet, er gehört einfach zu unserer Burgtheater-Familie.

Die Vorstandschaft des Vereins hatte nun die schwere Aufgabe, einen geeigneten Nachfolger für die außergewöhnliche Arbeit von Sepp Fischer zu finden. Dieser muss wie sein Vorgänger zum Verein passen und die herausfordernde Arbeit eines Theater- und Musicalregisseurs professionell erfüllen.

Nach Auffassung des Vereins hat man nun mit Franz Aichinger einen geeigneten Mann gefunden. „Uns ist ein großer Stein vom Herzen gefallen“, gestand die zweite Vorsitzende Simone Schötz, als sich Aichinger bereiterklärt hat, diese anspruchsvolle Aufgabe zu übernehmen und in die großen Fußstapfen von Sepp Fischer zu treten. Franz Aichinger ist selbst langjähriges Mitglied beim Verein und hat als Schauspieler und Sänger bereits im Burghof bestens überzeugt.

Er ist nicht nur als Sänger der Band „Donnervögel“, als Musicaldarsteller bei Produktionen wie „Next to normal“ oder „The Rocky Horror Show“ oder als Schauspieler beim Agnes Bernauer Festspielverein als Herzog Ernst bekannt, um nur einige Rollen zu nennen, sondern hat auch bereits mehrere Theaterprojekte als Regisseur in Haibach und bei den „Aichingers Theaterfreunden“ inszeniert.

„Wenn, dann der Franz!“

„Wenn einer die hohen Erwartungen an die komplexe Regiearbeit im Burghof erfüllen kann, dann der Franz“, so die einhellige Meinung der gesamten Vorstandschaft. Für Franz Aichinger steht das nächste große Projekt des Burgtheatervereins bereits vor der Tür. Glücklicherweise bringt Franz für das kommende Stück seine Regieassistentin, Andrea Werner, gleich mit, sie ist ihm bereits bei seinen zahlreichen Inszenierungen zur Seite gestanden.

Welche neue Produktion im Sommer nächsten Jahres umgesetzt werden soll, wird bereits in den nächsten Tagen entschieden. Dazu haben sich die Vorstandschaft des Vereins zur Besprechung mit Franz Aichinger und Andrea Werner im Burghof getroffen, um Details zu besprechen. So viel kann man schon einmal verraten, es wird ein Musical, das bereits auf vielen nationalen und internationalen Bühnen gefeiert wurde.

Pressemitteilung Burgtheaterverein vom 18. Juni 2024

BESUCHER

Heute 1467 Gestern 7188 Woche 16284 Monat 140666 Insgesamt 6552219

Back to Top
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.