„Mitterfelser Frauengruppe“

2022 06 07 Mitterfelser Frauengruppe w

Von links stehend: Andrea Buchweitz, Michaela Wartner, Sabine Rengsberger, Marianne Müller, Brigitte Paulus, Hilde Roth, Gabi Schmidt, 1. BM Andreas Liebl, Ines Hagner; von links knieend: Rosi Kräh, Bianca Sagerer, Sandra Groth, Simone Kutzner. Foto: Claudia Fischer – Vergrößern durch Anklicken!

Mitterfelser Frauenbund tritt aus Diözesanverband aus und gründet stattdessen einen neuen Verein

Am Sonntag haben sich im Gasthaus zur Post in Mitterfels mehr als zwei Drittel aller Mitglieder des KDFB-Zweigvereins Mitterfels zu einer Mitgliederversammlung getroffen. Hintergrund war ...

... die anstehende Beitragserhöhung im KDFB von 25 auf 48 Euro, die bereits in der letzten Jahresversammlung im Oktober diskutiert wurde. Am Ende wurde dabei ein neuer Verein gegründet.

Nach einer schriftlich durchgeführten Meinungsumfrage, in der umfassend über die Argumente für oder gegen die Auflösung des Ortsvereins aufgeklärt wurde, hat sich die Mehrheit der Mitglieder für eine Auflösung ausgesprochen. Wie wichtig den Mitgliedern diese Entscheidung war, zeigte deren zahlreiches Erscheinen. Diözesanvorsitzende Martha Bauer warb für einen Verbleib im KDFB und hob dessen Arbeit, politische Ziele und Fortbildungsangebote hervor. Auch Pfarrer Pater Dominik stellte sich der Diskussion und gab die Konsequenzen des Austritts aus dem kirchlichen Dachverband zu bedenken. Dennoch zeigten die Frauen unter der Leitung der Vorsitzenden Rosi Kräh Geschlossenheit und stimmten einstimmig für eine Auflösung des Zweigvereins zum Jahresende.

Vorstandschaft des neuen Vereins gewählt

Nach einer kleinen Brotzeit wurde in einer zweiten Sitzung der Verein „Mitterfelser Frauengruppe“ gegründet. In diesem Verein wollen die engagierten Mitglieder des bisherigen Frauenbundes auch weiter ihre Zeit, ihre Arbeit und ihr Engagement örtlich einbringen, sei es im kirchlichen, gesellschaftlichen oder sozialen Bereich. Entsprechend wurde der Vereinszweck auch in der Satzung festgelegt, die einstimmig beschlossen wurde. Zur ersten Vorsitzenden wurde Rosi Kräh gewählt, zur Seite stehen ihr die zweite Vorsitzende Sandra Groth sowie die dritte Vorsitzende Brigitte Paulus. Als Kassenwartin fungiert Frau Bianca Sagerer, Schriftführerin wurde Simone Kutzner. Als Beisitzerinnen gehören Rosi Meier, Hilde Roth, Gabi Schmidt, Michaela Wartner, Christine Hafner, Ines Hagner, Marianne Müller, Sabine Rengsberger, Andrea Buchweitz und Maike Schulze-Trinkaus der Vorstandschaft an. Die Kasse wird von den Kassenprüferinnen Ingeborg Simmel und Rosemarie Weinbacher geprüft.

Bei der Gründung gleich 20 neue Mitglieder

Beschlossen wurde ein Jahresbeitrag von 20 Euro. Nahezu alle ehemaligen Mitglieder des Zweigvereins haben ihre Mitgliedschaft im neuen Verein bestätigt. Zur großen Freude der neuen Vorstandschaft konnten aber auch bei Gründung bereits 20 neue Mitglieder gewonnen werden. Weitere Frauen, die Interesse an einer guten Gemeinschaft und sozialem Engagement in und um Mitterfels haben, sind jederzeit willkommen und können sich bei der Vorsitzenden Rosi Kräh unter Telefon 0151/65241142 melden.

Bürgermeister Andreas Liebl gratulierte allen Gewählten und fand lobende Worte für das Engagement der Mitterfelser Frauen. Als Dankeschön für die Wahlleitung überreichte ihm Rosi Kräh Tennisbälle, verbunden mit dem Wunsch, als Gemeinde zusammen mit dem neuen Verein für Mitterfels und seine Frauen „am Ball zu bleiben“. Zum Abschluss gab die neue Vorsitzende einen Ausblick auf künftige Aktionen, darunter etwa die Beteiligung an der Bewirtung beim St. Georgsfest anlässlich der abgeschlossenen Renovierung der St. Georgskirche in Mitterfels am 9. Juli.

BESUCHER

Heute 1232 Gestern 3561 Woche 13956 Monat 1232 Insgesamt 2586064

Back to Top