Der alte Friedhof in Haselbach – ein Schutzwall der Ruhe

 Alter Friedhof Haselbach 01 2023 12 03

Fotos und Gedanken: Alois Kallus - Vergrößern durch Anklicken!

Winterstimmung im „Gottesacker“ (Fotostrecke) und Gedanken zu „Friedhöfe gehören zu den Kirchen“

Winterstimmung im „Gottesacker“ (Fotos: Alois Kallus)

Mit einem Klick auf ein Bild vergrößern Sie es. Mit dem Mauszeiger finden Sie am rechten Rand den Link zum Durchschauen der Fotos. 

  • Alter_Friedhof_Haselbach_01_2023_12_03
  • Alter_Friedhof_Haselbach_02_2023_12_03
  • Alter_Friedhof_Haselbach_03_2023_12_03
  • Alter_Friedhof_Haselbach_04_2023_12_03
  • Alter_Friedhof_Haselbach_05_2023_12_03
  • Alter_Friedhof_Haselbach_06_2023_12_03
  • Alter_Friedhof_Haselbach_07_2023_12_03
  • Alter_Friedhof_Haselbach_08_2023_12_03
 


Mitterfelser Magazin 8/2002

Der Friedhof ist ein „heiliger Ort“

Alois Kallus

Friedhfe1sw

 Vergrößern der Fotos durch Anklicken!

Die Kirchen sind Mittelpunkt und Wahrzeichen unserer Dörfer. An den Kirchen erkennt man die Dörfer, sie geben ihnen das Gesicht. Und zu den Kirchen gehören die Friedhöfe. Wie ein Schutzwall der Ruhe umgeben sie die Kirchen, wie ein Garten um die Kirchen. Gottesacker nannte man die Friedhöfe. Ein Ort der Ruhe für die Vertorbenen. Ganz nah bei der Kirche.

Dann wurden die Friedhöfe zu klein. Die Dörfer wuchsen und neue Friedhöfe wurden errichtet. Weit weg von den Kirchen, außerhalb des Dorfes, und geplant von Architekten. Die Grabsteine, einheitlich in Farbe und Größe, aufgereiht in pflegeleichtem Rasen mit schnurgeraden Wegen. So mancher neue Friedhof hat dieses „Gesicht” bekommen.

Friedhfe2sw

Die Jahre der alten Friedhöfe waren nun gezählt. Grabsteine, Bäume und Sträucher wurden beseitigt. Grünflächen rund um die Kirchen entstanden. Noch härter „erwischte es so manchen alten Friedhof, der gerade noch als Parkplatz taugte. Autofriedhof?

Dürfen wir so mit unseren Friedhöfen umgehen? Sind Friedhöfe nicht schützenswert? Wo bleibt der Aufschrei von Denkmalschützern, Heimatpflegern und Volkskundlern, die sich für den Erhalt von alten Backöfen und Taubenkobeln einsetzen? Friedhöfe sind doch mehr als ein Denkmal, sie sind Ruhestätte unserer Toten.

Friedhfe3sw

Lernen können wir von unseren jüdischen Mitbürgern. Für sie ist der Friedhof „ein heiliger Ort”. „Ein Grab ist für die Ewigkeit”, so sagen sie.

Wie schön ein alter Friedhof ist, der „überleben” durfte, sieht man in Haselbach. Grabsteine und Kreuze, Sträucher und Bäume durften bleiben. Wir, die Haselbacher, sind stolz auf unseren alten Friedhof und dankbar, dass die Verantwortlichen so entschieden haben.

BESUCHER

Heute 1980 Gestern 6002 Woche 22245 Monat 1980 Insgesamt 5441428

Back to Top
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.