Haselbach. GR-Sitzung vom 20. Januar 2022

GR Haselbach 2021 11 25

Planungen für Kita laufen - Arbeitsgruppen stellen Berichte vor – Bebauungsplan aufgestellt

Die Planungen für die Weiterentwicklung der Kindertagesstätte St. Jakob in Haselbach sind kompliziert – das wurde ...

... bei der Vorstellung des Zwischenberichts der Arbeitsgruppe Kinderbetreuung in der Gemeinderatssitzung am Donnerstag deutlich. In der Sitzung wurde auch der Bericht der Arbeitsgruppe für Senioren vorgestellt sowie der neu gefasste Bebauungsplan Kleinei-Höfling aufgestellt.

Bürgermeister Simon Haas dankte allen Gemeinderatsmitgliedern für die offene und konstruktive Zusammenarbeit in der Vergangenheit.

Zwischenberichte der Arbeitsgruppen

Die Zwischenberichte der Arbeitsgruppen machten anschließend deutlich, dass die Gemeinderäte vor schwierigen Planungsaufgaben stehen. Die Arbeitsgruppe Kinderbetreuung befasst sich mit einem Neubau oder einer Erweiterung der bestehenden Kindertagesstätte, diese sei „zu klein und in Teilen nicht mehr zeitgemäß“, erklärte Haas. Die Arbeitsgruppe, der neben Mitgliedern des Gemeinderats auch Vertreter von Kita-Belegschaft und Elternschaft angehören, besichtigte im vergangenen Jahr eine Reihe von Einrichtungen in anderen Gemeinden und erarbeitete auf dieser Grundlage einen Kriterienkatalog.

Obwohl es in der Arbeitsgruppe ein klares Votum für einen vollständigen Neubau gegeben habe, hänge die weitere Planung „von vielen Faktoren ab“, machte der Bürgermeister deutlich: Dazu gehörten neben den Förderbedingungen der Regierung auch die Verfügbarkeit eines geeigneten Standorts und die Frage, ob die Einrichtung um einen Hort für Schulkinder erweitert werden könne. Im Februar soll nun in Workshops mit möglichen Planern weiter an den zur Verfügung stehenden Varianten gearbeitet werden.

Der Bericht der Arbeitsgruppe Senioren macht deutlich, dass die wichtigsten Herausforderungen in der Seniorenpolitik beim Wohnen zu Hause, in der Unterstützung pflegender Angehöriger und im Zugang zur Grundversorgung liegen. Das Gremium begrüßte einhellig die Pläne zur Schaffung einer festen Ansprechstelle, die auch vor Ort in Haselbach verfügbar sein soll. Der Bauausschuss soll nun über die Schaffung geeigneter Räumlichkeiten im Rathaus beraten.

Finaler Abwägungs- und Satzungsbeschluss

Ebenso fasste das Gremium den finalen Abwägungs- und Satzungsbeschluss für die Außenbereichssatzung Bruckhof und billigte die Änderung eines bereits im Vorjahr behandelten Bauantrags.

Zeitgemäße Bebauung

Der Gemeinderat der Gemeinde Haselbach fasste außerdem den Abwägungs- und Satzungsbeschluss für den neu gefassten Bebauungsplan Kleinei-Höfling. Bürgermeister Simon Haas machte nochmals deutlich, dass durch die Neuaufstellung der Zuschnitt des Baugebiets unverändert bleibe. Die Gemeinde sorge damit lediglich dafür, „dass eine zeitgemäße Bebauung der vielen Baulücken erleichtert wird“, so Haas. Der bisherige Bebauungsplan einschließlich Deckblättern wird zeitgleich aufgehoben.

An die öffentliche Gemeinderatssitzung schloss sich ein nicht öffentlicher Teil an.

BESUCHER

Heute 456 Gestern 3079 Woche 3535 Monat 12542 Insgesamt 2597374

Back to Top