Jahresversammlung der KSK Falkenfels

Zweiten Kanonier gefunden – Mitglieder gesucht

Zu ihrer Jahresversammlung trafen sich die Mitglieder der Krieger- und Soldatenkameradschaft (KSK) Falkenfels am Samstag im Gasthaus Hilmer in Riederszell.

Vorsitzende Barbara Herrnberger blickte in ihrem Rechenschaftsbericht auf das vergangene Jahr zurück.

Die KSK Falkenfels hat zur Zeit 64 Mitglieder. Die Vorsitzende sprach auch die Nachwuchssorgen des Vereins an, den auch andere Vereine seit Abschaffung der Wehrpflicht haben. Ein neues Mitglied ist dem Verein beigetreten und zwei interessierte Neubürger aus Falkenfels nahmen an der Versammlung teil, um sich über die Aktivitäten des Vereins zu informieren. Herrnberger regte an, auch Mitglieder zu werben, die nicht gedient haben.

Auch das Problem mit einer Vertretung für Kanonier Jürgen Herrnberger, der nach Berufswechsel unter der Woche nicht mehr zur Verfügung steht, konnte gelöst werden: Ralph Traunbauer wird unter der Woche als 2. Kanonier tätig sein. Erfreut nahmen die Versammlungsteilnehmer die Aussage von Herrnberger auf, dass sie weiterhin als Vorsitzende des Vereins zur Verfügung steht, obwohl sie mit ihrer Familie in ein Nachbardorf gezogen ist.

Der nächste Tagesordnungspunkt war der Bericht des Kassier Richard Schmid. Obwohl die Ausgabenseite höher war als die der Einnahmen, hat die KSK hat noch ein gutes Polster auf ihrem Konto.

Beim Tagesordnungspunkt Wünsche/Anträge gab es wenige Wortmeldungen. Es wurde beschlossen zukünftig im jährlichen Wechsel eine Christbaumversteigerung und ein Grillfest abzuhalten. Vorsitzende Herrnberger beendete die Versammlung mit dem Hinweis auf den nächsten Termin der KSK, das Kreiskriegertreffen mit Friedenswallfahrt am 23. April in Haibach und wünschte sich dabei auch in Zukunft eine zahlreiche Teilnahme an allen weltlichen und kirchlichen Festen.

Die Vorstandschaft der KSK Falkenfels bedankte sich auch noch ausdrücklich bei den Hinterbliebenen des 2020 verstorbenen Lehrer i.R. Josef Buchner aus Mitterfels, die der Heimatforscherin Edda Fendl im vergangenen Jahr gestattet haben, die bisher unveröffentlichte KSK Falkenfels-Chronik von Buchner aus dem Jahr 1973 zu überarbeiten und zu veröffentlichen.

Pressemitteilung KSK Falkenfels/taak vom 19. April 2023

BESUCHER

Heute 5422 Gestern 6666 Woche 27775 Monat 185912 Insgesamt 6177880

Back to Top
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.