AK Heimatgeschichte Mitterfels. Offene Gesprächsrunde „Toleranz“

Toleranz

. . . am 15. Januar 2018 um 19 Uhr in der Hien-Sölde

Das Thema lautet: „Toleranz. Wie viel davon sollen, können, müssen wir aufbringen?“  . . .

Am Montag, 15. Januar findet um 19 Uhr die vierte offene Gesprächsrunde des Arbeitskreises Heimatgeschichte Mitterfels in der Hien-Sölde statt. Das Thema lautet: „Toleranz. Wie viel davon sollen, können, müssen wir aufbringen?“. Der Begriff „Toleranz“ wird oft und gerne gebraucht. Aber es handelt sich bei ihm um einen jener Begriffe, die gelegentlich daraufhin überprüft werden sollten, ob sie noch gültig sind. Denn Tatsache ist, dass sich die Bedeutung abstrakter Begriffe im Laufe der Zeit wandelt oder gar ganz verloren geht. In der Diskussion sollen Fragen gestellt werden wie etwa ob Intoleranz tolerierbar ist, ob Andersdenkende überhaupt auf Toleranz angewiesen sind – oder ob sie nicht vielmehr einen Anspruch darauf haben, dass ihr Denken und ihr Tun akzeptiert werden. Worin besteht der Unterschied zwischen Toleranz und Akzeptanz? Erwartet wird eine rege Diskussion, die Leitung hat Herbert Becker, Gäste sind willkommen.

BESUCHER

Heute 117 Gestern 229 Woche 641 Monat 6165 Insgesamt 516447

Back to Top