500 Euro für die Rehkitzrettung

2021 12 08 Spende Rehkitzrettung

Adrian Riedl (links), die Gründungsmitglieder Erwin Neumaier und Fritz Hausladen (Zweiter und Vierter von links) sowie Reinhard Irlbeck und Corinna Zollner von der Raiba-Zweigstelle Mitterfels bei der Spendenübergabe. Foto: Elisabeth Röhn Vergrößern durch Anklicken!

Spende der Raiffeisenbank an neuen Verein

Weil ihm die hilflosen Rehkitze besonders am Herzen liegen, hat sich Reinhard Irlbeck von der Raiffeisenbank Parkstetten, Zweigstelle Mitterfels, für den neuen Verein zur Rehkitzrettung Mitterfels-Haselbach besonders eingesetzt und zum Jahresende nach Rücksprache mit der Raiffeisenhauptstelle eine Spende in Höhe von 500 Euro vergeben.

Der noch junge Verein zur Rehkitzrettung hat es sich zur Aufgabe gemacht, in den Sommermonaten vor der Wiesenmahd im Gras versteckte Rehkitze aufzuspüren und vor den Mähmaschinen in Sicherheit zu bringen. Dazu werden Drohnen mit einer Wärmebildkamera eingesetzt, weil die kleinen Kitze sich so erfolgreich ins tiefe Gras ducken, dass man sie leicht übersieht. Der Verein mit seinen inzwischen 24 Mitgliedern besitzt zwei Drohnen, für die inzwischen acht Piloten den Flugschein gemacht haben.

Im vergangenen Jahr seien 33 junge Rehe gefunden und gerettet worden, berichtet Adrian Riedl, der zusammen mit Elias Riedl und weiteren Interessierten den Verein gegründet hat. Dazu kommen viele freiwillige Helfer, die in den Sommermonaten der Wiesenmahd mithelfen, am Walkie-Talkie, am Bildschirm und mit virtuellen Brillen die Aktion durchzuführen. Die jungen Leute, die auch von den Jägern unterstützt werden, sind zufrieden: „Hier wird Technik zugunsten der Natur eingesetzt“.

BESUCHER

Heute 380 Gestern 3079 Woche 3459 Monat 12466 Insgesamt 2597298

Back to Top