Jahresversammlung FFW Falkenfels. Termin für Gründungsfest steht

Freiwillige Feuerwehr freut sich über Neuaufnahmen

Rückblick und Ausblick standen gleichermaßen bei der Jahresversammlung der Feuerwehr Falkenfels im Mittelpunkt.

Vorsitzender Martin Piendl konnte von derzeit 191 Vereinsmitgliedern berichten, die sich in 75 aktive, 21 passive, 84 fördernde Mitglieder sowie elf Jugendlichen aufteilen. Im vergangenen Vereinsjahr wurden bei 56 offiziellen Terminen zahlreiche Vereins- und Gründungsfeste besucht. Besonders erfreulich ...

... war die erfolgreiche Gründung einer Quereinsteigergruppe, wodurch nun zehn Mitglieder den Verein und die aktive Wehr verstärken.

Seitens der Jugendgruppe waren 2023 drei und für dieses Jahr weitere acht Neuaufnahmen zu verzeichnen. Gut besucht war wieder das jährliche Florianifest im Mai. Bürgermeister Ludwig Ettl zeigte den aktuellen Stand im neuen Gerätehaus auf und stellt eine Einweihung im September in Aussicht.

Für die aktive Wehr erfolgte von Kommandant Stefan Seign eine Übersicht über die Übungen und Einsätze. So wurden bei 20 Übungen über 300 Übungsstunden und bei insgesamt elf Einsätzen rund 90 Einsatzstunden geleistet. Die Einsätze erstreckten sich über eine Sicherheitswache, zwei Brandeinsätze und acht THL-Einsätze, wobei davon allein sechs Einsätze am 1. und 2. Dezember aufgrund der anhaltenden Schneefälle zu leisten waren. Mehrere Lehrgänge wurden besucht, wie Maschinistenlehrgang, Fahren im Gelände, Aufbaulehrgang Gruppenführer und Leiter einer Feuerwehr. Zudem wurde am THL-Abzeichen in Mitterfels teilgenommen.

Für die zukünftigen Alarmierungen wurde auf das System Alamos umgestellt und es wurden digitale Pager angeschafft. Als Erleichterung bei Einsätzen soll ein im Fahrzeug eingerichtetes Tablet dienen.

Atemschutzwart Dominik Zankl informierte über zwei Atemschutzgeräteträgerinnen, die vor kurzem den Lehrgang und die Belastungsübung abgeschlossenen haben und nun den insgesamt 19 Atemschutzträgern angehören. In diesem Bereich wurden vier Übungen am Standort durchgeführt und bei Terminen an der Brandsimulationsanlage beziehungsweise Leistungsabzeichen Gold in Osterhofen teilgenommen. Zukünftig soll die FFW Falkenfels als eingetragener Verein im Vereinsregister geführt werden, weshalb eine entsprechende Satzung erarbeitet und von der Mitgliederversammlung beschlossen wurde. Als Termin für das 150 plus fünfjährige Gründungsfest wurde bereits der 11. Juni bis 14. Juni 2027 reserviert und nun von der Mitgliederversammlung beschlossen.

Für die Jugendgruppe wurden aufgenommen: Andreas Zimmermann, Anna Peintinger, Antonia Rinkes, Isabella Groß (abwesend), Johannes Wankerl, Marlene Heitzer, Nick Christopher Peltier (abwesend) und Valentin Foierl (abwesend). Als Quereinsteigergruppe wurden aufgenommen: Andreas Meier, Barbara Foierl, Birgit Marchner, Christina Peintinger, Franziska Bauer, Johann Peer, Maria Heitzer, Silvia Ebner, Ursula Fuchs und Ursula Spanfeldner. Es sprach Kommandant Stefan Seign Beförderungen aus. Jonas Piendl, Maximilian Albrecht, Nicole Marchner und Manuel Knott wurden zum Oberfeuerwehrmann beziehungsweise -frau ernannt. Andreas Späth, Daniel Späth und Katharina Piendl sind nun Hauptfeuerwehrmann beziehungsweise -frau. Zur Löschmeisterin beförderte er Lisa Forster und zum Brandmeister Herbert Heindl. Sehr zur Freude der Gerätewarte konnten ihnen verschiedene Ausstattungsgegenstände und Maschinen für die Werkstatt im neuen Gerätehaus übergeben werden.

Pressemitteilung FFW Falkenfels/ih vom 21. März 2024

BESUCHER

Heute 1606 Gestern 6854 Woche 37490 Monat 195627 Insgesamt 6187595

Back to Top
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.