Nationalpark-Podcast geht in die Verlängerung

Podcastverlaengerung 

Eine der ersten Gesprächspartnerinnen für Podcast-Host Christian Keim war Silvia Pflug, Nationalpark-Försterin in der Dienststelle Bayerisch Eisenstein. (Foto: Gregor Wolf/NP BW) - Vergrößern durch Anklicken!

Bei „Wildnis schafft Wissen“ gibt’s Einblicke in die Arbeit für das Schutzgebiet

Neuschönau/Bayerisch Eisenstein. Im vergangenen Winter lauschten über 22.000 Hörer den ersten Podcast-Folgen aus der grenzenlosen Waldwildnis.

Nun geht die Reihe unter dem Motto „Wildnis schafft Wissen – Einblicke in den Nationalpark Bayerischer Wald“ in die Verlängerung. Während sich die erste Staffel speziell mit Forschungsthemen befasste, rückt die Fortsetzung nun ein breiteres Themenspektrum in den Fokus.

Die Podcast-Folgen werden in Zusammenarbeit mit dem Passauer Lokalradiosender Unser Radio produziert, der Teile der Folgen auch im Programm ausspielt. Dabei spricht Moderator Christian Keim unter anderem mit Silvia Pflug, der ersten Nationalpark-Försterin, mit Hans-Eisenmann-Leiter Christian Binder, Umweltpädagoge Thomas Michler oder mit Julia Zink, die beim Nationalpark für das digitale Besuchermanagement zuständig ist. Die erste Folge ging bereits am Donnerstag auf der Homepage des Nationalparks, dem angeschlossenen YouTube-Kanal sowie auf allen gängigen Podcast-Portalen online. Im dreiwöchigen Turnus werden Abonnenten dann mit neuen Folgen versorgt. Direkt zum Podcast gelangt man via www.np-bw.de/podcast.

 

BESUCHER

Heute 1528 Gestern 3092 Woche 11091 Monat 43402 Insgesamt 1797753

Back to Top