Nationalpark BW. Auf der Suche nach dem Fischotter

NPV BW VM 060 21 Auf der Suche nach dem Fischotter

Fischotter lassen sich im Tier-Freigelände oft gut beobachten.  (Foto: Gregor Wolf/NP BW) - Vergrößern durch Anklicken!

Familienführungen im Tier-Freigelände am 16. August und 6. September

Altschönau. Der besonders geschützte Fischotter ist „Tier des Jahres 2021“. Die größte heimische Marderart ...

... lässt sich in freier Wildbahn jedoch nur selten beobachten. Doch bei einer Familienführung im Tier-Freigelände des Nationalparks Bayerischer Wald bei Altschönau stehen die Chancen den quirligen Gesellen zu sehen recht gut.

Auf eine abwechslungsreiche Spurensuche nach dem Fischotter begeben sich alle Interessierten am Montag, 16. August. Bei kleinen Spielen und Experimenten erfahren Erwachsene und Kinder viel Wissenswertes und Erstaunliches über den nacht- und dämmerungsaktiven kleinen Räuber. Bei der Führung kommen die Teilnehmer aber auch bei Käuzen und Braunbären vorbei. Höhepunkt ist aber letztendlich der Stopp am Fischottergehege – kleine Überraschung inklusive.

Zum kostenlosen Erlebnisnachmittag sollten alle Teilnehmer wetterfeste Kleidung inklusive passendem Schuhwerk dabeihaben. Um die Abstandsregelungen einhalten zu können, ist die Teilnehmerzahl auf 20 Personen beschränkt. Start der rund zweieinhalbstündigen Tour ist um 14.30 Uhr. Eine Anmeldung beim Nationalpark-Führungsservice (0800 0776650) ist möglichst frühzeitig, spätestens jedoch einen Tag vorher, erforderlich. Dabei wird auch der genaue Treffpunkt mitgeteilt. Wer am 16. August keine Zeit hat, kann dasselbe Angebot auch am Montag, 6. September, wahrnehmen.

Weitere Veranstaltungen des Nationalparks Bayerischer Wald finden Sie stets unter www.nationalpark-bayerischer-wald.de/veranstaltungen.

BESUCHER

Heute 1136 Gestern 1717 Woche 4401 Monat 50684 Insgesamt 1805035

Back to Top