Kreismusikschule Mitterfels. Aufs Vorspielen gefreut

Musiklehrein Gabi Krön dankte den Müttern

Kürzlich fanden sich die Schülerinnen und Schüler der Klasse von Musiklehrerin Gabriele Krön an der Hauptstelle der Kreismusikschule in Mitterfels zu einem Vorspielabend ein. Nach über zwei Jahren Zwangspause wegen Corona merkte man den Kindern an, dass sie sich aufs Vorspielen freuten.

Musiklehrerin Gabriele Krön bedankte sich ausdrücklich bei den Eltern, die ...

... die anstrengende Zeit des Lockdowns mitgetragen haben und den Onlineunterricht ermöglicht hatten. „Mein besonderer Dank gilt vor allem den Müttern, die neben Homeoffice, Kinderbetreuung, Homeschooling auch die Hürde des Musikunterrichts online gemeistert haben.“

Den Anfang des Abends bestritt Emilia Füchsl mit dem Volkslied „Hans, bleib da“, gefolgt von Lukas Hornberger mit seinem Lieblingslied „Farmer Johnny had a Dog“. Luisa Appel sang „Grün, grün, grün sind alle meine Kleider“ und begleitete sich dazu selber auf der Gitarre. Im Anschluss nahm die sechsjährige Franziska Promberger all ihren Mut zusammen und traute sich zum ersten Mal vor Publikum zu spielen. „Schlaf, Kindlein schlaf“ gelang ihr auch zu aller Zufriedenheit. Hannah Nelz spielte „Scarborough Fair“ auf der Altblockflöte und „Drei Chinesen mit dem Kontrabass“ auf der Sopranblockflöte, da sie beide Instrumente mit Freude spielt und ganz ordentlich beherrscht. Marlene Heitzer konnte mit ihrem gefühlvollen Vortrag des „Wiegenlieds“ von Aniko Drabon überzeugen. Einen virtuosen Schlusspunkt setzte Viola Renner mit einem „Andante“ von Ferdinando Carulli. Zum guten Schluss gab es Urkunden für alle, die sich für Junior 1 und Junior 2 qualifiziert hatten, und dann noch einen Griff in die Süßigkeitenschachtel des Elternbeirates.

 

BESUCHER

Heute 448 Gestern 4093 Woche 4541 Monat 106163 Insgesamt 3198716

Back to Top
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.