Boil, Sugal und Schulfraln - Kolumne

Sepp

Über die irrsinnigen Attacken auf die Mundart

Cham. Bei meinem Freund, dem Ferstl Quirin, war ich eingeladen auf ein, zwei Halbe zu einem Ratsch als alternatives Nachmittagsprogramm zum Christi-Himmelfahrtstag . . .

. . . dem Aufstieg des Herrn, jenseits des Herrenausflugtages samt mit Bierkistln beladenem Leiterwagerl oder gar scheppernd bollerndem Bollerwagen aus der niederdeutschen Tiefebene.

Dass er kein Langweiler, in österreichischem Bairisch kein Fadiseur ist, beweist der Quirin gleich mit einer amüsanten Geschichte aus seinem Waldler-Leben. „Sogoar undda de promoviertn Akademiker gibts oi, de sched s Auswendiglerna glernt ham, s Nachdenka oba ned!“, stellt er kopfschüttelnd fest und erzählt von einer Kinderärztin, die vor zwanzig Jahren seinen dreijährigen Kilian einem Artikulationstest unterzogen hatte.

>>> Weiter bei der [. . . Mittelbayerischen]

BESUCHER

Heute 1290 Gestern 1994 Woche 3284 Monat 27554 Insgesamt 1474418

Back to Top