Niederbayern bekommt eine Klimaschutzmanagerin

Klimaschutzmanager andrea mueller okt19 1132 web

Im Bild (v. l.): Bezirkstagspräsident Dr. Olaf Heinrich, Klimaschutzmanagerin Andrea Müller und Matthias Kopf, Leiter des Referats für Bauangelegenheiten des Bezirks Niederbayern
Foto: Bezirk Niederbayern, Bäter

Andrea Müller startet ab 1. Januar 2020

Andrea Müller ist derzeit noch Klimaschutzmanagerin beim Umweltamt der Stadt Regensburg und wird im kommenden Jahr beim Bezirk Niederbayern die Koordinierung der Maßnahmenumsetzung aus dem Klimaschutz-Teilkonzept übernehmen.

Der Bezirk Niederbayern hat sich zum Ziel gesetzt, Energie und somit Kohlendioxid-Emissionen in seinen Gebäuden einzusparen. Er leistet damit einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz. Um die Potentiale zu ermitteln, wurde 2017 ein Klimaschutz-Teilkonzept in Auftrag gegeben. Im Ergebnis zeigte sich, dass jährlich bis zu 935 Tonnen Kohlendioxid und 400.000 Euro Energiekosten eingespart werden können. Die entsprechenden Maßnahmen wie energetische Sanierungen sollen sukzessive umgesetzt werden. Mit der Aufgabe betraut wird nun Andrea Müller, die ab Januar 2020 ihre Arbeit beim Bezirk Niederbayern aufnehmen wird. „Wir gehen die Reduktion der Emissionen sowohl bei investiven Maßnahmen als auch bei der Schulung des Personals an“, erläutert Bezirkstagspräsident Heinrich bei der Vorstellung der neuen Klimaschutzmanagerin in der Bezirkshauptverwaltung in Landshut.

>>> Weiter bei [Bezirk Niederbayern: hier klicken]

BESUCHER

Heute 76 Gestern 197 Woche 76 Monat 5343 Insgesamt 659478

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Back to Top