Nationalpark BW. Gasthaus Fuchs wird Pächter vom Café Wistlberg

NPV BW PM 46 24 Gasthaus Fuchs ist Paechter vom Caf Wistlberg

Nationalparkleiterin Ursula Schuster und Pächter Bernhard Fuchs (vorne) unterzeichneten den Pachtvertrag für das Café Wistlberg. Darüber freuten sich auch die Nationalparkmitarbeiter Hubert Wachter (l.), Hans-Georg Simmet (3.v.r.) und Johannes Schmid (2.v.r) sowie das Team vom Gasthaus Fuchs mit Birgit Fuchs (2.v.l.), Thomas Dorner (3.v.l.) und Stefan Dorner (r.). - (Foto: NP BW) - Vergrößern durch Anklicken!

Vertrag ist unterzeichnet – Offizielle Eröffnung Ende September 

Finsterau. Der Pächter des Nationalpark Cafés Wistlberg steht fest: Das Gasthaus Fuchs aus Mauth wird ab September dieses Jahres die Bewirtung von ...

... Wanderern, Radfahrern und Langläufern im „Naturerlebnis Wistlberg“ bei Finsterau übernehmen. Nationalparkleiterin Ursula Schuster und Bernhard Fuchs, Inhaber des Gasthauses Fuchs, konnten nun in den fast fertiggestellten Räumlichkeiten den Vertrag unterzeichnen.

„Ich bin sehr froh, dass wir mit dem Gasthaus Fuchs einen schlagkräftigen und vertrauensvollen Pächter für unser neues Café am Wistlberg gefunden haben“, sagte Nationalparkleiterin Ursula Schuster bei der Vertragsunterzeichnung im Café Wistlberg. Im Innenraum ist der Großteil der Vorbereitungen schon getroffen. Die moderne Gastroküche ist einsatzbereit. Das Mobiliar steht bereits an Ort und Stelle. Bei den handgemachten Stühlen und Tischen aus Kerneschen- und Ahornholz haben die Schreiner der Nationalparkverwaltung, Hans-Georg Simmet und Johannes Schmid, ganze Arbeit geleistet. Insgesamt finden künftig 30 Personen im Innenraum Platz, auf der Terrasse können weitere 80 Gäste Platz nehmen. „Ich bin mir sicher, dass wir einen sehr schönen Ort geschaffen haben, an dem die Gäste alles genießen können, was der Nationalpark zu bieten hat.“

Dem konnte auch Pächter Bernhard Fuchs, der dem Nationalpark für das Vertrauen dankte, zustimmen. „Ich habe den Vertrag mit großer Freude, aber auch mit Respekt unterschrieben.“ Fuchs gab bei dem Ortstermin nicht nur ein klares Bekenntnis zur Region, sondern vor allem auch zum Nationalpark. „Wir wollen hier im Café Wistlberg die Idee des Nationalparks vermitteln, den Gästen zeigen, wie man die Natur genießen kann ohne sie zu gefährden, und gleichzeitig auf die Fragilität dieses Ökosystems hinweisen“, so Fuchs. Ziel sei es, nicht nur für das leibliche Wohl am Wistlberg zu sorgen, sondern auch ein Bindeglied zwischen den Besuchern und dem Nationalpark zu werden.

Die offizielle Eröffnung des Café Wistlberg ist Ende September geplant. Bis dahin muss das Umfeld des Gebäudes noch fertiggestellt werden. In Kürze wird auch mit den Arbeiten für die Aussichtsplattform „Lusenblick“ sowie für den barrierearmen Spielbereich direkt vor dem Café begonnen. Bereits benutzt werden kann der Parkplatz auf der gegenüberliegenden Seite der Buchwaldstraße.

Pressemitteilung NP-Verwaltung vom 18. Juni 2024

BESUCHER

Heute 1381 Gestern 7188 Woche 16198 Monat 140580 Insgesamt 6552133

Back to Top
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.