Neuerscheinung: "Falkenfels - Oberes und unteres Dorf"

Werbung Falkenfels Oberes unteres Dorf Web

Eine heimatkundliche Neuerscheinung von Edda Fendl

„Die Zeiten ändern sich und wir uns mit ihnen.“ In dieser lateinischen Spruchweisheit steckt viel Wahres. Wenn dann nach zwei, drei Generationen die Zeitzeugen fehlen, geht das Wissen . . .

. . .  um historische Zusammenhänge schnell verloren und landet auf dem Müll der Geschichte.

01 edda fendl neues buch 01 wDie Autorin Edda Fendl und Bürgermeister Ludwig Ettl, Falkenfels

Nicht so, wenn man auf die Publikationen der unermüdlichen Heimatforscherin Edda Fendl aus Mitterfels zurückgreifen kann. Wer sie kennt, weiß, mit welcher Hingabe und Leidenschaft sie seit Jahren die Geschichte ihrer ursprünglichen Heimat Falkenfels erforschte, um längst vergessene historische Fakten wieder in Erinnerung zu bringen und diese für die nachfolgenden Generationen zu bewahren. Nachdem die Ortsteile Oberhof, Forst und Siglbrunn von der Autorin historisch auf- gearbeitet und publiziert wurden, gibt es jetzt eine Neuerscheinung mit dem Titel: Falkenfels – obe- res und unteres Dorf. In dem neuen Magazin sind die Siedlungen rund um die Kirche St. Nikolaus und zu Füßen des Burgbergs Gegenstand ihrer historischen Recherchen. Unzählige Stunden an mühseliger Kleinarbeit und Detailsuche in Archiven, Matrikeln, Urkunden, Chroniken und anderen schriftlichen Quellen mussten von der Autorin in diesem Zusammenhang geleistet werden. Beson- ders wertvolle Informationen lieferte die Auswertung der Pfarrmatrikel in Ascha, zu denen Pfarrer Alois Zimmermann bereitwillig Zugang gewährte, der Liquidationsprotokolle aus dem Archiv des Vermessungsamtes in Straubing und der Grundsteuerkataster und Anlagenbücher aus dem Staats- archiv in Landshut. Wertvolle Beiträge kamen aber auch von den Bewohnern der Ortsteile des obe- ren und unteren Dorfes selber, die bereitwillig ihre Bildarchive öffneten, die sorgsam gehüteten schriftlichen Dokumente aus ihren Familienarchiven zur Verfügung stellten und mit ihren mündli- chen Berichten aufschlussreiche Informationen lieferten.

Das Ergebnis dieser mühseligen Forscherarbeit und Detailsuche kann sich wirklich sehen lassen. Das neue Magazin ist eine wahre Schatztruhe für den historisch interessierten Leser, gibt Einblicke in die Lebensweise früherer Generationen, in die Besitzerfolge und Häuserchroniken der dort an-gesiedelten Hofstellen und die genealogischen Beziehungen und Stammbäume der dortigen Be-wohner. Die besonders reichhaltige Bebilderung des Magazins lockert die Inhalte auf und verschafft einen lebendigen Einblick in vergangene Zeiten.

Große Verdienste bei der Erstellung und Herausgabe des neuen Magazins hat sich wie bei den vor- ausgegangenen Erscheinungen Franz Tosch, ebenfalls aus Mitterfels, erworben, der in vielen Stun- den ehrenamtlicher Arbeit das Layout erstellt und in professioneller Manier das Magazin bis zur Druckreife gestaltet hat. Herausgeber dieser historischen Druckschrift mit insgesamt 160 Seiten ist der Arbeitskreis Heimatgeschichte Mitterfels. Nur weil das Magazin zum größten Teil in ehren-amtlicher Arbeit entstanden ist, kann es zu einem Preis von 15 Euro angeboten werden. Erhältlich ist es im Burgcafe, bei Edeka Stöger, in der Raiffeisenbank Falkenfels und im Schreibwarenge-schäft Stolz in Mitterfels. Wer noch ein Weihnachtsgeschenk sucht, mit dem er besondere Freude bereiten kann, liegt mit dem Kauf des neuen Magazins richtig.

02 edda fendl neues buch 04 w

Sie durften zusammen mit der Autorin Edda Fendl (4. von rechts) als erste im neuen Magazin blättern, die Mitglieder des Arbeitskreises Heimatgeschichte Mitterfels, des Historischen Vereins Falkenfels, des Familienforscherstammtisches Steinach zusammen mit Bürgermeister Ludwig Ettl (3. von rechts).

 

Sonderdruck Falkenfels 2018 12 w

 

BESUCHER

Heute 70 Gestern 251 Woche 1221 Monat 6464 Insgesamt 601348

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Back to Top